Werbung

Nachricht vom 13.10.2017 - 16:22 Uhr    

Kita Kleine Hände erneut als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert

Ein wichtiges Ziel der Kindertagesstätte „Kleine Hände“ in Wissen- Schönstein ist es, den Kindern einen spielerischen Zugang zu naturwissenschaftlichen Themen zu ermöglichen. Zum zweiten Mal in Folge wurde die Einrichtung dafür nun mit dem Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ geehrt.

Die Kita "Kleine Hände" erhielt erneut das Zertifikat "Haus der kleinen Forscher" von Bernd Kohnen, KVHS. Fotos: Regina Steinhauer

Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte Bernd Kohnen von der Kreisvolkshochschule Altenkirchen der Leiterin der Kindertagesstätte, Gerda Rühmann, das Zertifikat und eine Urkunde. Seit mehr als vier Jahren beschäftigt sich die Kita „Kleine Hände“ damit, die Kinder spielerisch in naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Bereichen zu bilden.
Im Beisein einiger Kinder und Eltern nahm Gerda Rühmann das Zertifikat entgegen und freute sich sehr über die Auszeichnung.

Nachdem der Kita das Zertifikat bereits 2015 verliehen wurde, bewarb sie sich im Juni dieses Jahres wieder mit einem neuen Zertifizierungsprojekt. Diesmal wurde ein Hochbeet angelegt, das der Kita von Eltern ehemaliger Kindergartenkinder im Jahr 2016 geschenkt wurde. Die Kinder und ihre Erzieherinnen haben Radieschen, Kräuter und Salat gesät und natürlich auch geerntet und damit leckere Gerichte oder auch Pfefferminztee zubereitet.
Gerda Rühmann sagte: „Es ist wichtig, den Kindern etwas zu geben, das man sich jeden Tag ansehen kann.“ Dass sich die Kinder ihre fertigen Produkte nicht nur ansehen, sondern diese auch selbst zubereiten und verzehren konnten, bereitete ihnen große Freude.

Das Zertifizierungsprojekt „Wir legen ein Forschungsgärtchen an“ wurde von der „Haus der kleinen Forscher“-Stiftung besonders gelobt, da es deutlich über dem Durchschnitt der anderen eingereichten Angebote liege.
Die Auszeichnung bedeutet aber nicht, dass es ab jetzt nichts mehr zu erforschen gibt. Es wird nun dauerhaft drei Stationen geben, an denen die Kinder nach Lust und Laune „forschen“ können. Auch findet ein Mal wöchentlich eine Experimentier-AG statt.

Im Rahmen der Feierstunde wurden ebenfalls verschiedene Stationen rund um die Kartoffel aufgebaut. So konnten die Kinder ihre eigenen Fritten machen, Kartoffelstärke in verschiedensten Formen mit Augen und Händen erfahren und, passend zur Herbstzeit, Kartoffelmännchen für zuhause basteln. Sogar einen eigenen kleinen Garten zum Mitnehmen konnten die Kinder anlegen und an einer Station wurde gezeigt, dass man mit Kartoffeln eine Glühlampe zum Leuchten bringen kann.
Im Anschluss wurde gemeinsam Kuchen gegessen und die Eindrücke des Tages wurden beim gemütlichen Zusammensein miteinander geteilt. (rst)



---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kita Kleine Hände erneut als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


49. Jahrmarkt der katholischen Jugend endet im Regen

Wissen. Anhaltende Regengüsse zwangen die Organisatoren des Wissener Jahrmarktes am Sonntagnachmittag zu einem frühzeitigen ...

50 Jahre nach dem Schulabschluss ging es wieder auf Klassenfahrt

Betzdorf/Region. Unter dem Motto „50 Years out of School“ hatten gleich zwei Klassen des Entlass-Jahrgangs 1968 der staatlichen ...

Schön war es: Inklusiver „Kölscher Owend“ der Lebenshilfe

Flammersfeld. Zum inklusiven „Kölschen Owend“ hatte die Lebenshilfe am Samstag (22. September) in das Bürgerhaus Flammersfeld ...

Horser Wiesn: Auch bei der achten Auflage ein Knaller

Horhausen. Am gestrigen Samstag (22. September) startete das Oktoberfest in Horhausen zum achten Mal. Bereits vor Einlass ...

Teilnehmerrekord beim 16. Wissener Jahrmarktslauf

Wissen. Der Wissener Jahrmarktslauf ist bereits seit 16 Jahren fester Bestandteil des Jahrmarktes der katholischen Jugend. ...

Die „HeDa-Sitzung“ kommt nach Wissen

Wissen. Links die Herren, rechts die Damen, vielleicht auch umgekehrt: In jedem Fall sitzen sie getrennt nach Geschlechtern ...

Weitere Artikel


Lebenshilfe Steckenstein lädt zum Tag der offenen Tür ein

Mittelhof-Steckenstein. Nach zweijähriger Planungs- und Bauzeit wird die Tagesförderstätte der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein ...

Verein "Die Brücke" stellte neues Hilfe-Projekt vor

Betzdorf. Seit 10 Jahren besteht die „Täterarbeit - Contra Häusliche Gewalt“ in Rheinland-Pfalz, die in der nächsten Woche ...

Erneuter Brandausbruch im Wohnhaus in Hilkhausen

Weyerbusch-Hilkhausen. Am Freitag, 13. Oktober, gegen 0.30 Uhr hatte sich in der Brandruine in Hilkhausen erneut ein Feuer ...

Brand zerstört Wohnhaus in Hilkhausen – Keine Verletzten

Weyerbusch-Hilkhausen. Für die Feuerwehrleute aus Weyerbusch ertönten am Donnerstag, 12. Oktober, gegen 13.38 Uhr die Meldeempfänger ...

Veranstaltungen: Unsere Wochenendtipps für den Kreis Altenkirchen

Wir haben uns angeschaut, zu welchen größeren Veranstaltungen aus dem Kreis wir Informationen haben. Diese haben wir hier ...

Wetter im Westerwald: Am Wochenende kommt der goldene Oktober

In den nächsten Tagen kommt Hoch "Tanja" aus Spanien in Richtung Norden und schiebt die tief hängenden Wolken weg. Das Resultat ...

Werbung