Werbung

Nachricht vom 10.08.2017 - 23:13 Uhr    

Schützen Gebhardshain: Europameister-Titel für die Glöckners

Nach Ungarn 2013 und Schweden 2015 war Deutschland der Ausrichter der IFAA Feld-Europameisterschaft. Der Event fand in der ersten Augustwoche im Naturpark Harz auf dem höchsten Harzer Bergdorf Hohegeiß statt. Die Bogenschützen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain gingen mit drei Teilnehmern an den Start. Dabei räumten Gaby und Dieter Glöckner besonders ab.

Das BU-Style-Team hat die Goldmedaille errungen. Foto: Privat

Gebhardshain. Im Rahmen der Europameisterschaft wurde auch die DFBV Deutsche Meisterschaft Feld ausgetragen. Dafür zählte das Ergebnis der ersten drei Tage. Insgesamt waren fünf Wettkampftage zu bewältigen mit je zwei Feld-, zwei Jagd- und einer Tierbildrunde, wobei in den Feld- und Jagdrunden 112 Pfeile pro Tag zu schießen waren. In schwierigem Gelände, Steillagen und extremen Ständen beim Abschuß durch das Unwetter zuvor hatten sich die Teilnehmer zu behaupten.

Mit einem guten Gesamtergebnis wurde Gaby Glöckner neue Deutsche Meisterin und Europameisterin in der Stilart Bowhunter Unlimited Seniorinnen.

Für Dieter Glöckner erwies sich sein Vereinskollege Jürgen Bree als sehr ernsthafter Gegner. Am ersten Tag lag mit Christian Wachter aus Immenstadt ein weiterer Deutscher ranggleich mit Glöckner in Führung. Bree folgte auf Rang 3, dicht gefolgt von dem englischen Meister Ron Potter. Doch am zweiten Tag legte Glöckner die Latte etwas höher und kam mit 525 Ringen, nur einen Ring unter dem von ihm selbst gehaltenen Europarekord, aus dem Parcours. An der Reihenfolge änderte sich unter den ersten vier Teilnehmern bis zum vierten Tag nichts Entscheidendes. Lediglich in den hinteren Platzierungen wechselten die Positionen.

Am letzten Tag wurde es dann noch mal spannend. Hier wurde der Parcours im Kurpark geschossen. Glöckner, selbst ausgebildeter Schießsportleiter und Parcoursbauer, musste alle Konzentration zusammen nehmen, um den Tag überhaupt zu beenden. Er, und nicht nur er, bezeichneten den Kurs als absolut unsicher – an mindestens fünf Schießbahnen wurden die Sicherheitsbestimmungen missachtet. Das geht für ihn gar nicht.

Als dann wieder im sicheren Bereich des Kurses geschossen wurde, konnte er das „Kopfkino“ endlich ausschalten und den Sieg mit 2635 Ringen perfekt machen. Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft wurde er neuer Europameister in der Stilart Bowhunter Unlimited Senioren. Den zweiten Platz belegte Wachter mit 2583 Ringen. Dritter wurde der Gebhardshainer Vereinskollege Jürgen Bree mit 2554 Ringen und persönlichem Rekord.

Dieter Glöckner wurde vom Deutschen Feldbogenverband auch für das BU-Style-Team nominiert. Hier konnte er zusammen mit den Teamkollegen Andre Brendemühl, St.Leon-Rot und Danny Becker, Coesfeld die Goldmedaille erringen.

Als nächster Wettbewerb steht im September die Deutsche Meisterschaft Bowhunter in Coswig (Anhalt) an. Dort werden die Glöckners als Titelverteidiger an den Start gehen.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schützen Gebhardshain: Europameister-Titel für die Glöckners

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Berichte der Tennis-Mannschaften der SG Westerwald

Gebhardshain. Mit der Bilanz von fünf errungenen Siegen in der stark besetzten A-Klasse im Tennisverband Rheinland musste ...

Fußball-Ferien-Camp machte Kids Spaß

Bad Marienberg. Zu den besonderen „Wiederholungstätern“ zählen Meils Kowalski und Silas Wilhelmi, die nach jahrelanger Teilnahme ...

Test unter Rennbedingungen überzeugte Schumacher

Fluterschen/Nürburgring. Teamchef Oliver Schumacher startet mit dem H&S-Peugeot RCZ zwar als offizieller Teilnehmer in der ...

Goldmedaille für Julien Pascal Weber

Altenkirchen. Bei den Luxembourg Open 2018 konnte der erfolgreiche Schwergewichtsathlet Julien Pascal Weber wieder einmal ...

VfB Wissen muss zehn Gegentreffer hinnehmen

Birken-Honigsessen/Wissen. Die Bezirksliga-Mannschaft des VfB Wissen bestritt am Dienstag (10. Juli) ein Vorbereitungsspiel ...

„Kölsche Naachschicht“: Frank Schultheis beim Nachtultralauf über 77 Kilometer

Horhausen/Köln. „171 km öm janz Kölle“: Das ist eine Ultralaufveranstaltung, die seit 2015 ausgetragen wird. Dabei absolvieren ...

Weitere Artikel


16. Westerwald-Literaturtage gehen in die zweite Runde

Hillscheid. Octavius ist neunzehn, sensibel, wissbegierig, und er will Schriftsteller und Gelehrter werden. Doch als Großneffe ...

Wissener Projektchor soll in der Abschiedsmesse singen

Wissener Projektchor soll in der Abschiedsmesse singen

Während seiner Zeit in der Gemeinde und im Seelsorgebereich hat ...

Sommerferien-Veranstaltungen kamen gut an

Altenkirchen. Die Sommerferien sind zu Ende, und es hat sich in diesen sechs Wochen viel getan, insbesondere im Rahmen der ...

457. Föschber Kirmes steht in den Startlöchern

Niederfischbach. Bald ist es wieder soweit: Die letzte traditionelle Straßenkirmes und gleichzeitig die Größte im Kreis Altenkirchen ...

Stadt-Spaziergang mit Liedern Betzdorfer Komponisten

Betzdorf. Vorsitzender Heinz Stock und Geschäftsführer Gerd Bäumer vom BGV übernehmen die Führung der Gäste. An historischen ...

3-Dörfer-Heimatverein feierte Sommerfest

Isert. Über 150 Gäste besuchten den Freiluft-Regionalgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinden Hilgenroth und Kroppach ...

Werbung