AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Kultur
Kunst mit einem Augenzwinkern
Die Ausstellung des Künstlers Bernd Baldus „Ausgewählte Arbeiten, zweiter Teil“ wird am Sonntag, 1. September um 16 Uhr im Café Kohleschuppen des Stöffel-Parks in Enspel eröffnet. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen. Die Begrüßung übernehmen Martin Rudolph (Geschäftsführer), Ortsbürgermeister Dieter Wisser und Kuratorin Marli Bartling. Bernd Baldus selbst wird einige Musikstücke zu Gehör bringen.
Bob Dylan. Fotos: Bernd BaldusEnspel. Der Fundus an Baldus-Werken ist groß. Nach der erfolgreichen Präsentation von 2016 in Enspel werden nun Bilder von 1985 bis hin zu aktuellen Arbeiten gezeigt. Verwendet werden Aquarell, Öl, Gouache, Farbstifte und Mischtechniken daraus. Radierungen sind ebenso Bestandteile der Schau. Er malt Landschaften, Menschen, Tiere. Oftmals ist auch bei ernsten Themen ein Augenzwinkern, das im Naturell des Künstlers zu liegen scheint, nicht zu übersehen.

Für Bernd Baldus gehören Musik und Bilder zusammen. Gerne malt er Sänger, deren Lieder er singt …

Bernd Baldus, Jahrgang 1954, ist in Enspel aufgewachsen, seinen Lebensmittelpunkt hat er mittlerweile in der Rhön. Er ist ausgebildeter Kunsttherapeut. Schon seit 1986 ist Kunst sein Hauptberuf. Er stellte bereits vielfach im In- und Ausland aus. Seit 2004 ist er auch mit Songs, Blues und Gedichten zur Gitarre unterwegs.

Die Ausstellung in Enspel wird zwei Monate lang zu sehen sein. Am 31. Oktober wird sie mit einer Finissage samt Konzertabend abgeschlossen. Mehr Infos und Kontakt: www.stoeffelpark.de. (PM)
 
Nachricht vom 18.08.2019 www.ak-kurier.de