AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Zu Gast im Jagdrevier: Vorschulkinder erkundeten die Natur
Die Vorschulkinder der Fuchs- und Maulwurfgruppe der katholischen Kindertagesstätte „Adolph Kolping“ waren zu Gast im Jagdrevier Elbergund II. Hegeringleiter Daniel Seibert zeigte den interessierten Kindern, wie spannend und lehrreich es in der Natur sein kann. Neben Fährtenlesen, Jagdhornblasen, Kanzelbegehung sowie Tierbestimmungen konnten die Kinder bei einem Suchspiel ein Tierpräparat bestaunen.
Zülal übt sich im Jagdhornblasen. (Foto: privat) Wissen. Die Vorschulkinder der Fuchs- und Maulwurfgruppe der katholischen Kindertagesstätte „Adolph Kolping“ waren zu Gast im Jagdrevier Elbergund II. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es zum Revierrundgang. Hegeringleiter Daniel Seibert zeigte den interessierten Kindern, wie spannend und lehrreich es in der Natur sein kann und brachte ihnen die Tier- und Pflanzenwelt sowie die waidgerechte Jagd etwas näher.

Neben Fährtenlesen, Jagdhornblasen, Kanzelbegehung sowie Tierbestimmungen konnten die Kinder bei einem Suchspiel ein Tierpräparat bestaunen. Ein Fuchsbau wurde genauso unter die Lupe genommen wie verschiedene Pflanzenarten. Große Freude bereitete den Kindern die Sichtung eines Feldhasen an einem Maisfeld.

Das Prinzip der nachhaltigen Nutzung stand im Vordergrund und die Kinder konnten neue Eindrücke mit nach Hause nehmen. Ob bei der Jagd oder dem heutigem Waldbau – das Prinzip ist das Gleiche: Es wird nur so viel aus der Natur entnommen wie dauerhaft wachsen kann. (PM)
   
Nachricht vom 24.06.2019 www.ak-kurier.de