Werbung

Nachricht vom 20.12.2017 - 12:43 Uhr    

Schülerin der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld gewinnt Hauptpreis

Der diesjährige Wettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“ der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und des Bildungsministeriums endete mit der Preisübergabe. Mit dabei Maria Juana Wagner von der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld. Insgesamt hatten 3652 Kinder aus Rheinland-Pfalz teilgenommen.

Maria Juana Wagner von der Maximilian-Kolbe Schule in Scheuerfeld wurde für ihr Bild ausgezeichnet.. Fotos: UK RLP

Scheuerfeld/Andernach. Strahlende und erwartungsvolle Gesichter bei der Preisverleihung zum Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“, den die Unfallkasse Rheinland-Pfalz jährlich für die allgemeinbildenden Schulen ausschreibt. Gemeinsam mit Staatssekretär Hans Beckmann vom Ministerium für Bildung zeichnete Geschäftsführer Manfred Breitbach die Hauptgewinnerinnen und -gewinner mit einer Urkunde, einem Geldpreis sowie einem Buch aus.

Die Kinder waren auf Einladung der Unfallkasse mit ihren Eltern und Lehrpersonen aus ganz Rheinland-Pfalz nach Andernach gekommen. Während der Feier hatten die jungen Künstlerinnen und Künstler Gelegenheit, ihre prämierten Gemälde vorzustellen. Mit dabei Maria Juana Wagner von der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld. Für das eingereichte Bild erhielt Maria Juana den vierten Preis.

„Die Preisverleihung kurz vor Weihnachten gehört für mich zu den schönsten und auch wichtigsten Veranstaltungen im Jahr. Die Bilder zeigen: Unser Anliegen, das Thema Prävention in den Unterricht zu tragen, ist uns auch in diesem Jahr mit dem Wettbewerb gelungen“, richtete sich Manfred Breitbach lobend an die ausgezeichneten Kinder und ihre Lehrpersonen.

„Die Schülerinnen und Schüler haben es auch in diesem Jahr wieder auf bewundernswerte Weise geschafft, das wichtige Thema der Unfallvermeidung vielfältig und kreativ in ihren Bildern umzusetzen. Es sind richtige Kunstwerke entstanden. Ich danke allen Teilnehmenden von den 122 rheinland-pfälzischen Schulen und gratuliere den Gewinnerinnen und Gewinnern ganz herzlich“, so Staatssekretär Hans Beckmann.

3.652 Sechstklässler aus rheinland-pfälzischen Schulen beteiligten sich in diesem Jahr am Wettbewerb der Unfallkasse. Dieser findet – unterstützt durch das Ministerium für Bildung – bereits seit 1982 mit großer Beteiligung der Schulen statt: Fast 100.000 Kinder beschäftigten sich in dieser Zeit in vielfältiger Weise mit unterschiedlichen Präventionsthemen.

Während der Veranstaltung überraschte Geschäftsführer Manfred Breitbach auch in diesem Jahr drei Schulen mit einem Sonderpreis für ihr besonderes Engagement beim Wettbewerb. Diese Gewinne, die für die Schulgemeinschaft bestimmt sind, gehen an die Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule in Trier, die Mittelrhein-Realschule plus in Oberwesel und das Kurfürst-Salentin-Gymnasium in Andernach. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler dürfen sich über einen Buchpreis freuen, der ihnen über ihre Schule zugestellt wird. Alle Kinder, die sich am Wettbewerb beteiligt haben, erhalten von der Unfallkasse einen kleinen Anerkennungspreis.

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb
Die Ausschreibungsunterlagen für den nächsten Wettbewerb gehen den Schulen nach den Sommerferien 2018 zu. Zeitgleich können die Unterlagen dann auch im Internet unter www.ukrlp.de, Webcode: b878, heruntergeladen werden. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Schülerin der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld gewinnt Hauptpreis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Abiaktion profitiert vom Pimpfemarkt

Marienstatt. Auch dieses Jahr hatte die Abi-Aktion des Privaten Gymnasiums Marienstatt wieder die Möglichkeit, wie es schon ...

Raus in die Natur

Region. „Mit der Karte bieten wir den Menschen in der Region und den Besuchern einen Überblick über das große Wander- und ...

Adventsbesuch im Evangelischen Altenzentrum

Hamm. Um den Angestellten des Evangelischen Altenzentrums in Hamm eine Freude zu bereiten, backten die Schülerinnen und Schüler ...

Skateboard-Pionier Titus Dittmann wurde 70

Münster/Kirchen. Als am 8. Dezember 1948 in Kirchen an der Sieg ein Kind das Licht der Welt erblickt, ist es nicht etwa ein ...

Weihnachtskult XXL - Band „Shark“ rockt das Palastzelt

Oberraden. Die siebenköpfige Formation aus Franken wird die Besucher mit ihrer enormen Vielfalt begeistern: von Beyoncé bis ...

Betzdorfer Weihnachtsmarkt trotzte Sturm und Regen

Betzdorf. Am diesjährigen zweiten Adventwochenende hatten viele Weihnachtsmärkte in der Region mit den widrigen Wetterbedingungen ...

Weitere Artikel


Else fragt: Sind wir krimineller geworden?

Region. Also Leute, ich hatte heute ein Erlebnis, das nicht nur mich zum Nachdenken anregen sollte. Mein Sohn hatte einen ...

Weihnachtsfeier des SV Neptun Wissen

Wissen/Elkhausen. Eröffnet wurden die Feierlichkeiten mit einer kurzen Ansprache der Jugendwartin des Vereins, Laura Link. ...

Erfolgreiche Prüfungen beim Budo-Sportclub Herdorf

Herdorf. 27 Judoka stellten sich kürzlich der Kyu-Prüfung. Alle hatten sich intensiv darauf vorbereitet. Nach der Fallschule ...

Maxwäll-Regionalförderung wird fortgesetzt

Wissen/Region. Die Vertreter der Preisträger konnten bei einem kleinen Empfang in dem Maxwäll-Büro im Regio-Bahnhof Wissen ...

Jahresrückblick beim MGV „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe

Wissen. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Männergesangvereins „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe, traditionell am ersten ...

Neujahrskonzert der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Das Neujahrskonzert 2018 der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen findet auch in diesem Jahr am Dienstag, 2. Januar, ...

Werbung