Werbung

Nachricht vom 13.09.2017 - 10:02 Uhr    

Wenn der Vater sich zu Tode säuft und es keiner merkt

Die Suchtprävention des Diakonischen Werks Altenkirchen lädt am Mittwoch, den 20. September, ab 18.30 Uhr im Kulturhaus Hamm/Sieg zu einer Lesung von Dominik Schottner aus seinem Buch "Dunkelblau" ein, das dieses Jahr im Pieper Verlag erschienen ist. In dem Buch beschreibt er was der Alkohol aus seinem Vater gemacht hat.

Dominik Schottner liest aus seinem Buch "Dunkelblau" Foto: Veranstalter

Hamm. Dominik Schottner ist Journalist und Träges des Deutschen Radiopreises 2016. Und deshalb wollte er nie nur seine persönliche Geschichte erzählen, sondern etwas über die Gesellschaft im Allgemeinen. Und so ist die Veranstaltung eine Mischung aus Vortrag, Dialog mit dem Publikum und kleineren Passagen, die Schottner aus seinem Buch vorliest.

Ein paar Gläser Wein, eine Flasche Bier mehr, na und? Alkohol ist das Schmiermittel unserer Gesellschaft. Was Dominik Schottner nüchtern feststellt, betrifft ihn selbst unmittelbar: Sein eigener Vater war Alkoholiker. Über viele Jahre hat die Familie weggeschaut, hat hilflos miterleben müssen, wie sich ein Mensch immer tiefer ins Verderben säuft. Jetzt spürt der Sohn dem Verhängnis nach und fragt: Wie hätten wir meinem Vater helfen können? Erschütternd offen erzählt er die Geschichte seines alkoholkranken Vaters und sein eigenes Erwachsenwerden im Schatten der Sucht. Ein bewegendes Dokument über die zerstörerische Droge Alkohol – und die Kraft, die man braucht, um gegen sie zu bestehen.

Bei der Lesung hört man auch Teile von Schottners Radioreportage, hört die Mutter erzählen, wie der Vater jeden Morgen frisch rasiert und eingeduftet in die Arbeit ging: "Er war ein Mann, der auf sich geachtet hat." Aber er war auch ein Mann, der sich nach einem langen Arbeitstag zwei, drei Flaschen Weißbier aufmachte und dann noch einen Frankenwein. "Es sah immer so normal aus", sagt die Mutter. "Ich habe ihn nie als jemanden wahrgenommen, der trinkt", schreibt Schottner in seinem Buch. Die Familie zerbrach nach und nach. Die Eltern stritten sich immer öfter und - je mehr der Vater getrunken hatte - immer lauter, immer aggressiver.

"70 000 Menschen sterben jedes Jahr an den Folgen von Alkohol, aber nur 3000 Menschen im Straßenverkehr." Dirk Bernsdorff, Fachkraft für Suchtprävention im Diakonischen Werk bringt die Problematik von zu viel Alkoholkonsum damit auf den Punkt.

Dominik Schottner wird am Mittwoch, den 20.September vormittags an der Integrierten Gesamtschule Hamm vor Schülerinnen und Schülern lesen.

Der Eintritt zur Lesung im Kulturhaus beträgt 5 Euro. Informationen zur Lesung und zur Thematik Suchtprävention erhält man bei Dirk Bernsdorff, Tel. 02681 8008 46 oder per E-Mail dirk.bernsdorff@diakonie-altenkirchen.de.


Kommentare zu: Wenn der Vater sich zu Tode säuft und es keiner merkt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kulturpreis Westerwald wird erneut ausgelobt

Bereits zum dritten Mal wird die Auszeichnung von den sieben Service-Clubs im Westerwald verliehen – bisherige Preisträger ...

Lesetipp: Ritterturniere im Mittelalter

Region. Festliche Turniere mit prunkvollen Aufmärschen und Kampfspielen fanden in den Städten mit ihrer vielseitigen Infrastruktur ...

Marcel Adam präsentiert seine besten Chansons

Enspel. Das eingespielte Trio bietet virtuose Musik an Akkordeons und Gitarren – und Gesang.

Mehr zum Künstler
Marcel ...

Die Kirmesjugend Atzelgift lädt zur „Hüttengaudi“

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Abriss-Ski-Party“ mit DJ Friedi am Freitag, den 19. Januar. DJ Friedi wird dabei die ...

Winterkonzert des Collegium Musicum Siegen

Siegen. Das Collegium Musicum Siegen präsentiert am Sonntag, 4. Februar, 17 Uhr, selten gehörte und ungewöhnlich besetzte ...

Tagesfahrt an Weiberfastnacht führt nach Frankfurt

Kreis Altenkirchen. Die Paulskirche gilt als Geburtsstunde der deutschen Demokratie. Dort hat 1848 die Nationalversammlung ...

Weitere Artikel


Julia Klöckner zum Wahlkampf in Altenkirchen

Altenkirchen. In der Tanzschule Let’s Dance wird die CDU ihre etwa anderthalbstündige Wahlveranstaltung abhalten. Dabei wird ...

Der 48. Jahrmarkt in Wissen startet am 23. September

Wissen. Der Leitsatz der Projekte des Jahrmarktes der katholischen Jugend von Wissen lautet: „Hilfe zur Selbsthilfe“. So ...

Landrat ehrt verstorbenen Wanderführer

Mittelhof. Mit einer Plakette ehrte Landrat Michael Lieber den 2014 verstorbenen Wanderführer Bernd Gast für seinen langjährigen ...

Erfolgreicher Tag für 18 Jugendliche der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen

Wissen. Was für ein erfolgreicher Tag für die 18 Schülerinnen und Schüler der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen. Zu einer ...

Westerwald Bank beschenkt zur Kommunion und Konfirmation

Kirchen. Kommunion und Konfirmation sind wichtige Ereignisse im Leben eines jungen Menschen. Das feierliche Fest im Kreise ...

Ortsvereinspokalschießen in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am 3. Oktober findet das traditionelle Ortsvereinspokal- und Familienschießen der St. Hubertus Schützenbruderschaft ...

Werbung