Werbung

Nachricht vom 02.01.2017 - 06:54 Uhr    

Gesund und fit ins neue Jahr starten

Jetzt noch die letzten Plätze sichern und gesund und fit ins neue Jahr starten. Der Judo- und Ju-Jutsu Verein Daaden bietet einen Rückenkurs mit Faszientraining an. Anmeldungen sind bis 6. Januar möglich.

Foto: Verein

Daaden. Mit dem Rückenkurs des Judo - und Ju-Jutsu Vereins Daaden starten Sie mit guten Vorsätzen in das neue Jahr. In den einzelnen Stunden werden Kräftigungs- sowie Dehnungsübungen vermittelt, die den Stützapparat des Körpers stärken und diesen auch beweglicher machen sollen. Auch das Faszientraining wird hier eine Rolle spielen.

Montags von 17 Uhr bis 18 Uhr können die Teilnehmer in der Turnhalle Nisterberg so etwas gegen ihre Rückenschmerzen, aber auch gegen Verspannungen und Muskelverkürzungen tun oder verhindern, dass eines dieser Leiden entsteht.
Die maximal 15 Teilnehmer des Kurses absolvieren insgesamt 10 Trainingseinheiten, in denen unter anderem Übungen gezeigt und durchgeführt werden, die später auch zu Hause nachhaltig praktiziert werden können.

Die Kursgebühr von 90 Euro pro Teilnehmer wird in der Regel zu 80 Prozent von der Krankenkasse getragen, da es sich um eine anerkannte Präventionsmaßnahme nach §20 SGB V handelt. Bei weniger als acht Anmeldungen findet der Kurs nicht statt. Die Einnahmen fließen in die Jugendkasse des Vereins.

Der Kurs beginnt am Montag, 16. Januar und geht bis einschließlich 20. März. Um schriftliche (per Email an florian.knautz@budosport-daaden.de) oder telefonische
(Tel.: 02743-930034) Anmeldung bis 6. Januar wird gebeten.

Der Verein bittet darum, im Vorfeld die Kostenübernahme durch die Krankenkasse abzuklären, gerne übersendet man dazu die vorliegenden Unterlagen. Anfragen der Versicherer sind an Dieter Nickol, Im Mühlengründchen 2, 57567 Daaden zu richten.


Kommentare zu: Gesund und fit ins neue Jahr starten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Badminton Club Altenkirchen feierte Weihnachtsfeier

Altenkirchen-Bettgenhausen. Es war gemütlich in der Henry-Hütte und man genoss es gemeinsam im Warmen zu speisen sowie den ...

NGG fordert für 37.000 Beschäftige im AK-Land ein Umsteuern am Arbeitsmarkt

Kreis Altenkirchen. Für die rund 37.000 Beschäftigten im Landkreis Altenkirchen hängt viel davon ab, wie die politischen ...

C2-Jugend erhielt neue Trainingsbekleidung

Altenkirchen/Neitersen. „Danke!“ sagte die C2-Jugend - Fußballer der JSG Altenkirchen/Neitersen bei der Präsentation der ...

Naturschutzinitiative verurteilt Glyphosat-Zulassung

Region/Quirnbach. Hinzu kommen die Einstufung von Glyphosat als „wahrscheinlich krebserregend“ durch die internationale Krebsforschungsagentur ...

Badmintonjugend erhielt neue Trikots

Gebhardshain. Über 25 Kinder und Jugendliche spielen unter dem Dach der vor einem Jahr ins Leben gerufenen JSG aktiv Badminton. ...

Förderverein des DRK Krankenhauses Altenkirchen unterstützt Klinik

Altenkirchen. Mit insgesamt 20.000 Euro Förderung hat der Förderverein des DRK-Krankenhauses Altenkirchen in 2017 das Krankenhaus ...

Weitere Artikel


Junge Muslime setzten Zeichen für bürgerschaftliches Engagement

Betzdorf. Im Rahmen der bundesweiten Neujahrs-Aktion kehrte die Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Gemeinde in Betzdorf ...

Winterwanderung der Wissener Schützen

Wissen. Traditionsgemäß führten die Schützen des Wissener Schützenverein in der Woche nach Weihnachten ihre Winterwanderung ...

Gastronomie: Unternehmensnachfolger dringend gesucht

Kreisgebiet. „Leider werden vielfach gastgewerbliche Betriebe geschlossen, weil kein geeigneter Nachfolger gefunden wird“, ...

Verkehrsunfall am Neujahrstag ging glimpflich aus

Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde am Sonntag, 1. Januar, gegen 14.50 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 256 ...

Das Silvesterwochenende aus Sicht der Polizei

Altenkirchen/Betzdorf. Lediglich in der Silvesternacht kam es hier und da zu Auseinandersetzungen. Die Polizei Betzdorf meldete ...

Wissener Weihnachtsstern erneut zerstört

Wissen. Waren im vergangenen Jahr die in der Stadt Wissen aufgestellten Weihnachtsbäume das Ziel von mutwilligen Sachbeschädigungen, ...

Werbung