Werbung

Nachricht vom 09.02.2018 - 17:27 Uhr    

Hospizverein Altenkirchen gestaltete Projektwoche

Immer wieder geht der Hospizverein Altenkirchen in die Grundschulen der Region um mit den Kindern die Themen um Leben, Tod, Leid, Abschied und Trauern kindgerecht zu bearbeiten. Eine gefühlvolle Projektwoche bleibt in guter Erinnerung.

Zum Abschluss gab es ein Gruppenfoto. Foto: Hospizverein

"Hospiz macht Schule", so lautete das Motto einer Projektwoche der Klasse 4c an der Erich Kästner Grundschule in Altenkirchen. Die 21 Kinder beschäftigten sich, unter Anleitung des Hospizvereins Altenkirchen, fünf Tage lang ganz intensiv mit den Themen: Werden und Vergehen, Krankheit, Leid, Tod, Trauern und Trösten.

In Kleingruppen sammelten die Kinder Ideen, gestalteten Plakate, übten Pantomimen und konnten mit ihren Händen kreativ werden. Sie hatten sogar in einer Kindersprechstunde die Möglichkeit, ihre Fragen zum Thema Krankheiten, an einen Arzt und eine Krankenschwester zu stellen und bekamen kindgerechte Antworten.

Für alle Beteiligten war es eine sehr intensive und emotionale Woche, denn auch Kinder kommen schon früh mit Krankheit, Tod oder Abschied nehmen in Berührung. Sei es, dass ein Familienmitglied schwer krank wird, ein geliebtes Haustier stirbt oder die Kinder sich von ihrer alten Schule verabschieden müssen. Trost spenden und Abschied nehmen ist dabei nicht immer leicht.

Die ehrenamtlichen Hospizhelfer/innen des Hospizvereins Altenkirchen schafften es aber auf ganz wunderbare, kindgerechte Art und Weise, diese Themen aufzuarbeiten und Zugänge zu ermöglichen, auf die man noch heute in der Klasse und im Alltag zurückgreifen könne. Sie zeigten den Kindern ganz anschaulich durch Geschichten oder einen Blick auf ihren eigenen Werdegang, wie sie mit ihren Gefühlen und denen eines anderen umgehen können. (PM)


Kommentare zu: Hospizverein Altenkirchen gestaltete Projektwoche

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Entwarnung in Altenkirchen: Keine gefährliche Gaskonzentration

Altenkirchen. Am Samstagmorgen, (26. Mai) wurde die Leitstelle Montabaur und die Polizeiinspektion Altenkirchen über einen ...

Schönsteiner Vogelschießen: Wer folgt auf Norbert IV.?

Wissen-Schönstein. Der Fronleichnamstag steht traditionsgemäß für die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister ...

Private Initiative: „Freusburg Feuer“ erbrachte 4.400 Euro für den guten Zweck

Kirchen-Freusburg. Alles begann im Winter vor fünf Jahren mit einer kleinen Veranstaltung und ist inzwischen schon zur Tradition ...

Hammer Latein-Schüler besuchten Römervilla in Ahrweiler

Hamm. Die Klassenstufen 7, 8 und 10 des Wahlpflichtfachs Latein der Integrierten Gesamtschule Hamm (IGS) unternahmen Ende ...

Harbacher Felix Hof erhält Studienpreis des Kreises Altenkirchen

Betzdorf. Der Studienpreis des Kreises Altenkirchen geht in diesem Jahr an Felix Hof aus Harbach. Der Studienpreis wird jährlich ...

Bürgermeister gratulieren zum neuen Bäckerei-Standort

Bruchertseifen. Schon seit ein paar Wochen erfolgreich ist die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt mit ihrem Café in Bruchertseifen. ...

Weitere Artikel


Jahresversammlung der Altenkirchener Schützengesellschaft

Altenkirchen. Zur Jahreshauptversammlung am 27. Januar lud die Altenkirchener
Schützengesellschaft 1845 e.V. alle Mitglieder ...

Nächste Leistungsschau „Regionale Wissen“ im Jahr 2020

Verbandsgemeinde Wissen. Die Veranstalter der „Regionale Wissen“, früher Handwerker-Leistungsschau, haben den nächsten Termin ...

Altes Kaufhaus Hassel in Hamm im Landeswettbewerb

Hamm. Der Umbau des ehemaligen Kaufhauses Hassel in Hamm (Sieg) ist von einer Jury als eines von drei kommunalen Projekten ...

TIME unterstützt FOS Technik der August-Sander-Schule Altenkirchen

Altenkirchen/Wissen. Mit dem Land Rheinland-Pfalz, dem Landkreis Altenkirchen und der Universität Siegen als Gesellschaftern ...

Unfall nahe Friesenhagen: 21-Jähriger schwer verletzt

Friesenhagen. Ein 21-Jähriger PKW-Fahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 8. Februar, gegen 20.50 Uhr schwer ...

Karneval nicht friedlich in Herdorf gefeiert

Herdorf. In der Nacht zu Freitag, 9. Februar musste die Polizei Betzdorf zweimal zu Schlägereien am Festzelt in Herdorf ausrücken. ...

Werbung