Werbung

Nachricht vom 12.11.2017 - 12:08 Uhr    

SPD Ortsverein Hamm befindet sich weiterhin auf einem guten Weg

Schrittweise möchte sich der Vorstand des SPD-Ortsvereins Hamm/Sieg einer Verjüngung unterziehen, um zukunftsweisend in die nächsten Jahre blicken zu können. Angefangen wurde damit in der Jahreshauptversammlung, zu der ein Viertel der Mitglieder erschienen war.

Der geschäftsführende Vorstand des SPD-Ortsvereins Hamm mit der Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Weiter im Bild vorne von links: Wolfgang Fricke und Heinz-Werner Birkenbeul. Hintere Reihe von links: Janina Langenbach, Philip Schimkat und Rainer Müller. Fotos: SPD-Ortsverein Hamm/Sieg

Hamm/Sieg. Vom „politischen Nachwuchs“ wählten die Anwesenden der Jahreshauptversammlung den JUSO-Kreisvorsitzenden Philip Schimkat zu einem der beiden stellvertretenden Vorsitzenden und Janina Langenbach zur Schriftführerin. Beide waren bisher Beisitzer.

Geführt werden die Hammer Sozialdemokraten weiterhin von Wolfgang Fricke, der seit 1982 im Vorstand ist und in den letzten achtzehn Jahren das Amt des Vorsitzenden bekleidet. In seinem Jahresbericht ging Fricke auf vielfältige politische und gesellschaftliche Veranstaltungen ein. Fest im Jahresprogramm haben sich dabei neben der politischen Arbeit, Aufgaben und Herausforderungen der Grillnachmittag und der Tagesausflug etabliert. Erfreut zeigte sich der langjährige Vorsitzende auf Jugendliche im Ortsverein, die sich für die politische Arbeit interessieren und daran teilhaben möchten. Diesbezüglich soll auch in Zukunft weiter die Werbetrommel gerührt werden. „Die Altersstruktur der Mitglieder in unserem Ortsverein ist wie in vielen Vereinen in den letzten Jahren in die Höhe gegangen. Deshalb ist es sehr wichtig“, so Fricke, „das Nachwuchs gefunden und dieser an politische Themen herangeführt wird“.

Eine zufriedenstellende Kasse bilanzierte Rainer Müller, dem Manfred Geldsetzer für die Kassenprüfer eine einwandfreie, saubere und korrekte Buchführung bestätigte. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Abgerundet wurden die Berichte durch Heinz-Werner Birkenbeul und Volker Niederhöfer aus der Fraktionsarbeit der Verbands- und Ortsgemeinde Hamm. Eingegangen wurde insbesondere auf die Einführung des Ganztagsangebotes an der Grundschule Etzbach, den Umbau der Kindertagesstätten in Oettershagen, Bitzen und Pracht sowie die finanzielle Entwicklung der Verbandsgemeinde Hamm. Auf Hammer Ortsgemeindeebene standen der derzeitige Ausbau der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 256, das nächstjährige Raiffeisen-Jubiläum sowie der Umbau und die Sanierung des Deutschen Raiffeisenmuseums im Fokus.

Besonderen Beifall erhielt Helmut Rötzel aus Breitscheidt, den Vorsitzender Fricke, flankiert von der rheinland-pfälzischen Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, für 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD mit der Silbernen Ehrennadel und einer Urkunde auszeichnete.

Einen einstimmigen Vertrauensbeweis erhielten auch Heinz-Werner Birkenbeul als weiterer stellvertretender Vorsitzender sowie Kassierer Rainer Müller. Unterstützt wird der geschäftsführende Vorstand durch die Beisitzer Edgar Peters, Volker Niederhöfer, Ute Brück, Rolf-Dieter Rötzel und Kai Uwe Herzog. Kassenprüfer sind Karlernst Stosch und Manfred Geldsetzer. Weiter fanden Delegiertenwahlen für die Kreiskonferenz stand.
Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler informierte über verschiedene aktuelle Themen aus der Landes- und Bundespolitik. Den Ausführungen schloss sich eine diskussionsbereite Runde an.

--
PM SPD-Ortsverein Hamm/Sieg

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: SPD Ortsverein Hamm befindet sich weiterhin auf einem guten Weg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Dr. Enders: Lässt das Land die Feuerwehren bei der Ausbildung im Stich?

Flammersfeld. Anlass der Kleinen Anfrage war die Diskussion in den Wehren der Verbandsgemeinde Flammersfeld wegen fehlender ...

FDP-Kreisverband lädt zu Gedenkveranstaltung

Marienthal. Am Freitag, den 20.Juli jährt sich das Stauffenberg-Attentat zum 74. Mal. In der gesamten Bundesrepublik gibt ...

Gemeinnützige Vereine sollen steuerlich entlastet werden

Region. „Das Ehrenamt hat in Rheinland-Pfalz einen besonders hohen Stellenwert. Fast die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger ...

Praktikum beim CDU-Bundestagsabgeordneten

Berlin/Elkenroth. „Politik hautnah“ erlebte der 19-jährige Christian Behler aus Elkenroth während seines Praktikums im Berliner ...

Die Kreis-Grünen besuchten das Kirchener Krankenhaus

Kirchen. Die Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Altenkirchen informierten sich direkt vor Ort über die Entwicklung, ...

Die EU will es wissen: Die Zeitumstellung abschaffen oder beibehalten?

Brüssel. Die Europäische Kommission hat eine so genannte öffentliche Konsultation zur EU-Sommerzeitregelung eingeleitet und ...

Weitere Artikel


JSG Wisserland gewann 2:0 gegen den Heimbach-Weis

Wissen/Sieg. Die C-Jugend des JSG Wisserland setzte sich mit zwei schnellen Toren im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten ...

Die Karnevalssession 2017/2018 in Herdorf ist eröffnet

Herdorf. Echte Karnevalisten lassen sich von derlei Wetterunbilden nicht aus dem Konzept bringen. Mit elf Salutschüssen, ...

Friseursalon "Die Tolle" übergab Spende an Jahrmarkts-Team

Wissen/Sieg. Das Team des Friseursalons „Die Tolle“ war wieder zwei Tage live auf dem diesjährigen Jahrmarkt vertreten. Im ...

Im Wiedtal sind die Narren los

Burglahr. Auch in der "Lahrer Herrlichkeit" ist nun der Karneval "ausgebrochen" und es gibt für die Jecken im schönen Wiedtal ...

Schwacher Saisonauftakt für die Faustballmänner

Kirchen/Altendiez. In der ersten Partie traf die Mannschaft des VfL Kirchen auf die zweite Mannschaft aus Weisel, die verstärkt ...

Traditioneller Martinszug in Burglahr führte auf den Burgberg

Burglahr. In dem rund 500 Seelen zählenden Dorf Burglahr im Herzen der "Lahrer Herrlichkeit" an der Wied gelegen, werden ...

Werbung