AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Einführungsgottesdienst: Anne Peters-Rahn wird Schulpfarrerin an der BBS
Pfarrerin Anne Peters-Rahn wird am Sonntag, dem 25. August, 14 Uhr, in der Betzdorfer Kreuzkirche durch Superintendentin Andrea Aufderheide offiziell in ihr neues Amt als evangelische Schulpfarrerin an der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen eingeführt. Sie hat neben pädagogischen Einsätzen bereits in zahlreichen anderen kirchlichen Arbeitsfeldern gearbeitet, unter anderem als Krankenhaus-Pfarrerin und als Militärseelsorgerin. An der BBS folgt sie auf Pfarrer Hansjörg Weber.
Neue evangelische Pfarrerin an der BBS Betzdorf-Kirchen: Peters-Rahn. (Foto: privat) Betzdorf/Kreisgebiet. Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Betzdorfer Kreuzkirche wird Pfarrerin Anne Peters-Rahn am Sonntag, dem 25. August, um 14 Uhr in ihr neues Amt als evangelische Berufsschulpfarrerin an der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen eingeführt. Die Theologin hat zum Schuljahresbeginn ihre Stelle in Betzdorf-Kirchen angetreten und folgt damit auf Pfarrer Hansjörg Weber, der mehr als 32 Jahre an der Schule gewirkt hat und zum Schuljahrsende in den Ruhestand trat.

„Spannend und inspirierend“
Pfarrerin Peters-Rahn, die aus dem benachbarten Kirchenkreis Wied kommt, hat neben pädagogischen Einsätzen auch bereits in zahlreichen anderen kirchlichen Arbeitsfeldern gearbeitet, unter anderem als Krankenhaus-Pfarrerin und als Militärseelsorgerin. Für die 60-jährige Theologin ist die hiesige Landschaft keine „Unbekannte“: Teile ihrer Familie leben im Hachenburger Raum und sie freut sich schon sehr auf die neuen Aufgaben. Die große Vielfalt der Ausbildungsgänge, die an der BBS möglich sind, empfindet sie als „spannend und inspirierend“.

„Reli“ knüpft an Lebenswelt der Schüler an
„Die Atmosphäre an der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen durfte ich bereits als sehr freundlich und offen erleben, das Kollegium ist sehr hilfsbereit“, hat sie als positive Anfangserfahrung bereits verbucht. „Auch wenn ‚Reli‘ nicht unbedingt als cooles Fach gilt, kann man den Schülern doch gut vermitteln, dass der Religionsunterricht an eine ganze Reihe von Themen aus ihrer Lebenswelt anknüpft!“

Volle Schulpfarrstelle“
Pfarrerin Peters-Rahn, die in ihrer Freizeit gerne wandern geht und gute Kinofilme und Doppelkopf-Spiele im Freundeskreis liebt, hat eine „volle Schulpfarrstelle“. Superintendentin Andrea Aufderheide wird sie im Kreise der Pfarrerschaft und Kollegen offiziell in die „4. Kreiskirchliche Pfarrstelle zur Erzteilung von Religionslehre an der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen“ einführen. Über ihrem Einführungsgottesdienst – es folgt ein Empfang im Gemeindehaus – steht das biblische Wort „Seid nicht bekümmert; denn die Freude am Herren ist Eure Stärke“ (Nehemia, 8,10). Pfarrer Hansjörg Weber aus Daaden, der bislang die Stelle innehatte, wird sich bei einem Gottesdienst Ende September in Weitefeld aus seinem aktiven Dienst verabschieden. (PM)
Nachricht vom 20.08.2019 www.ak-kurier.de