Werbung

Nachricht vom 13.10.2017 - 12:35 Uhr    

Stichwahlen im Landkreis Altenkirchen

Erneut zu den Wahlurnen gerufen sind die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in den Verbandsgemeinden Altenkirchen und Hamm am Sonntag, 15. Oktober. Das Amt des Bürgermeisters/Verwaltungschefs einer Verbandsgemeinde ist nicht unattraktiv, aber die Entscheidung wer dieses Amt bekommt liegt in der Hand der Bürgerinnen und Bürger.

Jeder sollte das verbriefte Wahlrecht am Sonntag wahrnehmen. Symbolfoto: AK-Kurier

Altenkirchen/Hamm. Die Wahl am 24. September brachte weder im Bund noch in den Verbandsgemeinden Hamm und Altenkirchen eine klare Entscheidung. Nun muss ja in den Verbandsgemeinden eine Entscheidung fallen, "Jamaika" ist nicht möglich. Also: am Sonntag wählen gehen und mitbestimmen, wer für die nächsten Jahre die Weichen in den Verbandsgemeinden stellt.

In Altenkirchen treten Fred Jüngerich (parteilos) und Torsten Löhr (CDU) für das Amt an. Dabei geht es hier um ein verkürzte Amtszeit, die Fusion mit der VG Flammersfeld steht an. Dann müssen die Wahlberechtigten erneut entscheiden. Fred Jüngerich erreichte im ersten Wahlgang 31,4 Prozent, der CDU-Kandidat Torsten Löhr 23,6 Prozent. Die Wahlprogramme der beiden Kandidaten sind bestens bekannt und die Schlacht um die letzten Stimmen zieht sich von Haustür zu Haustür.

Wer letzten Endes in die Amtsstube von Heijo Höfer einzieht, der als VG-Bürgermeister tätig war bevor in den Landtag einzog, entscheidet sich am Sonntag. Nur die Stimmabgabe der Wahlberechtigten entscheidet darüber. Dieses Wahlrecht sollten möglichst viele Menschen wahrnehmen, denn wer nicht wählt, kann anschließend auch nicht meckern.

In Hamm ist es ähnlich, da erreichte Dietmar Henrich zwar auf Anhieb 48,3 Prozent der abgegebenen Stimmen und verfehlte nur sehr knapp die erforderliche Mehrheit. Die Herausforderin Nadja Schmidt kam mit 19.1 Prozent an Position 2. Auch hier sind die Stichwahlen am Sonntag, beide sind als parteiunabhängige Bewerber/in angetreten. In Hamm steht aktuell keine Verwaltungsreform an, deshalb geht es hier auch um die volle Amtszeit. Wer die Nachfolge von Rainer Buttstedt antritt wird am Sonntag durch die Stichwahl entschieden.

Das Wahlrecht für Frauen und Männer ist in der Demokratie wesentlicher Bestandteil der Gesellschaftsordnung eines Staates und leider nicht überall auf dieser Welt selbstverständlich. Schon allein deshalb sollten die Wahlberechtigten von dieser Möglichkeit am Sonntag Gebrauch machen und mitentscheiden, wer letztlich die Geschicke ihrer Heimatregion führt. Auch das ist Verantwortung in einer Demokratie, die es gilt zu verteidigen und es ist ein Stück Basisdemokratie, die wichtiger denn je scheint. (hws)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Stichwahlen im Landkreis Altenkirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Arbeitskreis Kultur Daaden übergab Spende

Daaden. Seit 2011 organisiert der Arbeitskreis jährlich im Herbst einen Kreativmarkt im Bürgerhaus und der jüngste sei ein ...

Großbrand in Straßenhaus - vier Verletzte

Straßenhaus. Am Dienstagmorgen, 12. Dezember, wurde die Leitstelle Montabaur, gegen 2.20 Uhr, über einen Brand im alten Dorfkern ...

25. Weihnachtsmarkt lockt wieder ins Schlossdorf

Wissen-Schönstein. In Schönstein setzt man seit vielen Jahren auf Bewährtes: Hochwertige Produkte, die man nicht an jeder ...

Förderverein Bergbau- und Hüttentradition zog positive Bilanz

Flammersfeld/Oberlahr. Auch im siebzehnten Jahr seines Bestehens hat der Förderverein Bergbau- und Hüttentradition in der ...

Tote bei Wohnhausbrand in Hümmerich

Hümmerich. Die 87-jährige Bewohnerin konnte laut Polizei nach Ausbrechen des Feuers noch selbst die Rettungsleitstelle benachrichtigen, ...

Betrunkener Autofahrer wurde rabiat

Birken-Honigsessen. Am Sonntag, 10. Dezember, gegen 13 Uhr ging bei der Polizeiwache Wissen ein Hinweis auf einen PKW Hyundai ...

Weitere Artikel


Bindweider Bergkapelle lädt zu volkstümlichem Konzert

Malberg. Die Musikerinnen und Musiker der Bindweider Bergkapelle 1876 aus Malberg um ihren Kapellmeister Sven Hellinghausen ...

Wetter im Westerwald: Am Wochenende kommt der goldene Oktober

In den nächsten Tagen kommt Hoch "Tanja" aus Spanien in Richtung Norden und schiebt die tief hängenden Wolken weg. Das Resultat ...

Veranstaltungen: Unsere Wochenendtipps für den Kreis Altenkirchen

Wir haben uns angeschaut, zu welchen größeren Veranstaltungen aus dem Kreis wir Informationen haben. Diese haben wir hier ...

Öffentliches WLAN: Kommunen erhalten Rundum-Sorglos-Paket

Hachenburg. Zum Start des Förderprogramms „1.000 WLAN-Hotspots in 1.000 Kommunen“ erklärt der medien- und netzpolitische ...

LBM rüstet seinen Betriebsdienst mit neuen Unimogs auf

Region. Für die Unterhaltung von Bundesautobahnen, Bundes-, Landes- und Kreisstraßen in Rheinland-Pfalz werden in den kommenden ...

17. Schönsteiner Kartoffelfest am Sonntag, 15. Oktober

Wissen-Schönstein. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein lädt am 15. Oktober zum 17. Mal ...

Werbung