AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Siegener Forum Gesundheit rückt Angehörige in den Fokus
Der Film „Mit Leid“ wird beim „Siegener Forum Gesundheit“ am Donnerstag, 10. Oktober – „Welttag der seelischen Gesundheit“ –, ab 19 Uhr in der Cafeteria des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen gezeigt. Die Veranstaltung ist ein Teil der „Mut Tour – Raus aus der Depression“ des Bündnisses gegen Depression Olpe/Siegen-Wittgenstein.
(Foto: Pixabay)Siegen. Psychische Erkrankungen haben massive Auswirkungen auf das soziale Umfeld. Oft sind es die nächsten Angehörigen, die mitleiden und Erfahrungen machen, die zwischen Ohnmacht und Verzweiflung liegen. Im Film kommen Menschen zu Wort, die diese Erfahrungen gemacht haben. So entsteht ein Mosaik aus Eindrücken, das erahnen lässt, was mitleidende Angehörige erleben. Der Film macht allerdings auch Mut. Er berichtet vom Gelingen der Biographien, von erfolgreicher Loslösung und von Chancen, die sich durch ein Zusammenleben mit einem psychisch kranken Angehörigen eröffnen.

Im Anschluss an den 90-minütigen Film besteht Gelegenheit zur Diskussion. Die Moderation liegt in den Händen von Silke Sartor von der Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie in Südwestfalen. Die Kontaktstelle übernimmt auch die Organisation des „Siegener Forums Gesundheit“. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (PM)
Nachricht vom 30.09.2019 www.ak-kurier.de