AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Bioland-Hof in Schürdt nach Umbau wieder eröffnet
Der Umbau des Hofladens des Bioland-Hofes Schürdt ist erfolgreich abgeschlossen. Verbandsgemeinde-Beigeordneter Manfred Maurer und Ortsbürgermeister Klaus Wiesemann würdigten bei der Wiedereröffnung die Bedeutung des Hofes für die Region.
Unser Foto zeigt von links: Caroline Giese,  Anette Mockenhaupt, Klaus Wiesemann, Rainer Düngen, Manfred Maurer und Konrad Mockenhaupt. (Foto: privat)Schürdt. Nach vielen Monaten harter Arbeit durch Umbau und Vergrößerung wurde der Hofladen des Bioland-Hofes Schürdt jetzt wieder eröffnet. Die Kunden erwartet nun eine größere Produktvielfalt in neu gestaltetem Einkaufsambiente, jetzt auch mit Käste- und Wursttheke. Zur Neueröffnung gratulierten nicht nur Kunden und Kooperationspartner sondern auch Beigeordneter Manfred Maurer für die Verbandsgemeinde Flammersfeld und der Schürdter Ortsbürgermeister Klaus Wiesemann sowie der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Rainer Düngen.

Die Kommunalpolitiker unterstrichen in ihren Gratulation die Bedeutung des Bioland-Hofes für die Stärkung der Daseinsvorsorge, der Kulturlandschaft und der regionalen Identität, auch über die Verbandsgemeinde Flammersfeld hinaus. Beide lobten auch das Engagement von Familie Anette und Konrad Mockenhaupt und ihrem Team. Der Umbau und die Vergrößerung des Hofladens wurden mit EU-Mitteln aus dem LEADER-Topf der Raiffeisen-Region gefördert. (PM)
Nachricht vom 11.11.2019 www.ak-kurier.de