Werbung

Nachricht vom 19.03.2017 - 08:12 Uhr    

Die "Ortsdetektive" sind in Hamm unterwegs

Was macht eine Apotheke und die Menschen die dort arbeiten? Die kleinen Ortsdetektive der Kindertagesstätte St. Joseph Hamm gingen im Rahmen ihres Projektes dieser Frage nach. Die "Neue Apotheke" in Hamm wurde erkundet und man durfte sogar im Apothekenlabor mal selbst Dinge ausprobieren.

Kindergartenkinder in der Apotheke. Foto: Kita

Hamm. Am 15. und 16. März besuchten zwanzig Ortsdetektive aus der katholischen Kindertagesstätte St. Joseph die "Neue Apotheke" in Hamm. Ortsdetektive nennt sich die Gruppe, weil in diesem Jahr alles genau erkundet werden soll, was es in Hamm so gibt.

Sehr freundlich wurde die Gruppe von Bernhard Pohlmann und seinen Mitarbeitenden begrüßt. Und dann ging es endlich los! Schon im Vorfeld hatte man ein bisschen darüber gehört, was in einer Apotheke so passiert und was ein Pharmazeut (So ein schweres Wort) alles macht. Aber dort durften die Kinder sogar selbst Einiges ausprobieren. Es gab wirklich viel zu entdecken. Man durfte an getrockneten Blättern und Blüten einen kleinen Geruchstest machen, Tee an einer Waage abwiegen und abfüllen, im Labor den pH-Wert von unterschiedlichen Flüssigkeiten mit Rotkohlsaft entdecken, das Pipettieren üben und sogar am modernen „Apothekerschrank“ Traubenzucker einscannen und von einer Maschine einsortieren lassen. Zum Schluss rutschten die Traubenzuckerpackungen über eine geschwungene Rutsche in die Medikamentenausgabe. Das war wirklich sehr spannend.

An dieser Stelle möchte sich die Gruppe noch einmal ganz herzlich beim Team der „Neuen Apotheke“ und im Besonderen bei Agata Roskop und Martina Wegener bedanken, die diese beiden Tage so phantastisch vorbereitet und den Einblick hinter die Kulissen gewährt haben.


Kommentare zu: Die "Ortsdetektive" sind in Hamm unterwegs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Mudersbach ist neues „Grundzentrum“

Mudersbach. Grundzentrum ist ein Begriff der Raumordnung und Wirtschaftsgeographie. Er bezeichnet einen zentralen Ort der ...

Projekte-Gruppe gestaltet mit Helfern naturnahe Freizeit- und Spielfläche

Alsdorf. Eine der im Rahmen der Projekte-Werkstatt neu entstandenen Projektegruppen, sie nennt sich „Anlagenpflege in der ...

62-jähriger Mann bei Alleinunfall schwer verletzt

Alsdorf. Am Mittwoch, 13. Dezember, gegen 13.16 Uhr kam es auf der Landesstraße 280 zwischen Alsdorf und Schutzbach zu einem ...

Pleckhausen wächst und gedeiht

Pleckhausen. Eine Gemeinde die wächst und gedeiht ist Pleckhausen. Dies belegte Ortsbürgermeister Alois Eul in der Seniorenfeier ...

Erhard Schreiner "Mr. IPS" ist verstorben

Etzbach. Erhard Schreiner ist tot. Er verstarb im Alter von 82 Jahren. Der frühere Ortsbürgermeister von Etzbach war weit ...

Weitere Artikel


Vortragsreihe zum Jubiläum 200 Jahre Kirchenkreis beginnt

Kreisgebiet/Wissen. In einer Vortragsreihe im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen sollen verschiedene Schlaglichter auf ...

Willroth ist Schwerpunktgemeinde geworden

Willroth/Mainz. Die Gemeinde Willroth gehört zu den 25 neuen Schwerpunktgemeinden im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms ...

25 Jahre DRK-Seniorengymnastik in Weitefeld

Weitefeld. Vor 25 Jahren wurde die Gymnastikgruppe Weitefeld des Deutschen Roten Kreuzes gegründet. In der Turnhalle im Ort, ...

Diabetesambulanz als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ausgewiesen

Siegen. Diabetes Typ1 ist nach wie vor die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindesalter. Derzeit leben in Deutschland ...

Gelungene Premiere für die Bühnenmäuse

Wissen. John Miller ist ein ganz normaler Mann, auffallend unauffällig eben. Das meinen sogar seine beiden Ehefrauen Mary ...

Alte Protokolle geben Einblick in die Geschichte

Kreis Altenkirchen. Wo braucht es mehr und neue Lehrer? Wie bekommt man alkoholisierte und schlagende Familienväter wieder ...

Werbung