AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
U.N.S. Niederfischbach entwickelt die Föschber Kirmes weiter
Seit 15 Jahren organisiert die U.N.S. (Unterhaltung und Spaß in Niederfischbach) in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde in Niederfischbach die Kirmes. Jetzt muss sich was ändern, denn als reine Ehrenamtsarbeit ist dies nicht mehr umsetzbar.
Blick auf Niederfischbach (Foto: U.N.S.)Niederfischbach. Vieles wurde in den vergangenen Jahren verändert. Die Einführung eines Höhenfeuerwerks, einer Bühne mit Livemusik, eine Eröffnung mit dem Spielmannszug und den Schützen, neue Fahrgeschäfte, das Föschber Bällerennen sowie ein Familientag konnten in den Jahren umgesetzt werden. Der Aufwand wuchs von Jahr zu Jahr u.a. aber auch deshalb, weil immer höhere Anforderungen gestellt werden. „Von anfänglicher Mitarbeit in der Planung hat sich die Verantwortung über die Jahre auf viele Bereiche wie z.B. der Stromversorgung, der Technik, der Standorte der Schausteller u.v.m. ausgeweitet“, berichten Markus Walkenbach und Alexander Grindel von der U.N.S.

Um die Kirmes zukünftig vor diesen Hintergründen positiv gestalten zu können, muss folgerichtig der nächste Schritt der Entwicklung vollzogen werden. Denn als reine Ehrenamtsarbeit im Rahmen einer Gruppe U.N.S., die kein Verein darstellt, ist diese Arbeit nicht mehr umsetzbar. Denn dies bedeutet, dass für die Ehrenamtliche Truppe im Falle eines Schadens alle privat haften könnten. Bei einem Großevent, wie der Kirmes, kann dies keinem zugemutet werden.

Daher hat sich die U.N.S. zum Ziel gesetzt einen Verein zu gründen, der offen für alle Bürgerinnen und Bürger ist und ehrenamtlich die Kirmes organisieren soll. Hier besteht die Möglichkeit die Kirmes zukünftig zu unterstützen und bei der Organisation dieses großen Events zu helfen.

„Wir würden uns freuen, wenn viele Föschber im Laufe der Jahre dem Verein beitreten und somit die Kirmes in Niederfischbach unterstützen. Auf diese Weise wird die über 450 jährige Tradition der Kirmes auch zukünftig fortgesetzt“, berichten Tim Kraft und Frank Stockschläder von der U.N.S. (PM)

Nachricht vom 04.12.2019 www.ak-kurier.de