AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Ein Fünfer pro Klick für den Kreisfeuerwehrverband
Die Zeit läuft: Bis zum 15. September bringt jeder Klick für das Projekt des Kreisfeuerwehrverbandes Altenkirchen bei der Aktion „Sparda hilft“ bares Geld. Ziel ist laut Projektbeschreibung die Anschaffung eines Spannungssimulators für die Motorsägenausbildung: „Bei den immer häufiger auftretenden Stürmen und Windbrucheinsätzen ist die Ausbildung an der Motorsäge ein enorm wichtiger Baustein. Hierfür möchten wir durch die Anschaffung eines Spannungssimulators das Grundmaterial für unsere Feuerwehren bereit stellen.“
Bis zum 15. September kann man für den Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen auf sparda-hilft.de abstimmen. (Symbolfoto: Rico Löb auf Pixabay)Kreisgebiet. Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen hat es in die Endrunde geschafft: Er gehört zu den 14 Initiativen, Gruppierungen und Vereinen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland bei der Spendenaktion „Sparda hilft“ der Sparda-Bank Südwest. Das Ziel ist die Anschaffung eines Spannungssimulators für die Motorsägenausbildung. „Bei den immer häufiger auftretenden Stürmen und Windbrucheinsätzen ist die Ausbildung an der Motorsäge ein enorm wichtiger Baustein. Hierfür möchten wir durch die Anschaffung eines Spannungssimulators das Grundmaterial für unsere Feuerwehren bereit stellen“, heißt es in der Projektbeschreibung des Verbandes.

Pro Klick gibt es 5 Euro
Insgesamt schüttet das Unternehmen 84.000 Euro für die Projekte der Finalisten aus. Die Aktion läuft noch bis zum 15. September. Das heißt: Bis dahin kann man den Kreisfeuerwehrverband online unter www.spardahilft.de weiter unterstützen. Pro Klick gibt es 5 Euro, maximal 6.000 Euro pro Projekt. Der Kreisfeuerwehrverband hat zum Wochenstart die 3.000-Euro-Marke geknackt.

Viele tolle Bewerbungen
Das Projekt geht in diesem Jahr bereits in die 14. Runde. „Diesmal gab es wieder viele tolle Bewerbungen, da fiel es nicht leicht, eine Auswahl zu treffen. Wir danken allen ganz herzlich, die Ihre Projekte eingereicht haben“, berichtet Michael Hattemer, Leiter Kommunikation und Marketing der Sparda-Bank Südwest und ruft dazu auf, in sozialen Netzwerken für die Aktion zu werben: „Bitte unterstützen Sie Ihr Wunschprojekt. Jeder kann nur eine Stimme abgeben, aber Sie können es an viele Menschen weitersagen. Und je mehr mitmachen, desto mehr Spendengeld kommt für die Projekte zusammen!“

● Hier geht es direkt zum Projekt des Kreisfeuerwehrverbandes Altenkirchen: sparda-hilft.de. (scan)


Nachricht vom 19.08.2019 www.ak-kurier.de