AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Vollsperrung bis Dezember: K 93 in Niederfischbach wird saniert
Zwei Bauabschnitte sind geplant für die Sanierung der maroden Kreisstraße K 93 in Niederfischbach. Beginn des ersten Abschnitts ist Anfang Oktober auf dem Teilstück zwischen Abfahrt Harbach bis Ortseingang Niederfischbach. Bis voraussichtlich Dezember wird das Baufeld dazu voll gesperrt. Der zweite Bauabschnitt ist für 2020 geplant. Darüber informiert der Landesbetrieb Mobilität (LBM).
An der Kreisstraße K 93 in Niederfischbach braucht es derlei Beschilderung bald nicht mehr. Anfang Oktober beginnt die Sanierung. (Symbolfoto: Succo auf Pixabay)Niederfischbach/Diez. Darauf haben die Menschen in Niederfischbach und Umgebung lange gewartet: Anfang Oktober beginnen die Bauarbeiten zur Sanierung der Kreisstraße K 93. Darüber informiert der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Diez. Die Kreisstraße wird demnach in zwei Bauabschnitten auf einer Gesamtlänge von 1.610 Metern im Bereich Hahnhof bis Ortseingang Niederfischbach (Eisenstraße) einschließlich der Brückenbauwerke saniert.

Hofzufahrten werden angeglichen
Der erste Bauabschnitt beginnt ab der Abfahrt Harbach bis Ortseingang Niederfischbach. Hier wird anteilig im Hocheinbau die vorhandene Asphaltschicht verstärkt beziehungsweise die vorhandene Asphaltdeckschicht erneuert. Ausgenommen hiervon ist aufgrund der angrenzenden Bebauung und der aktuell mangelnden Entwässerung der Bereich Konrad-Adenauer-Straße 1A bis 9. Hier wird die vorhandene Straße voll ausgebaut und mit einer einseitigen Entwässerungseinrichtung einschließlich Bordstein versehen. Die angrenzenden Hofzufahrten werden nach Rücksprache mit den betroffenen Anliegern an die neue Fahrbahnhöhe angepasst. Für die Anliegern entstehen laut LBM-Aussage für dieses Angleichen keine Kosten entstehen. Diese werden über die Baumaßnahe durch den Kreis Altenkirchen übernommen. Zudem beabsichtigen die Verbandsgemeindewerke Kirchen und die Energienetz Mitte, ihre vorhandenen Leitungen einschließlich der Hausanschlüsse zu erneuern.

Vollsperrung für den ersten Bauabschnitt
Die Arbeiten des ersten Bauabschnittes werden je nach Witterung bis Dezember 2019 andauern. Für diesen Zeitraum muss das Baufeld für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Abfahrt Harbach bleibt für den gesamten Zeitraum der Bauarbeiten geöffnet. Für die Anlieger im Bereich Konrad-Adenauer-Straße 1A bis 9 wird versucht, die privaten Hofzufahrten so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Es lässt sich allerdings nicht vermeiden, dass die Anwohner zum Großteil der Bauarbeiten ihre Fahrzeuge außerhalb des Baufeldes abstellen müssen. Der Umleitungsverkehr wird über die Landesstraße L 280 geführt.

Zweiter Abschnitt folgt 2020
Der zweite Bauabschnitt von Hahnhof bis Abfahrt Harbach wird voraussichtlich erst im Jahr 2020 bei entsprechender Witterung begonnen. Die Investitionen des Kreises Altenkirchen für die Straßenbaumaßnahme K 93 belaufen sich auf rund 867.000 Euro, wovon das Land Rheinland-Pfalz etwa zwei Drittel trägt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen einschließlich der Versorgungsträger und sämtlicher Brückenbauwerke 1,166 Millionen Euro. (PM)
Nachricht vom 21.09.2019 www.ak-kurier.de