AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Sport
Medizinischer Notfall beim Hallenturnier um den VG-Pokal
Wie in jedem Jahr fand am ersten Sonntag im Januar das Hallenturnier um den Pokal der Verbandsgemeinde statt. Wie bereits im vergangenen Jahr nahmen Mannschaften aus den ehemaligen Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld teil. Für die Zuschauer wurde wieder ein Hallenspektakel geboten.
Viele Zuschauer kamen in die Halle. (Fotos: kkö)Altenkirchen. Am Sonntag (5. Januar) fand in Altenkirchen das Hallenturnier um den Verbandsgemeindepokal statt – in diesem Jahr erstmals unter dem Logo der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld im Raiffeisenland. Natürlich war auch der Bürgermeister, der seit Freitag im Amt ist, anwesend. Veranstalter war in diesem Jahr der SV Niedererbach, der sein 100-jähriges Jubiläum feiert.

Die Mannschaften spielten getrennt nach erster und zweiter Mannschaft in jeweils zwei Gruppen. Bei den 2. Mannschaften hatten sich acht Vereine gemeldet, bei den 1. Mannschaften waren es zunächst zehn, wobei eine Mannschaft kurzfristig absagen musste. Diese kurzfristigen Absagen, so der Veranstalter, seien immer wieder ärgerlich. Die Gruppenspiele werden im Vorfeld festgelegt, müssen dann aber wieder neu organisiert werden, um den Mannschaften die erforderlichen Pausen geben zu können. Das Publikum sah spannende Spiele, die teilweise recht eng ausgingen.

Spiel wurde abgebrochen
Nach den Gruppenspielen der ersten Mannschaften standen sich im Halbfinale Berod und Bruchertseifen gegenüber. Dieses Spiel gewann die SG Berod/Lautzert/Oberdreis mit 2:1 und zog damit in das Finale ein. Das zweite Halbfinale bestritten der Pokalverteidiger SG Altenkirchen/Neitersen gegen Niedererbach. Das Spiel musste aufgrund eines medizinischen Notfalles, der einen Spieler der Niedererbacher betraf, unterbrochen werden. Der Spieler wurde auf dem Feld durch Ersthelfer betreut und dann durch die alarmierten Rettungskräfte in ein Krankenhaus transportiert. Das Spiel wurde beim Stand von 2:0 für die SG abgebrochen.

Gemeinsam mit den Mannschaften entschied die Turnierleitung, dass das 9-Meter-Schießen ebenfalls ausfiel und es zwei dritte Plätze gab. Diese erreichten die Mannschaften aus Bruchertseifen und Niedererbach. Das Endspiel zwischen der SG Berod/Lautzert/Oberdreis und der SG Altenkirchen/Neitersen gewann die SG aus Altenkirchen und Neitersen mit 1:4 Toren. Bürgermeister Jüngerich übergab dann die Urkunden und Geldbeträge für die Plätze 2 bis 4 an die Mannschaften. Den Pokal konnte die Mannschaft der SG Altenkirchen/Neitersen erneut in Empfang nehmen. Jüngerich „ermahnte“ die Spieler scherzhaft, gut darauf aufzupassen, damit der Pokal im nächsten Jahr wieder zur Verfügung stehe. (kkö)
       
Nachricht vom 06.01.2020 www.ak-kurier.de