Werbung

Nachricht vom 29.04.2015 - 18:34 Uhr    

Kreisvolkshochschule besucht Monetausstellung in Frankfurt

Am Montag, 15. Juni, bietet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine Fahrt zur Monetausstellung nach Frankfurt an. Das Frankfurter Städel-Museum zeigt seit März die Jubiläumsausstellung "Monet und die Geburt des Impressionismus". Mit über 100 Meisterwerken von Monet, Renoir, Degas, darunter weltberühmten Leihgaben aus dem Metropolitan Museum New York und dem Pariser Musée d‘ Orsay ist die Monet-Impressionisten-Schau das Ausstellungs-Highlight und der Zuschauermagnet 2015.

Austellungsansicht "Monet und die Geburt des Impressionismus"
Foto: Städel Musem

Region/Frankfurt. Erstmals widmet sich eine Ausstellung in Deutschland der Entstehung und frühen Entwicklung des Impressionismus. Im Blickpunkt stehen Claude Monet als Schlüsselfigur des Impressionismus und seine Künstlerkollegen Auguste Renoir, Édouard Manet, Berthe Morisot, Edgar Degas, Alfred Sisley und Camille Pissarro, die innerhalb weniger Jahre die Malerei revolutionierten. Die Ausstellung beleuchtet, wie diese Künstler während der 1860er und 1870er-Jahre ihre neuen Seherfahrungen umsetzten und ein neuer Stil heranreifte. Nachdem das Museum aufgrund der großen Nachfrage nun auch Montags Führungen anbietet, wurde die Fahrt kurzfristig in das Kreisvolkshochschul-Programm aufgenommen.

Nach der circa einstündigen Führung um 14 Uhr, haben die Teilnehmenden Zeit zur freien Verfügung im Museum. Es werden ab 10 Uhr wieder verschiedene Abfahrtspunkte im Kreisgebiet angeboten. Die Teilnahmegebühr beträgt rund 37 Euro für Fahrt, Eintritt und Führung.
Anmeldungen nimmt die Kreisvolkshochschule unter Telefon 02681-81-2212, oder per E-Mail unter kvhs@kreis-ak.de entgegen.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreisvolkshochschule besucht Monetausstellung in Frankfurt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Raiffeisenhaus: Volksbank-Azubis trafen Ururenkel des Genossenschaftsgründers

Flammersfeld/Region. Am Samstag, 18. August, besuchte eine Gruppe Auszubildender der Volksbank Rhein-Ahr-Eifel eG das Raiffeisenlan“. ...

Niederfischbach im Ausnahmezustand: Die Kirmes ist eröffnet

Niederfischbach. Jetzt ist sie in vollem Gang, die Kirmes in Niederfischbach. Bei der größten Straßenkirmes im Oberkreis ...

Für Forscher, Tüftler, Konstrukteure: Workshops für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen beziehungsweise die Kreisjugendpflege bietet im Herbst mehrere ...

NABU-Hauptausschuss tagte in Altenkirchen

Altenkirchen. Die jährliche Hauptausschuss-Sitzung des Naturschutzbundes (NABU) Rheinland-Pfalz e. V. fand in diesem Jahr ...

Evangelische Kirche in Daaden sucht Sprachpaten für Flüchtlings-Arbeit

Daaden. Die evangelische Kirchengemeinde Daaden möchte als eine von vier Piloten am Projekt „Sprachtreff – für Integration ...

49. Wissener Jahrmarkt: Erstes Informationstreffen am 29. August

Wissen. Nach dem Jahrmarkt ist vor dem Jahrmarkt. Das gilt insbesondere nach den Sommerferien. Mit dieser einfachen Formel ...

Weitere Artikel


Ehrensache Betzdorf e.V. stellt neues Vereinslogo vor

Betzdorf. „Ich bin froh, dass wir nun auch unser eigenes Vereinslogo haben und Flagge zeigen können. Es wird künftig bei ...

Supertramp-Sound mit "Dreamer" im Kulturwerk

Wissen. Sie kreierten eine unverwechselbare Melange aus Progressive-Rock und hochmelodischem Pop, geerdet mit R&B und wohldosierten ...

Wallmenroth beschließt Erschließung von Neubaugebieten

Wallmenroth. Die öffentliche Ausschreibung nach VOB/A umfasste die Erd-, Straßenentwässerung- und Straßenbauarbeiten. Die ...

Kita-Projekt "Kita isst besser" - zweiter Coaching-Termin

Fürthen. Mit Unterstützung des Coaches Frau Brigitta Poppe als neutralem Gesprächs- und Informationspartner, definiert die ...

Online Casino Anbieter: Liberalisierung auf Prüfstand

Region. In der Glücksspielbranche blickt man derzeit mit Spannung nach Karlsruhe. Im Mai wird der Bundesgerichtshof dort ...

Nepal: Im Rettungseinsatz sind Hilfskräfte aus der Region

Region. Die erschreckenden Bilder und Opferzahlen der Erdbebenkatastrophe in Nepal ändern sich stündlich. Weltweit ist die ...

Werbung