Werbung

Nachricht vom 09.09.2017 - 10:14 Uhr    

Sozial-O-Mat der Diakonie will Entscheidungshilfe geben

Das Diakonische Werk Altenkirchen weist in einer Pressemitteilung auf den Sozial-O-Mat hin, der zur anstehenden Bundestagswahl eine Entscheidungshilfe geben will. Dabei stehen soziale Fragen im Mittelpunkt.

Kreisgebiet. Wer bei der Bundestagswahl wählen geht, beeinflusst entscheidend die politische und soziale Entwicklung in Deutschland. Mit einem neuen Frage-Antwort-Tool, dem Sozial-O-Mat, will die Diakonie Deutschland die Menschen bei ihrer Wahlentscheidung unterstützen und ihnen verdeutlichen, welche Auswirkung ihre Wahl für das Leben in unserem Land hat.

Der Sozial-O-Mat zeigt auf, welche Position zu ausgewählten sozialen Themen die einzelnen Parteien vertreten. Angelehnt an den Wahl-O-Mat müssen 12 Thesen aus den Themengebieten Familie, Flucht, Pflege und Armut mit "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen" beantwortet werden. CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, FDP und AfD haben auf die gleiche Weise geantwortet. So können die Nutzer die eigenen Antworten mit denen der Parteien abgleichen und der Grad der Übereinstimmung wird errechnet. Beispielhafte Geschichten zeigen, welche Auswirkungen die verschiedenen politischen Ansätze zu den sozialen Themen für die betroffenen Menschen haben.

„Der Sozial-O-Mat legt seinen Fokus auf vier wichtige soziale Themen, von denen wir als Diakonie sagen, dass sie für die Wahl und die nächsten vier Jahre für die meisten Menschen entscheidend sind. Damit will die Diakonie Freude vermitteln an der Demokratie“, beschreibt Timo Schneider, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Altenkirchen, den Grund für die Einrichtung der Wahlentscheidungshilfe.

"Der Sozial-O-Mat ist keine Wahlempfehlung, sondern eine Möglichkeit, Wahl attraktiv zu machen und zu verdeutlichen: Es geht bei dieser Wahl um die wichtigen sozialen Themen, die mich und andere Menschen in den nächsten vier Jahren betreffen. Damit wollen wir zur Wahlbeteiligung aufrufen. Wählerinnen und Wähler sollen eine gut begründete Entscheidung treffen, gerade was diese sozialen Themen angeht. Dabei kann der Sozial-O-Mat helfen", heißt es in der Pressemitteilung des Diakonischen Werkes.

Unter www.sozial-o-mat.de dann die Hilfe zur Wahlentscheidung genutzt werden. Weitere Informationen zum Sozial-O-Mat und zur Sozialpolitik der Diakonie sind erhältlich unter Tel. (02681) 8008 20 oder unter info@diakonie-altenkirchen.de.


Kommentare zu: Sozial-O-Mat der Diakonie will Entscheidungshilfe geben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Einsatz in Daaden: Feuer im Firmenarchiv

Daaden. Zu einem Brand im Dachbereich der Daadener Firma Baumgarten kam es am Pfingstmontag (21. Mai) gegen 17 Uhr. Insgesamt ...

CDU-Fraktionschef Christian Baldauf besuchte Raiffeisenhaus

Flammersfeld. Christian Baldauf, CDU-Fraktionsvorsitzender im Mainzer Landtag, besuchte mit seinem heimischen Fraktionskollegen ...

Motorradfahrer stürzt und prallt mit PKW zusammen

Maroth. Ein 23-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Betzdorf befuhr mit seinem Motorrad die Kreisstraße 135 aus Richtung Marienhausen ...

Am Sonntag geht es „WIEDer ins TAL“

Region. Am nächsten Sonntag, dem 27. Mai, findet von 10 bis 17 Uhr der Radwandertag „WIEDer ins TAL“ statt. Die Landesstraße ...

Mitarbeiter prägen die Bank mit

Hachenburg/Region. Wenn die Westerwald Bank langjährige Mitarbeiter würdigt, dann gibt es immer viel zu erzählen. Denn die ...

Grundschule Etzbach kürte die besten Vorleser

Etzbach. Traditionell findet alle zwei Jahre der Vorlesewettbewerb an der Grundschule Etzbach statt. In den einzelnen Klassen ...

Weitere Artikel


Betzdorfer Werner Schmitt mit einer hohen Lions-Auszeichnungen geehrt

Betzdorf. In seiner Laudatio wies Lüersen ausdrücklich auf die zahlreichen Verdienste von Werner Schmitt hin. Wer kennt ihn ...

Bundestagskandidatin Neuhof (B'90/Grüne) steht für lösungsorientierte Politik vor Ort

Wofür haben Sie sich bisher politische engagiert – und wieso?
Ich komme aus der Friedensbewegung und bin auf diesem ...

Alarmübung der FG-Feuerwehr Kirchen forderte alle Einsatzkräfte

Mudersbach. Das Übungsszenario lautete wie folgt: Ein alkoholisierter Pkw Fahrer wollte in Mudersbach den Bahnübergang passieren, ...

Landesregierung arbeitet an neuem Leitstellenkonzept

Montabaur. Die eindeutige Zielvorgabe des Konzeptes dabei ist, dass man im Sinne der Leistungsfähigkeit und damit der Sicherheit ...

Das Team H&S-Racing erweitert seine Fahrzeugflotte

Fluterschen. Frank Oschmann blickt auf eine sehr erfolgreiche Rallye-Vergangenheit als Co-Pilot zurück, deren Einsätze den ...

Thierry van Riesen gewann den Bahndammlauf

Horhausen. Ende August startete Dirk Buhr beim 19. Kölner Halbmarathon. Pünktlich um 10 Uhr fiel am Kölner Stadion bei bestem ...

Werbung