AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Thermografie-Spaziergang beleuchtet Wohnhäuser in Katzwinkel
Wärmelecks auf der Spur: Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die Ortsgemeinde Katzwinkel und die gemeinsame Klimaschutzinitiative des Landkreises Altenkirchen laden zu einem gemeinsamen Thermografie-Spaziergang ein.
Katzwinkel. Bei dem Rundgang am Freitag, dem 7. Februar, werden ausgewählte Wohnhäuser von außen mit einer Thermografiekamera betrachtet und sonst nicht sichtbare Wärmeverluste erkennbar gemacht. Dabei erklärt Energieberater Joachim Weid mögliche Energiesparmaßnahmen im Gebäudebestand und erläutert die Möglichkeiten und Grenzen der Thermografie. Im Anschluss an den Spaziergang können die Gespräche im Landgasthof Schneller vertieft werden.

Die kostenfreie Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, Treffpunkt ist an der Ecke Hubertusstraße/Waldstraße. Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte und optional sein eigenes Haus mit einem Blick durch eine Wärmebildkamera sehen will, kann sich dazu bis zum 6. Februar an die Kreisverwaltung wenden (Tel.: 02681-813801, E-Mail: stefan.glaessner@kreis-ak.de). Das zu prüfende Haus sollte direkt im Bereich des Routenverlaufs liegen. Die Route verläuft vom Startpunkt Ecke Hubertusstraße/Waldstraße über Eichenweg, Knappenstraße, Glück-Auf-Straße, Barbarastraße und endet am Landgasthof Schneller. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei Regen kann der Spaziergang nicht stattfinden und wird verschoben.

Wer mehr über die Energiesparmöglichkeiten in seinem Haus wissen will, kann einen Termin für die kostenlose persönliche Energieberatung in den Rathäusern Altenkirchen, Betzdorf, Daaden und Kirchen unter 0800 -6075600 (kostenlos) vereinbaren. Auch ein Energie-Check zuhause ist möglich, dieser kostet dank einer Förderung des Ministeriums für Wirtschaft und Energie 30 Euro. Weitere Informationen zur Energieberatung der Verbraucherzentrale finden sich unter www.energieberatung-rlp.de. Mehr zu den Klimaschutzaktivitäten des Landkreises Altenkirchen gibt es unter www.klimaschutz-ak.de. Hier lässt sich beispielsweise mit dem Solarkataster des Kreises das Photovoltaikpotenzial eines Daches berechnen. (PM)
Nachricht vom 31.01.2020 www.ak-kurier.de