AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Westnetz kontrolliert Holzmasten der Stromversorgung
In Alsdorf, Betzdorf, Grünebach, Scheuerfeld und Wallmenroth überprüft der Verteilnetzbetreiber Westnetz in den nächsten Wochen die Holzmasten der Stromversorgung. Bei der Kontrolle werden nicht mehr standfeste Masten klassifiziert und durch neue ersetzt. Grundstückseigentümer und Anlieger werden gebeten, den Fachkräften den Zutritt zu ihren Grundstücken zu ermöglichen. Die Mitarbeiter können sich ausweisen.
Der Verteilnetzbetreiber Westnetz überprüft regelmäßig die Holzmasten zur Stromversorgung. Dazu gehört auch das Freilegen des Mastfußes, um diesen auf seine Standfestigkeit zu untersuchen. (Foto: Westnetz)
Betzdorf. Der Verteilnetzbetreiber Westnetz kontrolliert in den nächsten Wochen die Holzmasten der Stromversorgung in Alsdorf, Betzdorf, Grünebach, Scheuerfeld und Wallmenroth. Bei der Kontrolle werden nicht mehr standfeste Masten klassifiziert und durch neue ersetzt. „Die Versorgungssicherheit beim Strom steht dabei an erster Stelle“, erklärt Tim Kröning als zuständiger Netzbetriebsmeister für den Bereich Betzdorf.

Grundstückseigentümer und Anlieger werden gebeten, den Fachkräften den Zutritt zu ihren Grundstücken zu ermöglichen. Die Mitarbeiter können sich ausweisen. Rückfragen können unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-93786389 an das Regionalzentrum Sieg gerichtet werden. (PM)
Nachricht vom 18.09.2019 www.ak-kurier.de