AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Polizei Betzdorf: Dreimal unerlaubt vom Unfallort entfernt
Im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf kam es in der Zeit vom Montag, 15. Juli bis Mittwoch, 17. Juli in Kirchen, Mudersbach und Brachbach zu Unfallfluchten. In einem der drei Fälle bittet die Polizei um Zeugenhinweise.
SymbolfotoDienstgebiet Polizei Betzdorf. Ein auf einem Parkplatz in der Austraße in Kirchen/Sieg abgestellter PKW, wurde am Montag, 15. Juli, gegen 10.25 Uhr, von einem zunächst unbekannten PKW-Fahrer beim Einparken beschädigt. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Von einem aufmerksamen Zeugen konnte der Vorgang jedoch beobachtet und das Kennzeichen des Fahrzeugführers abgelesen werden. Der Fahrer konnte ermittelt werden.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Mittwoch, 17. Juli, gegen 13.35 Uhr, in Mudersbach in der Koblenzer Straße. Hier musste ein LKW-Fahrer sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen und prallte dabei gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW, welchen er etwa 5 Meter weiter nach vorne schob. Dann stieg der LKW-Fahrer aus und betrachtete sich den entstandenen Schaden, um anschließend wieder in seinen LKW einzusteigen und die Fahrt fortzusetzen. Nachdem er erkannt hatte, dass er dabei offensichtlich von Zeugen beobachtet worden war, hielt er sein Fahrzeug schließlich doch an. Ein Strafverfahren wurde auch hier eingeleitet.

Auch in Brachbach kam es am Mittwoch, 17. Juli, gegen 18 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht. Hier hatte eine VW-Bus-Fahrerin ihr Fahrzeug auf einem Waldweg zwischen Brachbach und Katzenbach ordnungsgemäß abgestellt. Als sie später zu ihrem Fahrzeug zurückkam, war dieses im Heckbereich nicht unerheblich beschädigt. Vermutlich wurde diese durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beim Wenden seines Fahrzeuges hervorgerufen. Anschließend setzte der Verursacher auch hier seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. In diesem Fall sucht die Polizei den Fahrer eines schlammgrauen VW-Transporters mit AK-Kennzeichen, der zur Abstellzeit in einem gegenüberliegenden Waldweg geparkt hatte und den Vorfall eventuell beobachtet haben könnte.

Zeugen setzten sich bitte mit der Polizei Betzdorf, Telefon: 02741-9260 in Verbindung.

--
PM Polizei Betzdorf
Nachricht vom 18.07.2019 www.ak-kurier.de