Werbung

Nachricht vom 14.09.2017 - 13:28 Uhr    

Landesbehindertenbeauftragter besucht die Diakonie

Der Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch besuchte kürzlich das Diakonische Werk Altenkirchen. Besonders interessierten Rösch die inklusiven Angebote und die Rechte von Menschen mit einer Behinderung sowie deren Mobilität im ländlichen Raum.

v.l. Timo Schneider, Peter Schmallenbach, Silke Seyler, Matthias Rösch Foto: Veranstalter

Altenkirchen. Der Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch besuchte am Freitag, den 8. September das Diakonische Werk Altenkirchen. Rösch informierte sich dabei über die inklusiven Angebote der Diakonie und besichtigte die Hauptstelle der Diakonie sowie das Mehrgenerationenhaus Mittendrin.

Dabei nahm sich der Landesbehindertenbeauftragte Zeit für einen inhaltlichen Austausch. Es fanden Gespräche mit der Geschäftsführung des Diakonischen Werks und der Projektleitung für die Inklusive Freiwilligenagentur, Silke Seyler, sowie dem Mitglied des Projektbeirats der Inklusiven Freiwilligenagentur, Peter Schmallenbach. Themen waren unter anderem die Rechte von Menschen mit einer Behinderung und welche Veränderungen in den nächsten Jahren zu erwarten sind. Aber auch das Thema der Mobilität von Menschen mit Behinderung im ländlichen Raum und deren Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wurden bei dem Besuch besprochen.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf das Projekt Inklusive Freiwilligenagentur geworden. Die Freiwilligenagentur, hilft Organisation, Vereinen und Initiativen Freiwillige für deren Tätigkeitsfelder oder für Projekte zu finden, sie unterstützt bei der Einarbeitung der Freiwilligen und unterstützt bei Fragen zur Freiwilligkeit, Barrierefreiheit und zur Inklusion.

Dabei werden alle Interessierten eingeladen, damit gerade den Menschen die Möglichkeit geben freiwillig tätig zu sein, die sonst eher Hilfe bekommen. Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen sollen selbstverständlich mit allen anderen die Möglichkeit erhalten durch ehrenamtliche Arbeit aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.


Kommentare zu: Landesbehindertenbeauftragter besucht die Diakonie

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Prinzessin Sabine I. führt Altenkirchener Narren an

Altenkirchen. Am Freitag, 17. November, hatte die Karnevalsgesellschaft (KG)Altenkirchen 1972 e. V. zur Proklamation des ...

Feuer zerstört Scheunentrakt in Güllesheim

Güllesheim. Am Samstag, 18. November, alarmierte die Leitstelle Montabaur die Feuerwehr Pleckhausen, gegen 4.40 Uhr, zu einem ...

Vermisstensuche erfolgreich - Senior im Krankenhaus

Kirchen. Am Freitag, 17. November, gegen 20 Uhr wurde die Polizei Betzdorf mitgeteilt, dass ein 80-Jähriger an Demenz erkrankter ...

Kein Ausschluss des Nordischen Sportes vom Stegskopf

Emmerzhausen. Hierdurch müssen viele Westerwälder Sportler alljährlich in etwas mageren Wintern viele Wege mit dem Auto zurücklegen ...

„Wir zwei gehören zusammen“ - Enders liest in Rotter Kita

Rott. An einem warmen Frühlingsmorgen entdeckt der Hase den Igel. So etwas Stacheliges hat er noch nie gesehen. Ihm gefällt ...

Neue Winterbroschüre für den Westerwald erschienen

Region. Eine Übersicht aller Weihnachtsmärkte ist der Kern der nun neuen Winterbroschüre. An über 16 Orten im Westerwald, ...

Weitere Artikel


"Die kleinste Armee der Welt“ in der Wied Scala

Neitersen. In Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst, der evangelischen Landjugendakademie, dem katholischen Bildungswerk ...

Fahrradfahren in der Grundschule Brachbach

Brachbach. Alljährlich wird in der Grundschule Brachbach das Fahrradfahren geübt. Der ADAC stellt die Materialien für den ...

Ingenieurkammer sucht die Brückenbauer von morgen

Region. „Wir möchten mit diesem Projekt Kinder und Jugendliche mit den Aufgaben eines Ingenieurs vertraut machen, indem wir ...

Fußballer der IGS Hamm wurden Kreismeister im Wettkampf I

Hamm. Am Montag, den 11. September, spielten die besten Fußballer der IGS Hamm im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Jugend trainiert ...

Aktionstag 22. September: Heute kein „Eltern-Taxi“

Region. Viele Kinder werden morgens zur Schule gefahren – weil die Schule sowieso auf dem Arbeitsweg der Eltern liegt oder ...

Appell der Caritasverbände im AK-Land: "Wählt Menschlichkeit"

Kreis Altenkirchen. Mit dem Slogan „Wählt X Menschlichkeit“ hat sich der Deutsche Caritasverband klar positioniert. Es ...

Werbung