Werbung

Nachricht vom 04.12.2017 - 17:37 Uhr    

Workshop „Die Freude am Ehrenamt erhalten!" hat noch freie Plätze

Die Weiterbildungsreihe für das Netzwerk Flüchtlingsarbeit geht in die letzte Runde in diesem Jahr. Der Workshop „Die Freude am Ehrenamt erhalten - Selbstfürsorge-Tipps für Ehrenamtliche“ am 15. Dezember in Betzdorf hat noch freie Plätze.

Betzdorf. Eine Herausforderung für die offene Bürgergesellschaft ist die Integration von Flüchtlingen durch gute Netzwerke verschiedenster Akteure. Vor diesem Hintergrund hat das Diakonische Werk Altenkirchen gemeinsam mit der evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz (ELAG) eine Fortbildungsreihe entwickelt, die seit Anfang des Jahres Workshops und Seminare für alle Engagierten in der Arbeit mit Flüchtlingen anbietet, unabhängig ob Haupt- oder Ehrenamt.

Der nächste Baustein der Reihe „Die Freude am Ehrenamt erhalten! Selbstfürsorge-Tipps für Ehrenamtliche“ findet in Zusammenarbeit mit der Caritas Betzdorf und in deren Räumlichkeiten, Bismarckstraße 7, am Freitag, den 15. Dezember, von 13 bis 16.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos und Fahrtkosten werden erstattet. Um Anmeldung bis zum 8. Dezember wird gebeten.

Viele Menschen erleben den ehrenamtlichen Einsatz für Flüchtlinge als große Bereicherung ihres Lebens. Neben der Freude, die das Engagement mit sich bringt, kommt es durch das hautnahe Erleben der schwierigen Lebensumstände der geflüchteten Menschen aber auch zu Belastungen, die für die Helferinnen und Helfer nicht einfach zu ertragen sind. An dieser Stelle setzt der Workshop an und lädt ein, sich mit dem eigenen ehrenamtlichen Tun auseinanderzusetzen: welche Motivation habe ich? Was sind Anlässe zur Freude, was spezifische Belastungen meiner ehrenamtlichen Arbeit? Woran erkenne ich Belastung und wie kann ich in Zukunft sorgsamer mit mir umgehen? Welche Netzwerke kann ich nutzen, wohin Verantwortung abgeben?

Die Veranstalter möchten mit dem Workshop einen Raum zum Austausch über die bisherigen Erfahrungen bieten und die Ehrenamtlichen einladen, gemeinsam über Wege nachzudenken, wie sie ihr Ehrenamt weiterhin freudvoll ausfüllen können, ohne ihre Empathie einzubüßen und sich selbst aus den Augen zu verlieren. Geleitet wird der Workshop von den Diplom-Psychologinnen Carolin Wolff und Laura Leifeld vom Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge Altenkirchen.

Weitere Informationen über die Fortbildungsreihe und Anmeldungen zum Workshop bei der ELAG, Tel. (06131) 67 77 10, elag@mainz-online.de oder bei Miriam Jaeger vom Diakonischen Werk Altenkirchen, (02681) 800820, miriam.jaeger@diakonie-altenkirchen.de.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Workshop „Die Freude am Ehrenamt erhalten!" hat noch freie Plätze

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Raiffeisenhaus: Volksbank-Azubis trafen Ururenkel des Genossenschaftsgründers

Flammersfeld/Region. Am Samstag, 18. August, besuchte eine Gruppe Auszubildender der Volksbank Rhein-Ahr-Eifel eG das Raiffeisenlan“. ...

Niederfischbach im Ausnahmezustand: Die Kirmes ist eröffnet

Niederfischbach. Jetzt ist sie in vollem Gang, die Kirmes in Niederfischbach. Bei der größten Straßenkirmes im Oberkreis ...

Für Forscher, Tüftler, Konstrukteure: Workshops für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen beziehungsweise die Kreisjugendpflege bietet im Herbst mehrere ...

NABU-Hauptausschuss tagte in Altenkirchen

Altenkirchen. Die jährliche Hauptausschuss-Sitzung des Naturschutzbundes (NABU) Rheinland-Pfalz e. V. fand in diesem Jahr ...

Evangelische Kirche in Daaden sucht Sprachpaten für Flüchtlings-Arbeit

Daaden. Die evangelische Kirchengemeinde Daaden möchte als eine von vier Piloten am Projekt „Sprachtreff – für Integration ...

49. Wissener Jahrmarkt: Erstes Informationstreffen am 29. August

Wissen. Nach dem Jahrmarkt ist vor dem Jahrmarkt. Das gilt insbesondere nach den Sommerferien. Mit dieser einfachen Formel ...

Weitere Artikel


Zwei Prinzenpaare regieren die Scheuerfelder Narren

Scheuerfeld. Pünktlich um 19.11 Uhr fiel am Samstag, 2. Dezember in der gut gefüllten Scheuerfelder Hellgoldhalle der Startschuss ...

„Machet die Tore weit“: Konzert zum 1. Advent fand in Wissen statt

Wissen/Sieg. Am ersten Adventssonntag gestalteten Chöre der Seelsorgebereiche Altenkirchen und Wissen ein gemeinsames kirchenmusikalisches ...

Verein "Siegperle" feierte goldene Wandertage in Kirchen-Freusburg

Kirchen-Freusburg. Die „Siegperlen“ können mit dem Wanderwochenende bereits auf insgesamt 50 internationale Volkssportveranstaltungen ...

Kulturpreis Westerwald wird zum dritten Mal vergeben

Montabaur. Erster Preisträger war 2014 der renommierte Kammerchor Marienstatt. 2016 konnte sich die Kleinkunstbühne Mons ...

Kirchenmusikalische Andacht zum Advent in Horhausen

Horhausen. Trotz winterlichem Wetter war die Pfarrkirche St. Maria Magdalena bei der traditionellen kirchenmusikalischen ...

IGS Hamm/Sieg erneut "MINT-freundliche Schule"

Hamm/Mainz. 23 Schulen aus Rheinland-Pfalz wurden Ende November als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Davon erhielten ...

Werbung