Werbung

Nachricht vom 04.12.2017 - 17:24 Uhr    

IGS Hamm/Sieg erneut "MINT-freundliche Schule"

In Rheinland-Pfalz gibt es derzeit 23 MINT-freundliche Schulen. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Integrierte Gesamtschule Hamm erhielt erneut die Auszeichnung nach der dreijährigen erfolgreichen Arbeit.

Die IGS Hamm/Sieg erhielt bereits zum zweiten Mal die Auszeichnung als MINT-freundliche Schule, von links: Thomas Sattelberger, Vorsitzender »MINT Zukunft schaffen«, Bildungsministerin Dr. Hubig, Thomas Michel, Geschäftsführer der DLGI, Stephan Stoffelen, pädagogisch-didaktischer Koordinator der IGS Hamm/Sieg, Stefan Ginthum, Christiani AG, Lukas Plümper und Massimo Bissinger, Technik begeistert e. V. Foto: Schule

Hamm/Mainz. 23 Schulen aus Rheinland-Pfalz wurden Ende November als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Davon erhielten vier Schulen das erste Mal die Auszeichnung und weitere 19 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) geehrt, unter anderem auch die Integrierte Gesamtschule Hamm/Sieg.

Die Ehrung der Schulen in Rheinland-Pfalz steht unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig und der Kultusministerkonferenz (KMK).
„Ich freue mich sehr für alle Schulen, die heute ausgezeichnet wurden und danke allen beteiligten Lehrkräften sowie den Schülerinnen und Schülern für ihr vorbildliches Engagement“, sagte Dr. Stefanie Hubig, Bildungsministerin Rheinland-Pfalz, und ergänzte: „Wir wollen Rheinland-Pfalz zu einem starken MINT-Land machen. Von der Kita bis zur Hochschule wollen wir Kinder und Jugendliche für die MINT-Fächer begeistern. Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind Bereiche, in denen Fachkräfte gesucht werden und Frauen noch immer unterrepräsentiert sind. Das wollen wir mit der MINT-Initiative des Bildungsministeriums ändern!“

Die MINT-freundlichen Schulen werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.(PM)


Kommentare zu: IGS Hamm/Sieg erneut "MINT-freundliche Schule"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Fachkräfte für Integration und Inklusion zertifiziert

Altenkirchen. Erzieher stehen zunehmend vor der Herausforderung, die Integration, besser noch die Inklusion von Kindern mit ...

„Teilen statt Wegwerfen“: Foodsharing Altenkirchen gegründet

Altenkirchen. Seit Anfang 2018 gibt es die Ortsgruppe in Altenkirchen. Sie schließt Kooperationen mit Betrieben und sorgt ...

Feuerwehrmann Sam begeisterte in ausverkaufter Halle in Betzdorf

Betzdorf. „Was immer dich bedroht, Sam hilft dir in der Not!“: Hunderte gebannte Kinderaugen verfolgten kürzlich in Betzdorf, ...

Angehende Köchin Yasemin Sezer ist ein "Mutmach-Mädchen"

Hamm-Klosterdorf Marienthal. Trotz des großen Angebots freier Lehrstellen fällt es vielen Jugendlichen häufig schwer, sich ...

Die Wunderwelt des Wortes in der Kindertagesstätte entdecken

Roth-Oettershagen. Was das Schild bedeutet, ist nicht leicht zu erklären. Mit „Sprechen beibringen“ hat es jedenfalls nichts ...

Workshop zum Thema „Grenzerfahrungen und Scheitern“

Altenkirchen. Jugendliche machen unterschiedliche Erfahrungen des Scheiterns: Leistungsdruck in der Schule, dem sie nicht ...

Weitere Artikel


Kirchenmusikalische Andacht zum Advent in Horhausen

Horhausen. Trotz winterlichem Wetter war die Pfarrkirche St. Maria Magdalena bei der traditionellen kirchenmusikalischen ...

Kulturpreis Westerwald wird zum dritten Mal vergeben

Montabaur. Erster Preisträger war 2014 der renommierte Kammerchor Marienstatt. 2016 konnte sich die Kleinkunstbühne Mons ...

Workshop „Die Freude am Ehrenamt erhalten!" hat noch freie Plätze

Betzdorf. Eine Herausforderung für die offene Bürgergesellschaft ist die Integration von Flüchtlingen durch gute Netzwerke ...

DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm ehrte Blutspender/innen

Altenkirchen. Der Ortsverein des DRK Altenkirchen-Hamm hatte die Mehrfach-Blutspender/innen in das Hotel Glockenspitze eingeladen. ...

Drei Tage Betzdorfer Weihnachtsmarkt

Betzdorf. Ein kleines Jubiläum und zum zehnten mal in Folge eine lieb gewordene Tradition. Am zweiten Advents Wochenende ...

Konzert zum Abschluss des Jubiläumsjahres in Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Mit einem musikalischen Höhepunkt und der Weihnachtsmusik schlechthin endet im Evangelischen Kirchenkreis ...

Werbung