AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
46-Jähriger rastet auf Arbeit aus, bedroht Kollegen und flüchtet
Ein totaler Ausraster auf der Arbeit mit Körperverletzung und anschließender Flucht im Firmenwagen; ein betrunkener Autofahrer, der sich beim Aussteigen kaum auf den Beinen halten kann und keine Fahrerlaubnis hat; ein Betrunkener, der ohne Licht im Auto unterwegs ist – für die Polizei Betzdorf war es bis jetzt ein ereignisreiches Wochenende.
Zu einem Fall von Körperverletzung, Bedrohung sowie Trunkenheit im Straßenverkehr kam es am Freitag, dem 6. Dezember gegen 14.45 Uhr am Rangierberg in Betzdorf. Ein 46-jähriger Mann rastete auf seiner Arbeitsstelle völlig aus und randalierte herum. Er drohte eiem Mitarbeiter massiv damit ihn umzubringen; weitere Arbeitskollegen versuchten, ihn von einem körperlichen Angriff abzuhalten. Dennoch gelang es dem aggressiven Mann einen Kollegen durch einen Tritt zu verletzen. Bevor die Polizei eingreifen konnte, entfernte sich der 46-jährige mit einem Firmenfahrzeug. Weil bei ihm Alkoholgeruch festgestellt wurde, fahndete die Polizei intensiv nach dem Mann und konnte ihn letztlich zu Hause antreffen. Es wurde daraufhin eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt. Der 46-jährige erhält nun mehrere Strafanzeigen.

In Herdorf in der Schneiderstraße hatte es die Polizei in der Nacht zu Samstag mit Trunkenheit im Straßenverkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung zu tun. Ein 42-jähriger Pkw-Fahrer fiel der Polizeistreife durch seine unsichere Fahrweise auf und wurde kontrolliert. Dabei stellten die Beamten einen erheblichen Atemalkoholgehalt fest, der Mann konnte sich nach dem Aussteigen kaum auf den Beinen halten. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Bei der Überprüfung mitgeführter Dokumente konnte dann noch festgestellt werden, dass der gezeigte polnische Führerschein gefälscht und der 42-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auch hier bekommt der Mann mehrere Strafanzeigen.

Betzdorf
Ebenfalls betrunken unterwegs war ein Fahrer am Samstagmorgen in der Betzdorfer Rainstraße. Einem zum Dienst fahrenden Polizeibeamten fiel auf der B 62 in Kirchen, Ortsteil Freusburg, ein Pkw auf der Gegenfahrbahn auf, der langsam fahrend und ohne Licht unterwegs war. Der Beamte wendete und fuhr hinterher. Eine sofort alarmierte Streife konnte den Pkw in Betzdorf feststellen und kontrollieren. Dabei wurden Alkoholgeruch und deutliche Ausfallerscheinungen festgestellt. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. (PM)
Nachricht vom 07.12.2019 www.ak-kurier.de