AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
Italia-Super-Cup: C1-Junioren der JSG Wisserland siegen an der Adria
Für die Rheinlandliga-C-Jugend der JSG Wisserland ging es wie schon im Vorjahr nach Ende der Meisterschaft zur einer Abschlussfahrt inklusive internationalem Fußballturnier. Das Ziel diesmal war Italien. An der Adria gewannen die Kicker aus dem Westerwald souverän den 24. Italia-Super-Cup und setzten sich dabei unter anderem gegen Teams aus Frankreich und Österreich durch.
Die C1 der JSG Wisserland gewann den Italia-Super-Cup in Riccione. (Foto: JSG Wisserland) Wissen. Riccione war Ziel der diesjährigen Mannschaftsfahrt der C1-Junioren der JSG Wisserland. Im Adria-Ort nahe Rimini nahmen die Rheinlandliga-Kicker an einem internationalen Fußballturnier teil, dem 24. Italia-Super-Cup. Im ersten Spiel der Gruppenphase wurde der Gegner SV Ruhpolding regelrecht überrumpelt: Die Wissener siegten mit 9:0. Nach kurzer Pause traf man auf die SG Sinsheim/Rohrbach. Hier tat sich Wisserland deutlich schwerer, siegte aber letztlich völlig verdient mit 1:0. Am nächsten Morgen stand das letzte Gruppenspiel gegen Tecnofutbol Austria, eine österreichische Fußballschule, an. Dieses Team hatte bis dahin auch beide Gruppenspiele gewonnen. Man behielt aber auch hier mit 3:1 die Oberhand und holte somit den Gruppensieg.

Souveräner Weg ins Finale
Im Halbfinale war das starke französische Team Bourguesan der Gegner. Auch hier spielte die JSG überlegen und siegte letztlich mit 1:0 nach einem Tor von Amin El Ghawi. Das Finale wurde im Stadion von Riccione gespielt. Gegner war erneut Tecnofutbol Austria, das sich im zweiten Halbfinale gegen den Südwestverbandsligisten FSV Offenbach im Elfmeterschießen durchgesetzt hatte. Mit den Nationalflaggen zogen die Mannschaften ins Stadion ein, wo die Spieler dann alle vorgestellt wurden. Als auch die Nationalhymnen abgespielt wurden, war der eine oder andere tief ergriffen. Auch diesmal hatten die Österreicher das Nachsehen. Mit einem 2:0 holten die Westerwälder den Turniersieg und einen Pokal für die Vereinsvitrine. Tom Zehler wurde mit vier Treffern als bester Torschütze des Turniers ausgezeichnet, die gleiche Trefferzahl hatte auch Faruk Cifci. Der Turniersieg wurde bis in die Nacht am Strand gefeiert. Turnierdirektor war ein Bekannter, nämlich der bisherige Trainer der 1. Mannschaft des VfB Wissen, Walter Reitz.

Verletzungen blieben nicht aus
Amin El Ghawi konnte leider nicht an dem Abschluss teilnehmen, da er sich kurz vor Ende der ersten Spielhälfte bei einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler eine heftige Platzwunde an der Stirn zuzog, die nach rund sechs Stunden Wartezeit im Krankenhaus von Riccione genäht wurde. Schon am Vortag hatte Chris Knautz sich am Fußgelenk verletzt und musste ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden. Bestens gelaunt und mit vielen neuen Eindrücken ging es schließlich für Spieler, Betreuerteam und mitgereiste Eltern zurück Richtung Westerwald.

Sportfreunde Siegen kommen zum Saisonausklang
Der endgültige Saisonabschluss der C1 und die Verabschiedung aus der C-Jugend erfolgt am 22. Juni ab 14 Uhr im heimischen Wissener Stadion mit einem Freundschaftsspiel gegen die Sportfreunde Siegen. (PM)
Nachricht vom 09.06.2019 www.ak-kurier.de