Werbung

Nachricht vom 07.02.2017 - 08:42 Uhr    

25. Neujahrsempfang der SPD Altenkirchen und Weyerbusch

Zum 25. Neujahrsempfang hatten die Ortsvereine Altenkirchen und Weyerbusch der SPD in die Stadthalle eingeladen. Neben vielen Mitgliedern konnte die Vorsitzende Anka Seelbach einige Ehrengäste begrüßen. Die Themen Bundestagswahl aber auch die Fusionsverhandlungen standen in den Betrachtungen.

Von links: Kreisvorsitzender Andreas Hundhausen, Vorsitzender SPD Weyerbusch, Ralf Schwarzbach, Vorsitzende Anka Seelbach, Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL Heijo Höfer und Kreisbeigeordneter Klaus Schneider. Foto: kkö

Altenkirchen. Am Sonntag, 5. Februar, trafen sich die Mitglieder der SPD Ortsvereine Altenkirchen und Weyerbusch zu ihrem mittlerweile traditionellen Neujahrsempfang. Erschienen war für den Kreis Altenkirchen der Beigeordnete Klaus Schneider, der Ehrenvorsitzende des Ortsvereins Altenkirchen, Hans Helzer sowie die Staatsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und der neue Landtagsabgeordnete und Stadtbürgermeister Heijo Höfer sowie den Kreisvorsitzenden Andreas Hundhausen.

Die Vorsitzende des Ortsvereins Altenkirchen Anka Seelbach ließ die vergangenen 25 Jahre Revue passieren und zählte die Gastredner, die in dieser Zeit zu den Ortsvereinen gekommen waren, auf. Dies waren neben der amtierenden Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Kurt Beck, Ministerpräsident a.D. und Florian Gerster sowie andere hochkarätige Vertreter der Partei. Sie wies daraufhin, das der Erfolg bei der Landtagswahl 2016 kein Ruhekissen sondern Ansporn für die kommende Zeit sein müsse.

Heijo Höfer gratulierte Seelbach zum 60. Geburtstag mit einem Schreiben, das er als sein Zweites als Abgeordneter des Landtages bezeichnete. Er sagte weiter: „Dies ist meine erste öffentliche Rede als Landtagsabgeordneter". Es sei wohl so, dass er einer sehr jungen Fraktion angehöre, lachend meinte er hierzu: „Ich drücke den Schnitt nach oben aber viele der Kolleginnen und Kollegen kennen mich ja schon". Auch er wies auf die kommenden Wahlen auf kommunaler und Bundesebene hin.

Andreas Hundhausen, SPD Kreisvorsitzender, nannte in seiner Rede als die wichtigsten Punkte der kommenden Monate den Kampf für ein demokratisches Europa. "Bei den anstehenden Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und anderswo wird es sehr hart werden. Es ist wichtig den Populisten den Nährboden zu entziehen und die Menschen und die Sorgen wieder ernster zu nehmen", führte Hundhausen aus. Dies, so Hundhausen weiter, sei auch das oberste Ziel des Kandidaten Martin Schulz. Leider konnte der frisch gekürte Bundestagskandidat Martin Diedenhofen krankheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Sabine Bätzing-Lichtenthäler ging in ihrer Rede auf den Bereich ein, den Sie im Land zu verantworten hat. Im Bereich der sozialen Gerechtigkeit liege noch vieles im Argen und müsse angepackt werden. Beispielhaft nannte Sie hier die Rente, die paritätisches Verteilung der Kosten im Gesundheitswesen auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Weiter lobte sie die Arbeit der Bundesministerin Andrea Nahles, die hart für den Mindestlohn gekämpft habe. "Wir dürfen niemanden vergessen sonst werden wir die Quittung bekommen", rief sie unter Beifall den Genossen zu.

Zum Abschluss bedankte sich der Vorsitzende des Ortsvereins Weyerbusch, Ralf Schwarzbach, für die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wies nochmals darauf hin, dass auch auf der kommunalen Ebene Entscheidungen anstehen. Hier nannte er die Wahl eines Verbandsbürgermeisters sowie die Fusionsverhandlungen mit der VG Flammersfeld. (kkö)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: 25. Neujahrsempfang der SPD Altenkirchen und Weyerbusch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Zusammenarbeit der SPD-Fraktionen nimmt Fahrt auf

Güllesheim. Bernd Lindlein, Sprecher der Altenkirchener SPD-Fraktion, wies darauf hin, dass ein besseres Kennenlernen auf ...

Maik Köhler gibt bei Ernennung Vorschau auf seine Amtszeit

Kirchen/ Freusburg. Am Freitagabend, den 8. Dezember, gab es wie vor acht Jahren Schneefall. Dennoch zog es zahlreiche Gäste ...

JU Betzdorf-Gebhardshain zur Parkplatzsituation am FvS-Gymnasium

Betzdorf. Für die Schüler stellt die geringe Kapazität der Parkplätze am Gymnasium eine große Herausforderung dar. Auf knapp ...

Johannes Speicher vertritt die CDU im Kreis Altenkirchen

Wirges. Erfreulich aus der Sicht des CDU Kreisverbandes Altenkirchen war die Wahl von Johannes Speicher aus Betzdorf in den ...

Bürger von Horhausen diskutieren über Straßenverkehrsprobleme

Horhausen. Die Moderation des Abends übernahm das ausführende Fachbüro BSV aus Aachen (Büro für Stadt- und Verkehrsplanung). ...

AfD-Kreisverband Altenkirchen wählte Vorstand

Altenkirchen. Der AfD-Kreisverband Altenkirchen wählte auf seinem Kreisparteitag kürzlich den Vorstand. Der 29-jährige Bundestagsabgeordnete ...

Weitere Artikel


Kreisgrüne diskutierten aktuelle politische Themen

Altenkirchen. Die Zahl der neu ankommenden Asylsuchenden hat in Rheinland-Pfalz im Verlauf des Jahres 2016 stark abgenommen. ...

Jugendforum gewinnt Wettbewerb "Sich einmischen was bewegen"

Kreis Altenkirchen. Bereits im Jahr 2015 gewann das Landesjugendforum der Jugendfeuerwehren Rheinland-Pfalz hier einen Preis. ...

Jagdeinrichtungen zerstört - Belohnung ausgesetzt

Birken-Honigsessen. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurde in der Gemarkung Birken-Honigsessen, Bereich Oberbach, die ...

Buntes Programm zu Frauensitzung

Birken-Honigsessen. Die Frauen der Karnevalsgruppe der KFD Birken-Honigsessen befinden sich momentan in der heißen Phase ...

Gewalttat in Betzdorf: 26-Jähriger ist tot

Betzdorf. Wegen des Verdachtes eines Tötungsdeliktes ermittelt die Kripo Betzdorf und die Staatsanwaltschaft Koblenz.

In ...

Vortrag: 'Frieden im Kongo?'

Kirchen. Die Demokratische Republik Kongo liegt mitten auf dem afrikanischen Kontinent. Sie ist eines der ärmsten Länder ...

Werbung