Werbung

Nachricht vom 14.01.2018 - 11:07 Uhr    

Fünfte Sportlerehrung der Stadt Herdorf

Zur Sportlerehrung hatte Stadtbürgermeister Uwe Erner in das Hüttenhaus Herdorf eingeladen und zahlreiche kleine und große Sportler waren dieser Einladung gerne gefolgt. Mit dieser Sportlerehrung wolle man seitens der Stadt ein Zeichen setzten, so der Rathauschef und die guten Leistungen der Bürgerinnen und Bürger im Breitensport anerkennen.

Die besonders erfolgreichen Sportler des vergangenen Jahres aus vier Vereinen. Fotos: anna

Herdorf. Gleichzeitig sei damit auch immer ein Dank an die Trainerinnen und Trainer, sowie die Betreuerinnen und Betreuer der Sportlerinnen und Sportler verbunden. Ebenso sprach Erner einen Dank an die Sparkasse Westerwald-Sieg aus, welche die Auszeichnungen maßgeblich sponsert.

Sport sei mehr als nur die reine körperliche Fitness zu erhalten oder zu stärken, im Sport sei Ehrgeiz und Anstrengung gefragt, man müsse sich immer wieder neu motivieren und der Einzelne lerne sowohl mit Erfolgen als auch Misserfolgen umzugehen. Außerdem gehörten ein faires und kollegiales Miteinander dazu, alles zusammengenommen wichtige Eigenschaften für das gesellschaftliche Leben. Sport helfe aber auch Vorurteile abzubauen und Menschen zu integrieren. Seitens der Stadt Herdorf unterstütze man daher die verschiedenen Sportvereine gerne, denn die Sportler selbst seien auch gute Repräsentanten des Städtchens, so der Bürgermeister.

Bevor dann der lange Reigen der Preisverleihung startete, gab es erst noch ein Aufwärmprogramm für alle kleinen und großen Besucher mit der DJK Gymnastikgruppe von Marlene Huber. Die ersten Auszeichnungen erhielten alle die Sportler, die auf verschiedensten Meisterschaften auf Landes oder bundesdeutscher Ebene Erfolge erzielen konnten. Diesmal erhielten die Sportler keine Pokale, sondern praktische Trinkflaschen vom Bürgermeister überreicht.

Den Auftakt der Ehrungen startete Felix Kemper, der erste Vorsitzende vom Schützenverein Herdorf. Die erfolgreichsten Schützen des vergangenen Jahres waren Franz Josef Nassauer, Horst Flemming, Titus Sayn, Wolfgang Vogt und Chris Vogt. Michael Stinner, Vorsitzender des Budo-Sport Herdorf ehrte Julia Kolditz und Steven Sohlbach, die jeweils auf einer Landesmeisterschaft mehrmals die Plätze eins und zwei belegten. Für den VfL Dermbach führte dessen Vorsitzender Christof Stinner die Auszeichnung durch. Für die Tischtennisabteilung war Sascha Schmidt dabei, in der Abteilung Rhönrad belegten Jens Seckler, Leonie Flender, Cora Flender, Louisa Schupp, Michelle Sonnak, Josefine Schmidt, Paula Stolz und Lena Christian vordere Plätze auf Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. Die besten Sportler der DJK Herdorf wurden vom Vorsitzenden Thomas Schuhen vorgestellt und erhielten vom Verein zusätzlich noch je einen Gutschein überreicht. Für die Abteilung Tischtennis war wieder Matthias Grünebach im Tischtennis der Rollstuhlfahrer erfolgreich. In der Leichtathletik landeten Marcel Jung, Julia Stinner, Joschua Zimmermann, Bastian Schwarz, Luisa Wiegel, Ben Sanna, Mechthild Muhl, Anna Ermert, Sara Prinz und Mira Schlosser tolle Erfolge.

Nach einem weiteren Bühnenauftritt der Gymnastikgruppe wurden dann die Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze mit den dazugehörigen Urkunden übergeben. Klar dass die DJK Herdorf dabei die Spitzenreiterposition mit 58 Sportabzeichen innehatte, knapp gefolgt von der Grundschule Herdorf mit 54 Sportabzeichen. Immerhin noch 20 Sportabzeichen gab es beim VfL Dermbach zu vermelden und 15 im Budo-Sport Herdorf. Zum krönenden Abschluss der Veranstaltung präsentierte Marlene Huber noch eine kleine Auflockerungsrunde mit dem Fliegerlied, bei dem, wie schon zuvor besonders die Kinder großen Spaß am Mitmachen hatten. (anna)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Fünfte Sportlerehrung der Stadt Herdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Wissener Martinsmarkt: Besucher erwartet buntes Programm

Wissen. Nachdem der Martinsmarkt drei Jahre lang in Verbindung mit dem Historischen Markt stattgefunden hat, gibt es in diesem ...

„HeDa-Sitzung“ in Wissen muss verschoben werden

Wissen. „Die ‚HeDa-Sitzung‘ kommt nach Wissen.“ So lautete die Überschrift im AK-Kurier am 23. September. Und so wird es ...

Auf Goethes Spuren: Marienstatter Gymnasiasten in Wetzlar

Marienstatt/Wetzlar. Bereits am zweiten Schultag nach den Herbstferien machte sich der Abiturjahrgang 2019 des Privaten Gymnasiums ...

Zwischen Sieg und Nister: Landfrauen luden zur Wanderung

Wissen/Kreisgebiet. Einen rundum gelungenen Wandertag bei bestem Wanderwetter boten die Landfrauen Wissen-Mittelhof-Katzwinkel ...

Basteln unter Tage: Die Boxtrolls im Bergwerk

Steinebach. Die Boxtrolls fielen jetzt in die Grube Bindweide ein und mit ihnen gleich viele filmbegeisterte Jungs und Mädchen: ...

Raiffeisentag für den Bank-Nachwuchs

Flammersfeld. Ein ganzer Tag rund um Friedrich Wilhelm Raiffeisen stand für die 40 Auszubildenden der Westerwald Bank auf ...

Weitere Artikel


Freiwillige Feuerwehr Berod erhielt neues Fahrzeug

Berod. Am Samstag, 13. Januar öffnete der Löschzug Berod seine Tore. Die Feuerwehr hatte zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. ...

Feuer im Rewe Petz Markt Hamm schnell gelöscht

Hamm. Am Sonntagmorgen, 14. Januar, gegen 7.20 Uhr bemerken die Angestellten einer Bäckereifiliale im Marktzentrum Hamm eine ...

Die Kirmesjugend Atzelgift lädt zur „Hüttengaudi“

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Abriss-Ski-Party“ mit DJ Friedi am Freitag, den 19. Januar. DJ Friedi wird dabei die ...

Gutachten vorgelegt: Keine Windräder im Wildenburger Land

Friesenhagen. In den Gemeinden Friesenhagen, Reichshof und Morsbach sind 18 Windindustrieanlagen mit einer Höhe von rund ...

Handwerkskammer verlieh Goldene Ehrennadeln und Ehrenmeisterbrief

Region. „Sie leisten damit wichtige Beiträge im und für das Handwerk, tragen damit auch nachhaltig zum guten Ruf des Handwerks ...

Zweimal Gold, einmal Bronze für Sporting Teakwondo

Altenkirchen/Sienlfingen. Im Sindelfinger Glaspalast fand wie gewohnt mit hoher internationaler Beteiligung der Taekwondo-Wettkampf ...

Werbung