AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Kultur
Konzert für Bläser und Orgel in St. Jakobus Altenkirchen
In einem festlichen Konzert am Sonntag, 9. Februar, 17 Uhr, erklingen in der katholischen Kirche St. Jakobus in Altenkirchen Werke für Orgel und Bläser.
Seelsorgebereichsmusiker Thorsten Schmehr (Orgel) und der Kreisposaunenchor des evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen unter der Leitung von Alfred Stroh musizieren doppelchörige Musik aus fünf Jahrhunderten.
Der Kreisposaunenchor bei einem Konzert in Wissen (Foto: privat)Altenkirchen. Neben typischen Intraden für zwei Chöre der Stadtpfeifer, denen schon Bach seine Trompetenpartien auf den Leib geschrieben hatte, erklingt außerdem virtuose und klangprächtige Instrumentalmusik der italienischen Renaissance, u. a. Girolamo Frescobaldis „Canzona per sonare“ und Giovanni Gabrielis „Sonata XIII“. Aber auch Choralbearbeitungen von Felix Mendelssohn Bartholdy („Wachet auf, ruft uns die Stimme“ aus dem Oratorium „Paulus“) und von Sigfrid Karg – Elert („Nun danket alle Gott“) aus der Zeit der Romantik werden dargeboten. Bei zwei Chorälen werden die Besucher des Konzertes in das Musizieren mit eingebunden.

Thorsten Schmehr ließ sich nach erstem Klavierunterricht und Schulabschluss zum nebenamtlichen Kirchenmusiker in der Diözese Speyer ausbilden und wurde bereits 1986 und 1989 Preisträger auf Regional- und Landesebene bei „Jugend musiziert“. Nach dem Studium (1990 – 1994) an der Fachakademie für kath. Kirchenmusik in Regensburg („Staatlich geprüfter Kirchenmusiker“) schloss sich ein Aufbaustudium zum Diplommusikpädagogen an. Kirchenmusikalische Tätigkeiten und die Leitung zahlreicher Chöre mündeten in die Stelle als hauptamtlicher Kirchenmusiker (1997 bis 2015) an der Stadtpfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ in Bruchloe (Landkreis Ostallgäu). Berufsbegleitend beendete Thorsten Schmehr ein Zweitstudium an der Universität Augsburg mit dem Titel „Magister Artium“ in Musikwissenschaft, Musikpädagogik und Liturgiewissenschaft / kath. Theologie. Nach kurzer Tätigkeit 2015 als hauptamtlicher Kirchenmusiker am „Sauerländer Dom“ in Attendorn wechselte er zum 1. Januar 2016 als Seelsorge-bereichsmusiker zu „St. Jakobus“ nach Altenkirchen.
Der Kreisposaunenchor des ev. Kirchenkreises Altenkirchen, in dem Bläserinnen und Bläser aus sechs Posaunenchören der Region mitspielen, wurde 2015 vom damaligen Kantor Kuhlo gegründet und wird seit dessen Weggang von Alfred Stroh geleitet.
Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos, am Ausgang wird um eine Spende gebeten. (PM)
Nachricht vom 27.01.2020 www.ak-kurier.de