Werbung

Nachricht vom 14.02.2018 - 07:56 Uhr    

Neues Semester an der Kinderuni in Siegen

Die Kinderuni in Siegen startet im März mit drei Veranstaltungen für Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren. Diese Veranstaltung ist sehr beliebt und ab sofort sind Anmeldungen für drei spannende Vorlesungen im März an der Universität Siegen möglich.

Siegen. Die Kinderuni Siegen startet in ein neues Semester. Die Vorbereitungen für die kommende Frühjahrsstaffel laufen, auch 2018 werden wieder drei spannende und abwechslungsreiche Vorlesungen für junge Studentinnen und Studenten angeboten. Es geht um die Zukunft unserer Dörfer, Vermessungsingenieure und die Frage „Wo ist was auf der Erde?“ sowie das Programmieren von Computer-Programmen. Ein volles Themenpaket für Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren. Anmeldungen sind über die Homepage www.kinderuni-siegen.de möglich.

Die Termine für die neue Staffel der Kinderuni lauten: 6. März, 13. März und 20. März 2018, jeweils von 17 bis 18 Uhr. Die ersten beiden Vorlesungen finden im Audimax der Universität Siegen auf dem Campus Adolf-Reichwein-Straße statt, die dritte Vorlesung in der Aula auf dem Campus Paul-Bonatz-Straße.

Den Anfang macht Prof. Dr. Hildegard Schröteler-von Brandt am 6. März. Die ArchitekturProfessorin beschäftigt sich in ihrer Arbeit an der Universität vor allem mit Stadtplanung und Planungsgeschichte – und darum geht es auch in ihrer Vorlesung. Was muss passieren, damit man auch in Zukunft in den Dörfern in unserer Region gut leben kann? Welche Probleme gibt es und welche Möglichkeiten haben Kinder und Jugendliche, sich für ihre Dörfer einzusetzen? Professorin Schröteler-von Brandt beantwortet diese Fragen.

Am 13. März begibt sich Prof. Dr. Monika Jarosch auf eine Reise in Zeit und Raum. Denn sie beleuchtet in ihrer Vorlesung den Beruf des Vermessungsingenieurs, der immer wieder aufs Neue mit einer Frage verbunden ist: „Wo ist was auf der Erde?“ Wo ist mein Grundstück? Wo ist die Achse einer neuen Straße? Wo ist die Stadt Siegen in NRW? Wo ist Deutschland in Europa oder auch: Wo ist Europa auf der Erde? Eindeutig soll die Antwort hierzu sein und so genau wie möglich! Die Wissenschaft, die die Grundlage hierzu bietet, ist die Geodäsie. Vermessungsingenieure als Vertreter dieser Wissenschaft werden auch als „Geodäten“ bezeichnet. Der Begriff kommt aus dem Griechischen und bedeutet „der, der die Erde vermisst und (in Grundstücke) einteilt“. Der Hintergrund zur Beantwortung der Frage nach dem Ort ist unendlich spannend und von Mathematik und Physik geprägt – von den einfachsten Messinstrumenten bis hin zu Satelliten als moderne Sensoren für den Erdkörper!

Den Abschluss bildet Prof. Dr. Roland Wismüller am 20. März, wenn es um Computer und die Kunst des Programmierens geht. Smartphones, Tablets, PCs – überall gibt es Apps, um zu spielen, sich Filme anzusehen, Fotos zu bearbeiten und vieles mehr. Hinter jeder App steckt ein Programm, das vom Computer abgearbeitet wird. Was aber ist ein Programm, woraus besteht es und wie erstellt man Programme? Mit Hilfe eines kleinen Roboters, für den die Teilnehmer/innen gemeinsam ein einfaches Programm erstellen werden, gibt diese Vorlesung Antworten.

Wie immer gibt es auch für alle Eltern und Begleitpersonen ein Programm. Am 13. März bietet sich die Chance, an Führungen durch die Katakomben der Universität sowie einer Besichtigung der Baustellen und Interimsgebäude teilzunehmen. Am 20. März wird die Vorlesung von Prof. Wismüller live übertragen.

Bei Fragen steht das Team der Kinderuni jederzeit per Mail unter kinderuni@uni-siegen.de zur Verfügung.


Kommentare zu: Neues Semester an der Kinderuni in Siegen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Bürgermeister gratulieren zum neuen Bäckerei-Standort

Bruchertseifen. Schon seit ein paar Wochen erfolgreich ist die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt mit ihrem Café in Bruchertseifen. ...

Kräuterwanderung und Salbenseminar bei der Volkshochschule

Betzdorf/Gebhardshain. Die Volkshochschule (VHS) Betzdorf-Gebhardshain startet mit neuen Kursen: Es gibt eine Kräuterwanderung ...

Strahlender Sonnenschein beim Backes-Tag in Ingelbach

Ingelbach. Rundum erfolgreich und bei strahlendem Sonnenschein wurde der dritte Backes-Tag in der Verbandsgemeinde Altenkirchen ...

Schuldisco mit Bandcontest an der Hammer Grundschule

Hamm. Als klar war, dass es nach dem großen Erfolg im letzten Jahr eine zweite Schuldisco für die Dritt- und Viertklässler ...

Viele gute Leser an der Martin-Luther-Grundschule Betzdorf

Betzdorf. Unter den Schülern der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf gibt es viele gute Leser. Dies bestätigte jetzt ein ...

Donnerstags ist „live treff“ in Daaden

Daaden. Vor gerade einmal drei Jahren fand der erste „live treff“ in Daaden statt und schon hat er sich zu einem festen Termin ...

Weitere Artikel


Vereinswettbewerb belohnt vorbildliche Nachwuchsförderung

Region. Der Landessportbund fördert in diesem Jahr Sportvereine, die mit besonderem Engagement im Nachwuchsleistungssport ...

Siegfried-Koch-Gedächtnislauf im Skilanglaufzentrum Emmerzhausen

Emmerzhausen. Der Siegfried-Koch-Gedächtnislauf im Skilanglaufzentrum Emmerzhausen Sonntag, den 18. Februar wird vom Skiverein ...

Udo-Jürgens-Show-Band gibt Konzert in der Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Udo Jürgens höchstpersönlich hat "SahneMixx" anerkannt und brachte dies sowohl bei verschiedenen Treffen, als auch ...

NABU: Wieder mehr Wintervögel in Rheinland-Pfalz

Region/Mainz. Über 7.400 Vogelfreunde haben sich an der Aktion beteiligt und Zählungen aus knapp 5.000 Gärten übermittelt ...

Sonnenschein am Veilchendienstag für Prinz Marco I.

Wissen. Während sich der Karneval in den rheinischen Hochburgen und Nachbarorten schon dem Ende neigt, geht es in Wissen ...

Lese- und Reisetipp: „Zu Gast auf Island“

Region. Eine Skulptur erinnert an Ingólfur Anarson, den ersten Bauern, der vor über tausend Jahren den ersten Bauernhof dort ...

Werbung