AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Wirtschaft
Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen
In Altenkirchen wurden am Dienstag, 22. September, die glücklichen Gewinner zahlreicher Preise durch Glücksfee Emily Seel gezogen. Die Ziehung fand in diesem Jahr bei Rock'n Hose in der Wilhelmstraße statt. Neben dem zweiten Vorsitzenden des Aktionskreises Altenkirchen, Majed Mostafa, war auch IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach erschienen.
Oliver Rohrbach, IHK-Regionalgeschäftsführer (re.), griff tief in den Lostopf. (Fotos: kkö)Altenkirchen. Wie in jedem Jahr hatten sich die teilnehmenden Geschäfte mit zahlreichen Preisen, von Gutscheinen über kleine Präsente, beteiligt. Emily Seel, die Glücksfee, hatte reichlich zu tun, bis dann alle Gewinner gezogen waren. Die Gewinner werden von Ramona Schumacher oder Cordia Heck benachrichtigt.

Ramona Schumacher, Inhaberin von Rock'n Hose, hatte soviel Freude an der Verlosung, dass spontan noch der ein oder andere Gutschein den Weg auf den „Gabentisch“ fand. Das ließ Cordia Heck, Modehaus Koch, nicht auf sich sitzen und sie spendete spontan ebenfalls noch einige Gutscheine. Den Damen, darunter auch Solveig Ariane Prusko von der Wäller Buchhandlung, machte es sichtlich Spaß Freude zu verschenken.

Die Gewinner der Hauptpreise zog dann der IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach. Unter den Hauptpreisen war auch ein hochwertiger Dyson Staubsauger. Majed Mostafa, der stellvertretende Vorsitzende des Aktionskreises, erläuterte im Anschluss die Situation des Aktionskreises. „Es gibt viele tolle Ideen, aber leider können wir derzeit keine größeren Planungen angehen. Die Situation schränkt uns doch sehr ein. Wenn wir jetzt etwas planen werden wir morgen von der Pandemielage überholt. So steht derzeit noch nicht fest, ob und in welcher Form ein Weihnachtmarkt in Altenkirchen stattfindet. Wir brauchen Aktionen für die Einzelhändler, nur weiß niemand wie sich die Lage entwickeln wird“, so Majed Mostafa. Derzeit, so Mostafa weiter, werden verschiedene Konzepte mit den zuständigen Stellen erörtert. Wann ein Ergebnis vorliegt, lässt sich aber nicht sagen. (kkö)

       
Nachricht vom 22.09.2020 www.ak-kurier.de