AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Entwurf verabschiedet: Selbach soll Dorfplatz bekommen
Bei der Sitzung des neuen Ortsgemeinderates wurde der Entwurf für den Selbacher Dorfplatz verabschiedet: Eine Linde spendet Schatten, Sitzsteine am Ufer des umgeleiteten und aufgeweiteten Kohlbachs laden zum Verweilen ein, ein überdachter Fachwerkpavillon schützt vor Hitze und Regen, Blumenwiese, blühende Stauden und ein kleiner Nutzgarten können von den gepflasterten Wegen aus bestaunt werden.
So soll der Dorfplatz in Selbach einmal aussehen. (Bild: Ortsgemeinderat Selbach)Selbach. Das alles und noch vieles mehr soll schon im Herbst 2020 auf dem neuen Dorfplatz im Herzen von Selbach möglich sein. Für den neuen Ortsgemeinderat und Ortsbürgermeister Matthias Grohs war es eine besonders schöne Aufgabe, in ihrer ersten „Arbeitssitzung“, nur eine Woche nach der Konstituierung, den endgültigen Entwurf einstimmig zu verabschieden. Auch die stellvertretende Fachbereichsleiterin des Fachbereichs Bauen und Umwelt der Verbandsgemeinde Wissen, Kerstin Roßbach, sowie interessierte Selbacher Bürger wohnten der Sitzung bei.

Bereits seit zwei Jahren ist der Dorfplatz in Planung. Damals wurde die alte Gaststätte in der Ortsmitte abgerissen und es entstand ein freier Platz mit einer Gesamtfläche von circa 900 Quadratmetern. Im Rahmen der Dorfmoderation sammelten die Bürger Ideen zur Gestaltung ihres Platzes. Der freie Landschaftsarchitekt Dipl.-Ing. Martin Heinemann stellte mehrere Entwürfe vor und das endgültige Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen.

Bis zum 1. August dieses Jahres werden die Pläne nebst Kostenkalkulation bei der ADD als Antrag auf Förderung durch die Dorferneuerung eingereicht. Die Gesamtkosten inkl. Eigenanteil in Höhe von geschätzt 11.000 Euro belaufen sich auf rund 120.000 Euro, es ist mit einer Förderung zwischen 40 bis zu 65 Prozent zu rechnen. Wenn alles klappt, kann der Baubeginn im nächsten Frühsommer stattfinden.

Natürlich lassen es sich die Bürgerinnen und Bürger nicht nehmen, Teile des Platzes in Gemeinschaftsarbeit zu gestalten. So wird beispielsweise bei der Errichtung des großen Pavillons viel Eigenleistung entwickelt und einige Pflanz- und Pflegearbeiten werden selbst in die Hand genommen. Anfang nächsten Jahres wird eine Einwohnerversammlung einberufen werden, in der Arbeitsgruppen zur Umsetzung der Maßnahmen gebildet werden. Schon im Herbst 2020 kann dann ein großes Fest zur Einweihung stattfinden.

Unter dem Punkt Mitteilungen rief Ortsbürgermeister Matthias Grohs unter anderem zur regen Teilnahme am Freiwilligentag der Verbandsgemeinde auf, der am 7. September von 9 bis 16 Uhr erstmals auch in Selbach stattfindet. Hier sind helfende Hände gefordert, die zum Beispiel Schilder reinigen, Wege freischneidenund vieles mehr. (PM)
Nachricht vom 05.07.2019 www.ak-kurier.de