Werbung

Nachricht vom 22.01.2018 - 17:54 Uhr    

Handball Rheinlandliga Frauen: VfL Hamm ohne Glück

In der Handball Rheinlandliga Frauen unterlag das Damenteam des VfL Hamm der HSG Hunsrück II mit 25:34 (15:20). Lange auf Augenhöhe präsentierten sich die Damen des VfL, doch dann fehlte das Quäntchen Glück zum Schluss.

Das VfL Hamm Team. Foto: Verein

Hamm. In der Anfangsphase konnten beide Mannschaften aus einer sicheren Abwehr heraus agieren und jeweils die Führung des anderen wieder ausgleichen. Eine fragwürdige Zeitstrafe gegen die Abwehrchefin Laura Schmitz verschaffte den Gästen aus dem Hunsrück dann aber den Raum um auf 4:7 davonzuziehen.

Bei diesem Drei-Tore-Abstand blieb es dann, bis die HSG eine Zeitstrafe hinnehmen musste. Die Überzahl nutzte die Heimmannschaft um wieder auf ein Tor heranzukommen. Bis zur 28 Minute blieb es ein ausgeglichenes Spiel, doch dann kam ein Bruch ins Hämmscher Angriffsspiel, der die Halbzeit überdauerte und bis zur 48 Minute anhielt. Unvorbereitete Abschlüsse und technische Fehler im Spielaufbau führten zu Tempogegenstößen und damit leichten Toren für die HSG. Erst in den letzten zehn Minuten fing man sich wieder und konnte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

„Die Abwehrarbeit der letzten Wochen hat sich gelohnt. Wir haben besser verschoben, besser übergeben, besser abgesichert, eigentlich alles besser gemacht. Das phasenweise ungenaue Angriffsspiel und die daraus resultierenden Tempogegenstöße haben uns letztlich das Genick gebrochen“, fasste Trainer Niko Langenbach nach dem Spiel zusammen.

Es spielten: Alina Triebsch (Tor), Sophia Kaiser, Lisa Flender, Stephanie Land (11), Madeleine Schütz, Angelika Isgejm, Laura Schmitz, Nadine Schnare (7), Leonie Ließfeld (1), Julia Diefenbach (3), Celine Krämer (3)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Handball Rheinlandliga Frauen: VfL Hamm ohne Glück

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


SGD Nord: Arbeiten am Heller-Wehr Grünebach erfolgreich abgeschlossen

Grünebach. Aktuell ist der Rückbau des Wehrs Grünebach in der Heller im Landkreis Altenkirchen erfolgreich abgeschlossen. ...

Sebastian Kühn wird in Niederfischbach zum Diakon geweiht

Trier/Niederfischbach. Zum ersten Mal findet eine Diakonenweihe nicht im Hohen Dom zu Trier statt, sondern in einer Pfarreiengemeinschaft. ...

Kirchener Faustballer mit durchwachsenem Wochenende

Kirchen/Weisel. Holprig starteten die Faustball-Damen des VfL Kirchen am vergangenen Wochenende in die Hallenrunde der Verbandsliga ...

Adventsbasar im Glockenturm von St. Michael in Kirchen

Kirchen. Wie in den vergangenen Jahren startet der Adventsbasar des Bastelteams der Katholischen Kirchengemeinde St. Michael ...

Evangelische Männerarbeit war zu Gast in Bad Marienberg

Bad Marienberg/Kirchen. Die Frühstücke der Männerarbeit im Kirchenkreis Altenkirchen sind längst kein Geheimtipp mehr und ...

Vorlesetag 2018: Über 800 Kinder im Klosterdorf Marienthal

Marienthal. Am vergangenen Freitag, dem 16. November, machten sich bereits am frühen Morgen hunderte von Kindern gemeinsam ...

Weitere Artikel


Närrisches Gipfeltreffen beim Karnevalsverein Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Sonntag, 21. Januar hatte der Karnevalsverein Scheuerfeld 1982 e. V. die Tollitäten der befreundeten Karnevalsvereine ...

Kulturpreis Westerwald wird erneut ausgelobt

Bereits zum dritten Mal wird die Auszeichnung von den sieben Service-Clubs im Westerwald verliehen – bisherige Preisträger ...

Winterwanderung des CDU-Ortsverbandes in Mudersbach

Mudersbach. Zahlreiche Interessierte folgten auch in diesem Jahr der Einladung zur diesjährigen Winterwanderung der CDU in ...

Stefan Bischoff weiterhin Trainer der SG Neitersen/Altenkirchen 2

Neitersen/Altenkirchen. Der bisherige erfolgreiche Coach Stefan Bischoff bleibt weiterhin Trainer des A-Klassen-Teams der ...

Spvvg. Lautzert-Oberdreis holte erneut den „Pott“ und dominierte

Den Wanderpokal des Fußballkreises Westerwald/Sieg hatte Titelverteidiger Spvvg. Lautzert-Oberdreis an Kreissachbearbeiter ...

Kreisjugendpflegen bieten Jugendbildungsfahrt nach Berlin

Region. Ferien, Spaß haben, Freunde treffen und trotzdem etwas lernen steht im Mittelpunkt der Bildungsfahrt für Jugendliche ...

Werbung