Werbung

Nachricht vom 16.02.2017 - 07:42 Uhr    

Spielbericht der "AK ladies open" Altenkirchen

Es gab Marathonspiele auf dem Center Court bei den AK ladies open am Mittwoch, 15. Februar. Die auf der Setzliste an Platz 1 stehende Dalila Jakupovic musste über die volle Distanz spielen, setzte sich aber durch. Ebenfalls weiter ist Katharina Hobgarski aus dem Saarland.

Dalila Jakupovic bleibt im Rennen um den Turniersieg in Altenkirchen: Die Nummer eins der Setzliste bezwang Deniz Khazaniuk in drei Sätzen. Foto: Veranstalter

Altenkirchen. Bei 3:18 Stunden steht der Rekord für das bislang längste Spiel in der Geschichte der „AK ladies open“. Amra Sadikovic und Polina Leykina standen sich im vergangenen Jahr so lange gegenüber. Am Mittwoch kamen Tayisiya Morderger und Paula Kania diesem Wert nahe. Nach exakt drei Stunden Spielzeit hatte die 19-jährige Morderger, die im zweiten Durchgang bereits Matchbälle vergab, ihre polnische Gegnerin im Marathonspiel des Tages mit 6:4, 6:7 und 6:3 niedergerungen.

Auch Dalila Jakupovic, die Nummer eins des Turniers in Altenkirchen, musste über die volle Distanz gehen. Die Israelin Deniz Khazaniuk stellte ihre bekannte Kampfkraft unter Beweis, glich den 0:1-Satzrückstand aus, musste sich in der Endabrechnung aber mit 2:6, 6:4 und 2:6 geschlagen geben.

Komplettiert wird die zweite Runde, die am Donnerstag ausgespielt wird, durch Katharina Hobgarski. Sie folgte am späten Mittwochabend dem Gesetz der Serie, indem auch das vierte Spiel des Tages auf dem Center Court ihre Entscheidung im dritten Durchgang fand. Das russische Energiebündel Polina Leykina legte mit 6:4 vor, aber die Wild-Card-Inhaberin aus dem Saarland hatte den längeren Atem und holte sich die beiden anschließenden Sätze mit 6:3 und 6:2. „Es war relativ schwierig für mich, weil Polina fast alle Bälle erlaufen hat. Am Anfang habe ich viel verhauen, aber dann kam ich besser ins Spiel und habe meinen Stiefel heruntergespielt“, sagte Hobgarski nach ihrem Sieg.

Die unterlegene Leykina gestand: „Ich war die ganze Zeit am Limit. Es war hart für mich.“
Die Doppelkonkurrenz ist bereits ein Stück weiter vorangeschritten. Die rumänisch-schwedische Kombination Cadantu/Lister steht bereits als Halbfinalteilnehmer fest.


Kommentare zu: Spielbericht der "AK ladies open" Altenkirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


JSG Wisserland gewinnt 4:1 beim Tabellenletzten

Wissen/Rothenbach. Bereits in der 5. Minute wurde das souveräne Spiel mit dem 1:0 belohnt. Marius Wagner setzte einen plazierten ...

Wissener SV startet mit Sieg und Niederlage in neue Saison

Wissen/Gelsenkirchen. Die Anspannung war groß, als der Tag des Bundesligastarts endlich gekommen war. Die erfolgreichen Vorbereitungswettkämpfe, ...

H&S-Racing mit Pech im Finale

Fluterschen/Nürburgring. Das nicht zur Meisterschaft zählende 4-Stunden Rennen auf der 24,538 Kilometer langen Kombination ...

CVJM Betzdorf deutscher A-Jugendmeister

Betzdorf/Bielefeld. Bereits 2013 konnte an gleicher Stelle der bislang größte sportliche Erfolg der Vereinsgeschichte errungen ...

Erfolgreiches Wochenende für BC „Smash“ Betzdorf

Betzdorf. Die Damen Voigt/Schulz konnten sich im Doppel schnell und deutlich (21:17, 21:06) gegen Röpke/Prior durchsetzen. ...

Wissener Handballer holen die ersten Punkte

Wissen. Da musste erst mal tief Luft geholt werden als nach 60 Minuten der Abpfiff ertönte. In einer sehr ausgeglichenen ...

Weitere Artikel


Aktion Saubere Landschaft startet bald wieder

Kreis Altenkirchen. Seit vielen Jahren führt der Abfallwirtschaftsbetrieb im Landkreis Altenkirchen jährlich die sogenannte ...

Gaspedal defekt: Unfall mit hohem Sachschaden

Daaden. Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro verursachte ein 29-jähriger PKW-Fahrer bei einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall ...

Noch freie Plätze für die Fahrt zum Kirchentag

KREIS ALTENKIRCHEN. In größerer Gruppe wollen Menschen aus dem Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen im Reformations-Jubiläumsjahr ...

Bergbaumuseum blickt auf tollen Sommer zurück

Herdorf-Sassenroth. Zur Suche nach Mineralien auf alten Halden unternahm man mit Schulklassen und Jugendgruppen 54 Mineralienexkursionen. ...

MSG Elkenroth und 1. FFC Montabaur auf Platz drei

Elkenroth/Montabaur. Da bei den B-Juniorinnen der Platz 3 nicht ausgespielt wird, belegte die MSG Elkenroth, mit ihren Trainern ...

SV Neptun-Wissen beim diesjährigen WW Cup am Start

Wissen. Am Samstagmorgen des 11. Februar startete der diesjährige WW Cup im Dierdorfer Schwimmbad unter Beteiligung des SV ...

Werbung