Werbung

Nachricht vom 17.03.2017    

Grünen-Kreisverbände gehen mit Anna Neuhof in Bundestagwahlkampf

Genau 33 stimmberechtigte Parteimitglieder aus den Kreisverbänden Altenkirchen und Neuwied von Bündnis 90/Die Grünen hatten sich am Mittwochabend in Urbach zu ihrer Wahlversammlung eingefunden. Anna Neuhof aus Kirchen/Sieg wurde mit 32 Ja-Stimmen zur Kandidatin nominiert.

Anna Neuhof kandidiert für die Grünen-Kreisverbände Neuwied und Altenkirchen für die Bundestagswahl. Foto: Die Grünen

Region. Eine entscheidende Wahl stehe angesichts des boomenden Rechtspopulismus bevor. Die Kreisvorstandssprecher beider Kreisverbände, Katrin Donath und Ralf Seemann, sind sich einig, "Hoffnungen sind stärker als Ängste". Seemann, vom Kreisverband Neuwied, leitete die etwas komplexe Wahlversammlung. Da zwei unterschiedliche Kreisverbände wählten, mussten Wahlleiter und Schriftführer, Vertrauensleute und Stellvertreter ernannt werden.

Anna Neuhof vom Kreisverband Altenkirchen trat als Kandidatin an. Sie legte in ihrer Rede ihre Positionen dar - in der Partei kennt man sich. "Die Grünen sind so wichtig wie noch nie, wir haben die richtigen Antworten für die drängenden Fragen, wir stehen für unsere offene und demokratische Gesellschaft und für ein Europa mit Zukunft." Neuhof schlug einen breiten Bogen. Für mehr Gerechtigkeit stünden sie und die Grünen, gegen Kinder- und Altersarmut, eine Rückkehr der EU zu einer Wertegemeinschaft statt einer Freihandelszone. Natürlich auch für Ökologie und gegen Raubbau an der Natur, für mehr Erneuerbare Energie und weniger unsinnige Subvention von Kohle. Die Grünen, so Neuhof weiter, hätten in den letzten 30 Jahren besonders bei der Ökologie und der Verteidigung der Menschenrechte ihre Kompetenz bewiesen.

"Das sind unsere Urthemen, dafür gilt es zu streiten." Nationalstaaterei und wirtschaftlichem Protektionismus, aber auch unfairen Freihandelsabkommen, wurde eine klare Absage erteilt. Die Grünen seien der Motor, der den Klimaschutz voranbringt. "Wenn wir den Klimawandel nicht endlich wirkungsvoll bekämpfen, werden wir eine globale Katastrophe erleben. Nicht zuletzt müsse den Folgen des Klimawandels in den südlichen Ländern begegnet werden. Die Industrienationen sind die hauptsächlichen Verursacher, Leidtragende aber sind die Menschen im Süden", hieß es.

"Ich will Wahlkampf mit Euch allen machen, gemeinsam auch mal Kante zeigen, gemeinsam für starke Grüne kämpfen“, appellierte Neuhof und der Aufruf wurde mit Applaus beantwortet. Anna Neuhof ist die Grüne, die sich vor allem an Populismus und unsinnigen Slogans reibt, die sachlichere Politik will. "Ich kenne die Region und stehe auch für Infrastruktur, Breitbandausbau und grüne Mobilität."

Nach einer Fragerunde, die sich um das Thema soziale Gerechtigkeit drehte, dann die Wahl und ein Top-Ergebnis: 32 Ja-Stimmen und eine ungültige Stimme. (PM)


Kommentare zu: Grünen-Kreisverbände gehen mit Anna Neuhof in Bundestagwahlkampf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


"Handel im Wandel und Wissen mittendrin" im Walzwerk

Wissen. Sanktjohanser ist Mithaber und Unternehmer der PETZ REWE GmbH (Wissen) und war viele Jahre im Vorstand der REWE-Gruppe. ...

Grüne diskutieren LEADER-Programm im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen Den ländlichen Raum für die Zukunft zu gestalten, haben sich die Mitglieder von Bündnis 90/ Die Grünen ...

Junge Union Altenkirchen auf den Spuren Kafkas

Betzdorf. Weitergehende Informationen über die gegenwärtige politische Lage in Tschechien erhielten die JU-Mitglieder durch ...

Bätzing-Lichtenthäler: „Gesellschaft lebt von Solidarität“

Betzdorf. Der seit 1975 bestehende Verein zählt über 270 Mitglieder und ist eine feste Säule in der Seniorenpolitik vor Ort ...

Kirchener Südknoten: Erlebt der Kreisel ein Comeback?

Kirchen. Eigentlich ist die Sachlage klar: Der als Übergangslösung gedachte Kreisel am Kirchener Südknoten wird nach dem ...

Ehrenamtliche sorgen sich um Betreuung und Hilfe

Kreisgebiet Altenkirchen. Dort erwarteten den Abgeordneten, der dem Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages angehört ...

Weitere Artikel


Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen lädt zum Großen Frühjahrskonzert im Kulturwerk ein

Wissen. Wie in jedem Jahr wird es wieder besondere Gäste geben. Daniela Burbach, mit der die Stadt- und Feuerwehrkapelle ...

Westerwald Bank ist erfolgreich in der Niedrigzinsphase

Hachenburg. In der Bilanzpressekonferenz gab es einen tiefen Einblick in die Situation der Bank im Jahre 2016, aber auch ...

Kreisbauernverband steht selbstbewusst zur Landwirtschaft

Eichelhardt/ Kreisgebiet. Das Wetter spiele gegen die Versammlung, sagte der Kreisverbandsvorsitzende Georg Groß mit Blick ...

Regionalforum zu Energiewende und Klimaschutz im Westerwald

Altenkirchen. Neben Fachleuten aus der kommunalen Praxis werden beim diesjährigen Regionalforum Dr. Gunther Tiersch, Chefmeteorologe ...

Wie kam das Schaf auf das Dach?

Hachenburg. Was war geschehen? Nach Auskunft der Polizei Hachenburg war irgendwo ein Schaf ausgebüxt. Sie wurde alarmiert, ...

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kradfahrer

Michelbach. Ein 17-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Leichtkraftrad am Donnerstag, 16. März, gegen 7.30 Uhr die K ...

Werbung