Werbung

Nachricht vom 20.03.2017    

Handball-Spielberichte SSV95 Wissen und JSG Betzdorf/Wissen

Die Handball-Herren des SSV 95 zeigten ein diszipliniertes Spiel gegen die HSG Römerwall II und gewannen mit dem Endtand von 21:17. Die männliche A-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen verlor knapp gegen das Team aus Bendorf/Vallendar. Die weibliche B-Jugend gewann gegen den TV Kruft.

Wissen/Rheinbrohl. Der SSV reiste am Sonntag mit einem klaren Ziel im Gepäck nach Rheinbrohl. Der Punktegewinn durch ein klares Spiel und konsequentes Auftreten stand ganz oben auf der Agenda. Der Mannschaft gelang es in den ersten Spielminuten deutlich zu machen, das größere Potential abrufen zu können. Durch eine defensive Abwehr, welche den gegnerischen Angriff immer wieder ins Leere laufen ließ und klare Abschlüsse in der Offensive, konnte der SSV einen Vorsprung von sechs Toren aufbauen (3:9). Der Gastgeber bäumte sich während einiger Unkonzentriertheiten des SSV kurz auf und suchte wiederholt den Abschluss über den Kreisläufer, was zu einem Halbzeitstand von 7:11 führte.

Der Plan für die zweite Hälfte des Spiels war eindeutig und allen Spielern klar: Durch eine kompakte Abwehr und konsequente Abschlüsse aus den eingeübten Spielzügen sollte der Schwung aus der ersten Halbzeit weiter genutzt werden. Jedoch reichten die zehn Minuten Pause, um die Spieler aus dem Tritt zu bringen. Durch Tempospiel und das Nutzen der Fehler des SSV gelang es der heimischen Mannschaft bis auf einen Zähler an die Gäste heranzukommen (13:14). Nachdem sich der SSV in einer Auszeit gesammelt hatte, nahmen die Spieler wieder Schwung auf und zeigten das mögliche Potential. Mit der nötigen Disziplin, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, zeigten die Gäste an, sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen zu lassen. Dies konnte auch der Ausfall des mit 10 Treffern besten SSV-Werfers Philip Hombach rund zehn Minuten vor dem Ende der Partie nicht ändern. Am Ende konnte man einen verdienten 21:17-Auswärtssieg feiern.

Der Blick liegt nun auf dem anstehenden Heimspiel am nächsten Samstag gegen den HSV Rhein-Nette II. Auch wenn mit diesem der Tabellenführer empfangen wird, hat die Vergangenheit oft genug gezeigt, dass selbst ein Tabellenführer in der heimischen Halle vor eine schwere Aufgabe gestellt werden kann. Mit der Unterstützung zahlreicher Fans freut sich der SSV auf einen erfolgreichen Spieltag. Spielbeginn ist um 18 Uhr. Es spielten: Dietrich – Schneider, C. Hombach (1), Perez Leal, Brenner, Nickel, Bayer, Orthey, P. Hombach (10), Philipp (3), Löhmann (3), M. Rödder (4/2).

JSG Betzdorf/Wissen
Männliche A-Jugend mit klasse Spiel, gutem Gegner und gutem Schiedsrichter, aber…
JSG Betzdorf/Wissen – JSG Bendorf/Vallendar II 26:27 (15:10)
Betzdorf. Das „aber“ bezieht sich auf die letzte Sekunde nach 60 Minuten hart umkämpften Spiel. Hier konnten die Gäste aus Bendorf/Vallendar Ihren Siegtreffer zum 26:27 Erfolg, gegen die JSG Betzdorf/Wissen erzielen. Hätte man vielleicht die Auszeit anders setzen müssen, den Wurf in die andere Ecke ausführen, das Anspiel an den Kreis spielen müssen, oder oder oder. Gedanken, die jeder für sich wahrscheinlich noch lange im Kopf durchgespielt hat. Natürlich könnte man sich auch rausreden, dass die meisten Spieler in Ihrem ersten A-Jugendjahr sind, der Gegner körperlich überlegen war oder einige Spieler fehlten. Doch es ändert nichts an der Tatsache, dass man trotz Führung und toller Einstellung am Ende wieder ohne Punkte das Feld verlassen musste. Auch wenn ausnahmslos alle Zuschauer beiden Mannschaften einen langen und ehrlichen Applaus mit in die Kabine gaben, wird dieses Spiel noch lange in Erinnerung bleiben. Jetzt stehen in dieser Saison noch drei Spiele bei der männlichen A-Jugend an und es wird sich zeigen wie charakterstark die Truppe aus dem Westerwald wirklich ist. Kopf in den Sand oder jetzt erst recht?! Werbung für das letzte Heimspiel am 25. März um 14.30 Uhr in der Konrad-Adenauer Halle in Wissen war es allemal!

B-Jugend rettet den Sieg ins Ziel
JSG Betzdorf/Wissen – TV Kruft 12:10 (10:5)
Wissen. Im Spiel gegen den TV Kruft hatten die B-jugendlichen Mädels der JSG Wiedergutmachung zu leisten. Im Hinspiel hatten sie eine Leistung geboten, die viel Luft nach oben gelassen hatte. Ferner hatte der Trainer für die letzten drei Spiele gefordert, die Saison zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen. Mit acht auf dem Spielbericht eingetragenen Spielerinnen ging die JSG in das Spiel. Gleich von Beginn an zeigten sie, dass sie voll motiviert waren, dieses Spiel zu gewinnen. Die 3:3-Abwehr stand gut und es gelang, die im Hinspiel als größter Unruheherd ausgemachte Kreisläuferin, weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen. Es wurde fleißig verschoben, um die Lücken in der Mitte des Spielfeldes so klein wie möglich zu halten. Würfe von außen wurden bewusst zugelassen und in der Regel von Ines Brück im Tor entschärft. Zusätzlich gelang es im Angriff, die Lücken der Gäste-Abwehr erfolgreich zu nutzen. Dabei war es immer wieder Maya Muders, die sich auf Linksaußen durchsetzen konnte und zumeist erfolgreich abschloss.

Einziger Kritikpunkt war, dass aus der Motivation Zeit Weilens Übermotivation wurde und in der Abwehr gewonnene Bälle leichtfertig und kopflos durch technische Fehler wieder hergeschenkt wurden. So wurden beim Stand von 10:5 die Seiten gewechselt. Für die zweite Halbzeit wurde vorgegeben, sich trotz des sicher scheinenden Vorsprungs keineswegs auf diesem ausgeruht werden dürfe und das weiterhin konzentriert zu Werke gegangen werden müssen, um den Heimsieg einfahren zu können.

Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gelang Kruft der erste Treffer, den die Kombinierten aus Betzdorf und Wissen noch postwendend beantworten konnten. Dann jedoch startete eine recht lang anhaltenden Schwächephase, in der die Abwehr der JSG sich nun mit nicht mehr der großen Energie bemühte, die Lücken klein zu halten. Einige Spielerinnen schienen mit den Gedanken noch in der Kabine geblieben zu sein. Erschwerend kam hinzu, dass aufgrund von Krankheiten nicht alle voll auskuriert in das Spiel gegangen waren. So zeigte sich auch im Angriff der Kräfteverschleiß bei den Gastgeberinnen deutlich. Die Wege in die Tiefe des Feldes, und hin zum Tor des Gegners, wurden nicht mehr gemacht und dadurch kam man nicht mehr in die Lücken der Abwehr. Teilweise wurden Pässe ohne Not direkt zum Gegner gespielt, wodurch sich die Mannschaft selbst zum Verteidigen von Tempogegenstößen zwang.

Beim Stand von 11:9 und einem auf 2 Tore geschrumpften Vorsprung nahm die JSG rund 10 Minuten vor dem Abpfiff die Auszeit, um die aktuelle Lage zu besprechen. In der Folge gelang es, auf 12:9 zu erhöhen und sich so in eine gute Ausgangsposition für die letzten Minuten zu bringen. Weiterhin war festzustellen, dass die Abwehr wieder besser kämpfte und jede Spielerin ihre Gegnerin so gut es ging am Torabschluss hinderte. In einer zähen Schlussphase gelang den Gästen noch der Treffer zum 12:10, der aber auch der letzte der Partie gewesen sein sollte. Nach der Schlusssirene schienen die Siegerinnen nicht wirklich zufrieden und es fiel ihnen schwer, sich zu freuen, was durchaus verständlich war, hatte man sich im zweiten Spielabschnitt wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert.
Nichtsdestotrotz steht ein Sieg zu Buche, der den ersten, wichtigen Schritt in Richtung des Saisonendspurt-Ziels darstellt. Es spielten: Ines Brück – Gina Brühl, Maya Muders, Jule Flender, Lisa Görg, Lisa Demmer, Sophie Krafft und Hannah Kirsch


Kommentare zu: Handball-Spielberichte SSV95 Wissen und JSG Betzdorf/Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Francis Cerny gewinnt Radrennen in Lustadt

Betzdorf/Lustadt. Beim Radrennen in Lustadt startete das Elite-Frauenfeld zusammen mit der männlichen Jugend U17. Nach einem ...

H&S-Racing-Duo Frank Höhner und Oliver Schumacher auf Rang 2

Fluterschen/Nürburgring. Der fünfte Lauf zur RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring lockte erneut 150 Teams auf die legendäre ...

Rennfahrer Luca Stolz in Zandvoort auf Platz 5

Brachbach. Am Ende sollte jedoch das letzte Quäntchen Glück fehlen und Platz fünf das Maximum sein. „Wir waren am gesamten ...

„Campvater“ Alfons Brendebach feierlich verabschiedet.

Bad Marienberg. Anlässlich des „Grillabends“, wo auch zahlreiche Eltern der Kinder angereist waren, bedankte sich Peter Stanger ...

Enduro One Wildschönau – ein toller Trip

Hachenburg. Moritz Panthel, der in den letzten Wochen tolle Resultate im Downhill einfahren konnte, war wieder mit dabei ...

Jungschiedsrichter-Ausbildung - Fußballkreis Westerwald/Sieg vorne

Region. Deshalb hatte er im Frühjahr Vereinsverteter mit Schiedsrichterbedarf für die neue Saison 2017/18 zu einem Gespräch ...

Weitere Artikel


Lina Ansari ist Rheinland-Pfalz Meisterin im Ju-Jutsu Fighting

Daaden/Mainz. Am vergangenen Samstag, 18. März, fanden in Mainz-Bretzenheim die diesjährigen Rheinland-Pfalz Meisterschaften ...

Starker 4. Platz beim 12 Stunden-Rennen in Sebring/USA

Niederdreisbach/Sebring (USA-Florida). Nach 12 Stunden beendete das Team Montaplast by Land-Motorsport aus Niederdreisbach ...

Erwin Rüddel mit Platz 7 in den Bundestagswahlkampf

Neuwied. „Ich sehe den Listenplatz als Würdigung meiner Arbeit in Berlin", freut sich MdB Erwin Rüddel nach der Wahl in Kaiserslautern. ...

13 neue Einsatzkräfte für die Feuerwehren in Kirchen

Kirchen. Zur Jahresdienstbesprechung der Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen (Sieg) begrüßte jetzt Bürgermeister Jens Stötzel ...

Luxemburger Waldbesitzer zu Gast beim Waldbauverein Altenkirchen

Altenkirchen. 25 Privatwaldbesitzer aus Luxemburg besuchten im Rahmen ihrer jährlichen Fachexkursion den Kreis Altenkirchen.
Neben ...

Mord bis der Arzt kommt

Alsdorf. Sascha Gutzeits neues Bühnenstück, die musikalische Ein-Mann-Kriminalkomödie » Mord bis der Arzt kommt«, ist eine ...

Werbung