Werbung

Nachricht vom 10.08.2017 - 07:41 Uhr    

Kein Glück beim Pokalspiel gegen SSV Hattert

SG Mittelhof/Niederhövels I und der SSV Hattert trennten sich 6:7 nach Elfmeterschießen (2:2). Spannend gestaltete sich der Spielablauf inklusive der Verlängerung und des Elfmeterschießens.

Kein Glück und wenig Treffsicherheit die SG Mittelhof/Niederhövels verlor gegen Hattert. Foto: Verein

Mittelhof/Hövels. Endlich wieder Fußball am Sonntag. Am 6. August war die Vorfreude im Umfeld der SG Mittelhof/Niederhövels auf die neue Saison sichtlich zu spüren. Über 100 Zuschauer wollten sich das Pokalspiel nicht entgehen lassen.
Die erste Pflichtspielpartie für den neuen Mann an der Seitenlinie der SG, Wolfgang Leidig, begann mit einem Paukenschlag! Bereits nach drei Minuten war David André völlig frei durch und konnte vom gegnerischen Torhüter nur per Notbremse gestoppt werden. Der gute Schiedsrichter erkannte den Vorteil an und Silas Honeiser konnte zum 1:0 für die Heimelf vollenden. Beide Mannschaften begannen die Anfangsphase sehr respektvoll, die Leidig-Elf lauerte eher auf Konter und überlies den Gästen größtenteils den Ball. Die Antwort der Mannen aus Hattert auf den Rückstand kam prompt. Mit Glück im Zweikampf zuvor, wo SSV Stürmer Marvin Schumann, SG-Akteur Philip Schmidt überrumpelte und so zu Fall brachte. Im Eins gegen eins ließ er Quint keine Chance und markierte den Ausgleich.

Bis zur Halbzeit sollte dann nicht mehr viel passieren, die SG hatte die besseren Chancen und Hattert bestimmte in Sachen Ballbesitz. Den letzten guten Angriff konnten die Gäste durch ein taktisches Foul verhindern, hier wäre André nämlich durch gewesen. So ging es mit 1:1 in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann ähnlich, überwiegend war der Ball in den Hatterter Reihen, doch die heimische SG schien bei ihren Angriffen stehts gefährlicher. Im Vergleich zum ersten Durchgang gingen die Kombinierten nun etwas aggressiver zu Werke. Den verdienten Lohn für den erhöhten Einsatz beschaffte Yannik Thome in der 65. Spielminute. Der gegnerische Abwehrspieler schaffte es zur Freude der SG-Anhänger nicht mehr, richtig den Ball von der Linie zu kratzen. Die SG kam danach durch gute Konter immer wieder zu Chancen. Die beste hatte dabei Christian Köhler, jedoch wurde er im letzten Moment vom Gegner aufgehalten, so dass es nur Ecke gab.
Dann wurde es nochmal hitzig, einer Tätlichkeit der Gäste folgte ein Rempler
Andrés. Der Schiedsrichter entschloss sich daher dazu, den Gast aus Hattert nur zu verwarnen. Hier kann man sicherlich über rot für den Gast und gelb für André diskutieren. Eine der wenigen diskussionswürdigen Entscheidungen des guten Referees.

Das Spiel ging so langsam dem Ende zu, der SG ging nach und nach die Luft aus und man ließ sich immer weiter in die eigene Hälfte drängen. Leider schafften es die Jungs um Neu-Kapitän Philip Schmidt nicht, den Vorsprung über die Zeit zu retten. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang dem Gast aus abseitsverdächtiger Position noch der glückliche Ausgleich.

In der Verlängerung behielt dann Hattert weiter Oberwasser und war dem 3:2 stets einen Schritt näher als die Leidig-Elf, welche jedoch mit Abstand die beste Chance in der Verlängerung hatte. In der 112. Spielminute war David André völlig frei vorm gegnerischen Gehäuse, sein Lupfer vom Sechzehner fand leider nicht den Weg ins Tor!

Jetzt roch es nach Elfmeterschießen. Leidig nutzte seinen letzten Wechsel noch einmal, um die Torleute zu tauschen. Für den erfahrenen Quint kam die Nachwuchshoffnung Kuhn rein. Leider bliebt dieses Pokerspiel ohne Erfolg, Hattert blieb ohne Fehlversuch vom Punkt. Von der Heimelf konnte der Gästekeeper zwar auch keinen Elfmeter parieren, jedoch war es der Torschütze zum 2:1, der seinen Elfmeter neben das Tor setzte. Endstand 4:5 im Elfmeterschießen.

Sicherlich eine unglückliche und unnötige Niederlage zum Heimdebüt von Leidig. Jedoch über 120 Minuten gesehen, ein gerechtes Ergebnis. Der Gast aus Hattert hatte mehr vom Spiel und das Chancenplus lag leicht bei der Heimelf.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kein Glück beim Pokalspiel gegen SSV Hattert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Berichte der Tennis-Mannschaften der SG Westerwald

Gebhardshain. Mit der Bilanz von fünf errungenen Siegen in der stark besetzten A-Klasse im Tennisverband Rheinland musste ...

Fußball-Ferien-Camp machte Kids Spaß

Bad Marienberg. Zu den besonderen „Wiederholungstätern“ zählen Meils Kowalski und Silas Wilhelmi, die nach jahrelanger Teilnahme ...

Test unter Rennbedingungen überzeugte Schumacher

Fluterschen/Nürburgring. Teamchef Oliver Schumacher startet mit dem H&S-Peugeot RCZ zwar als offizieller Teilnehmer in der ...

Goldmedaille für Julien Pascal Weber

Altenkirchen. Bei den Luxembourg Open 2018 konnte der erfolgreiche Schwergewichtsathlet Julien Pascal Weber wieder einmal ...

VfB Wissen muss zehn Gegentreffer hinnehmen

Birken-Honigsessen/Wissen. Die Bezirksliga-Mannschaft des VfB Wissen bestritt am Dienstag (10. Juli) ein Vorbereitungsspiel ...

„Kölsche Naachschicht“: Frank Schultheis beim Nachtultralauf über 77 Kilometer

Horhausen/Köln. „171 km öm janz Kölle“: Das ist eine Ultralaufveranstaltung, die seit 2015 ausgetragen wird. Dabei absolvieren ...

Weitere Artikel


Clowndoktoren-Ausbildung beginnt am DRK-Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Das Krankenhaus wird diese Menschen in der Zeit von Spätherbst 2017 bis Jahresmitte 2018 professionell und sorgfältig ...

Geschichte ist kein Fall für das Museum

Kreisgebiet. Ralf Anton Schäfer aus Betzdorf hat sich in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule auf die Spuren der letzten ...

Anlieger Eisenweg Betzdorf machen auf Verkehrsproblem aufmerksam

Betzdorf. Schon etliche Male war die Verkehrssituation in Diskussionsrunden ein Thema. Die Anwohner lassen sich nicht entmutigen, ...

Energietipp Wärmedämmung: Werden berechnete Einsparungen erreicht?

Kreisgebiet. Dabei wird zunächst der Energiebedarf der Ausgangssituation berechnet. Dieser sollte mit dem tatsächlichen Energieverbrauchswerten ...

Altenpflegekräfte an der BBS Wissen erhielten Berufsurkunden

Wissen. Dazu gehören für beide Berufsbilder schriftliche, praktische und mündliche Prüfungen, die sie bereits erfolgreich ...

Aggerverband gibt Entwarnung: Keine hohen Nitratwerte

Kreisgebiet/Gummersbach. Entgegen den aktuellen Schlagzeilen ist beim Aggerverband von einer Erhöhung der Trinkwasserpreise ...

Werbung