AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Kultur
Flachstag im Landschaftsmuseum Hachenburg
Am 30. Juni veranstaltet das Landschaftsmuseum in Hachenburg von 10 bis 17 Uhr seinen traditionellen Flachstag mit dem beliebten Spinnfest. Der Familientag zum Ausprobieren und Mitmachen steht auch in diesem Jahr ganz im Zeichen von Flachs, Leinen und Wolle. Von weit her reisen die Spinnbegeisterten nach Hachenburg. Sie nehmen im Landschaftsmuseum die reizvolle Gelegenheit wahr, aus einer Hand voll Fasern einen möglichst langen Faden herzustellen! „Wer spinnt den längsten Faden?“ Alle Ergebnisse werden auf dem Hofplatz prämiert.
Ausprobieren und Mitmachen wird im Fokus des diesjährigen Flachstages im Landschaftsmuseum stehen. Foto: Pressestelle der KreisverwaltungHachenburg. Das Rahmenprogramm hält viele Angebote bereit. Auf einem Leinenmarkt werden verschiedene Spinnfasern, Strickwolle, Tücher und Stoffe angeboten. Spezielle Handarbeitstechniken wie Nadelbinder, Wolle färben und Blaudruck können von den Besuchern bewundert und selbst ausprobiert werden. Ein besonderes Highlight werden die filigranen Holzprodukte der Familie Matthes aus Elgershausen sein.

Natürlich hat das Museumsteam zahlreiche Attraktionen zum Mitmachen für Groß und Klein vorbereitet, unter anderem Führungen durch die Sonderausstellung. Die museumspädagogische Abteilung bietet spezielle Tagesprogramme rund um die Textilpflanze Flachs an. Fuchs- und auch Alpaka-Schafe erwarten Ihren Besuch auf der Wiese an der Ölmühle.

Natürlich kommt daneben auch die Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen oder einer Westerwälder Kartoffelbratwurst nicht zu kurz. (PM)
Nachricht vom 16.06.2019 www.ak-kurier.de