AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Wissener Luftgewehr-Auflageschützen mit Erfolgen bei internationalem Fernwettkampf
Kürzlich nahm eine Mannschaft des Wissener Schützenvereins an einem internationalen Post-Runden-Fernwettkampf in der Disziplin Luftgewehr-Auflage teil. Trotz mehrerer Unterbrechungen in Folge der aktuellen Pandemielage konnten sich gleich zwei Wissener Mannschaften hervorragende Plätze sichern.
(Foto: SV Wissen)Wissen. Geschossen wurden maximal sieben Durchgänge zu je 40 Schuss auf elektronische Scheiben mit Zehntelwertung, von denen die fünf besten Ergebnisse in die Wertung einbezogen wurden. Eine Mannschaft startete in der Klasse „Luchtgeweer staand opgelegt Veteranen Hoofdklasse“ (Luftgewehr stehend aufgelegt Senioren Hauptklasse) in der ein Mindestergebnis von 408 Ringen pro Teilnehmer (Höchstklasse) vorausgesetzt wurde. Mit einem Endergebnis von 6227,9 Ringen gelang dem Team der Sprung auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung bei 15 teilnehmenden Mannschaften.

Die zweite Wissener Mannschaft ging in der Klasse „Luchtgeweer zittend opgelegt Veteranen Hoofdklasse“ (Luftgewehr sitzend aufgelegt Senioren Hauptklasse) konkurrenzlos an den Start. Mit einer Gesamtringzahl von 6273,4 Ringen gelang den Wissener Sportschützen hier jedoch ebenfalls ein sehr hohes Ergebnis.

Auch die Einzelergebnisse der teilnehmenden Schützinnen und Schützen konnten sich im deutsch-niederländischen Vergleich sehen lassen:

LG-Opgelegd Veteranen Hoofdklasse (63 Einzelschützen)
3. Platz - Marlene Osthege - 2097,6 Ringe
16. Platz - Karl-Heinz Jung - 2076,1 Ringe
27. Platz - Andreas Osthege - 2054,2 Ringe
37. Platz - Ute Jung - 1993,4 Ringe

LG-Zittend Veteranen Hoofdklasse (6 Einzelschützen)
2. Platz - Jürgen Treppmann - 2095,9 Ringe
3. Platz - Siegfried Seifer - 2088,5 Ringe
4. Platz - Ralf Schütz - 2084,3 Ringe
5. Platz - Hermann Seifer - 2083,6 Ringe

Dieser internationale Fernwettkampf hat gezeigt, dass auch in außergewöhnlichen Zeiten schießsportliche Wettkämpfe, wenn auch in anderem Format, möglich sind. Der Wissener Schützenverein gratuliert allen teilnehmenden Sportlerinnen und Sportlern zu ihren Erfolgen und hofft, dass auch bald wieder Training und Wettkämpfe im Wissener Schützenhaus möglich sind. (PM)
Nachricht vom 09.01.2021 www.ak-kurier.de