Werbung

Nachricht vom 09.08.2017 - 20:04 Uhr    

Altenpflegekräfte an der BBS Wissen erhielten Berufsurkunden

Jetzt erhielten die in der Fachschule Altenpflege an der Berufsbildenden Schule Wissen ausgebildeten 28 Altenpflegefachkräfte sowie 19 Altenpflegehelfer ihre Berufsurkunden und damit ihre staatliche Anerkennung – eine wichtige Voraussetzung, damit die Pflegekräfte ihre beruflichen Aufgaben ausüben dürfen. Ihre berufliche Qualifikation mussten die Absolventen zuvor im Rahmen einer anspruchsvollen Abschlussprüfung unter Beweis stellen.

Die neuen Altenpflegefachkräfte und ihre Klassenlehrer Bernhard Alsen und Oliver. Foto: Privat

Wissen. Dazu gehören für beide Berufsbilder schriftliche, praktische und mündliche Prüfungen, die sie bereits erfolgreich zuvor abgelegt haben. Ihre Ausbildung beschreiben die frisch gebackenen Pflegekräfte selbst als anspruchsvoll, aber wer fleißig und motiviert gelernt hat, wurde letztendlich mit guten Noten belohnt.

Im Team erarbeiteten sie sich im Rahmen von schulischen „Lerninseln“ wichtige Themen in der Altenpflege. Dazu gehören z. B. die Krankheitsbilder Diabetes mellitus, Demenz oder Apoplex. Dabei kommt es heutzutage nicht mehr nur darauf an, dass die Pflegekräfte selbst die Betroffenen fachkompetent pflegen können, sondern zum Beispiel auch pflegenden Angehörigen zwecks Finanzierung und weiteren Unterstützungsmöglichkeiten in der häuslichen Pflege durch Beratung und Anleitung zur Seite stehen können.

Nun ist die Ausbildung endgültig erfolgreich gemeistert, alle werden einen Arbeitsplatz finden und dem Fachkräftemangel in der Region entgegenwirken. Nach eigener Aussage blicken Altenpflegekräfte auf eine abwechslungsreiche Ausbildungszeit zurück und starten hochmotiviert in den beruflichen Alltag, um „den schönsten Beruf der Welt“ auszuüben. Die Lehrer der Fachschule Altenpflege an der BBS Wissen gratulieren ihren ehemaligen Schülern und wünschen ihnen viel Erfolg und langandauernde Freude an ihrer beruflichen Tätigkeit. Diese kommt den alten und pflegebedürftigen Menschen zugute, die entweder in stationären Pflegeeinrichtungen leben oder von ambulanten Pflegediensten Zuhause gepflegt und unterstützt werden, um ihre Selbstständigkeit so lange wie möglich zu erhalten.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Altenpflegekräfte an der BBS Wissen erhielten Berufsurkunden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Sommer-Nachmittag der Seniorenakademie war ein voller Erfolg

Horhausen. Nach der traditionellen Kaffeetafel startete das Programm mit dem gemeinsam gesungen Volkslied: „Hab mein Wage ...

Infostand der KVHS auf dem Altenkirchener Wochenmarkt

Altenkirchen. Beim Treffpunkt Markt können sich Interessierte, die Anregungen und Ideen für Weiterbildungen und Freizeitangebote ...

Mit Planwagenfahrt Raiffeisens Umzug nachstellen

Flammersfeld/Neuwied. Raiffeisen wird natürlich mit an Bord sein. Wer könnte ihn besser verkörpern als Josef Zolk. Er wird ...

Neue Stabsstelle der VG Kirchen mit Sven Wolff startet durch

Kirchen. Der Vereins- und Touristikmanager der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg), Sven Wolff, startet durch. In dieser Woche ...

Caritasverband organisierte Betriebsbesichtigung

Altenkirchen. Anlass für die Beteriebsbesichtigung waren insbesondere offene Lehrstellen im Betrieb und die laufende Arbeitssuche ...

Beratungsstelle der Diakonie hat neue Leiterin

Kreis Altenkirchen. Stahlheber übernahm den Fachbereich von Dr. Alyson Noonan, die in die Selbständigkeit wechselte. „Als ...

Weitere Artikel


Energietipp Wärmedämmung: Werden berechnete Einsparungen erreicht?

Kreisgebiet. Dabei wird zunächst der Energiebedarf der Ausgangssituation berechnet. Dieser sollte mit dem tatsächlichen Energieverbrauchswerten ...

Kein Glück beim Pokalspiel gegen SSV Hattert

Mittelhof/Hövels. Endlich wieder Fußball am Sonntag. Am 6. August war die Vorfreude im Umfeld der SG Mittelhof/Niederhövels ...

Clowndoktoren-Ausbildung beginnt am DRK-Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Das Krankenhaus wird diese Menschen in der Zeit von Spätherbst 2017 bis Jahresmitte 2018 professionell und sorgfältig ...

Aggerverband gibt Entwarnung: Keine hohen Nitratwerte

Kreisgebiet/Gummersbach. Entgegen den aktuellen Schlagzeilen ist beim Aggerverband von einer Erhöhung der Trinkwasserpreise ...

Rauchmelder und aufmerksame Nachbarn retten Menschenleben

Betzdorf. Am frühen Mittwochmorgen, 9. August, gegen 1 Uhr schrillte der Alarm eines Rauchmelders in einem Mehrfamilienhaus ...

Niko Langenbach kandidiert für Bürgermeisteramt der VG Hamm/Sieg

Hamm/Hohensayn. Niko Langenbach, 43 Jahre alt, verheiratet und Vater einer fünfjährigen Tochter lebt in Hohensayn. Aufgewachsen ...

Werbung