Werbung

Nachricht vom 24.02.2018 - 07:42 Uhr    

Anti–Gewalt–Training an der MDR plus Wissen erfolgreich

An der Marion-Dönhoff Realschule plus (MDR plus) fand auch in diesem Jahr für die 7. Klassen ein Anti-Gewalt-Training mit dem Verein "Die Brücke" statt. Gewalt hat viele Gesichter und die Themen wurden erfolgreich und anschaulich bearbeitet.

Die Klasse 7a mit Ralf Kohlhaas (links) und Lukas Strauch (rechts). Foto: Schule

Wissen. Im Rahmen des schon seit mehreren Jahren etablierten Anti-Gewalt-Trainings, organisiert von der Schulsozialarbeiterin Isabell Pfeifer, besuchten Mitarbeiter der Einrichtung „Die Brücke e.V.“ in den vergangenen Wochen die Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen, um mit den Schülerinnen und Schülern den angemessenen Umgang mit Konflikten zu trainieren.

Die Jugendlichen der Jahrgangsstufen 7 kamen für insgesamt sechs Schulstunden zusammen und erörterten in ihrem Klassenverband gemeinsam mit dem Referenten Ralf Kohlhaas Themen, über die sonst oft selten oder nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird.

So setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem eigenen Gewaltpotenzial, Gewalterfahrungen und mit den gravierenden Folgen von Gewalt allgemein auseinander. Mit Hilfe eines Filmausschnittes wurden die praktischen Folgen gewalttätigen Handelns eindrucksvoll herausgearbeitet und durch praktische Übungen die Wirkung von Gewalt intensiv und nachhaltig verdeutlicht. Die Jugendlichen stellten sich beispielsweise mutig dem Kickboxer Lukas Strauch, der ihnen im sicheren Rahmen zeigte, was für Kräfte etwa bei einem Tritt wirken.

Auch wurden die häufig nicht so offensichtlich als Gewalt angesehenen Themen, wie die seelische Gewalt besprochen. Mit den Schülern wurde diesbezüglich eine intensive Auseinandersetzung hinsichtlich des Gewaltverständnisses und einer Gewaltdefinition geführt. Ein besonderer Augenmerk galt dabei psychischen Verletzungen, Ausgrenzungsprozessen und dem schülernahen Themenfeld Mobbing. Diese Thematiken wurden unter anderem mit gruppendynamischen Übungen herausgearbeitet.

Kommunikative Problemlösungen wurden geschult, indem die Schüler sich mit verschiedenen Kommunikationselementen, insbesondere auch den nonverbalen Aspekten, auseinander setzten. Die Wirkung der Gruppe auf den Einzelnen, die Notwendigkeit persönlicher Verantwortungsübernahme für das eigene Handeln sowie die Möglichkeiten von verantwortungsbewusster Einflussnahme auf das eigene Umfeld wurden in Rollenspielen praktisch erarbeitet und eindringlich verdeutlicht. So lernten die Jugendlichen, wie man Situationen angemessen deeskaliert und nicht noch weiter anheizt.

Die Schüler und Schülerinnen waren während des gesamten Projektes mit vollem Engagement dabei und zeigten großes Interesse an den angesprochenen Themen. Für die Schulgemeinschaft bedeutet dies einen weiteren positiven Einfluss auf das Schulklima. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Anti–Gewalt–Training an der MDR plus Wissen erfolgreich

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Raus in die Natur

Region. „Mit der Karte bieten wir den Menschen in der Region und den Besuchern einen Überblick über das große Wander- und ...

Adventsbesuch im Evangelischen Altenzentrum

Hamm. Um den Angestellten des Evangelischen Altenzentrums in Hamm eine Freude zu bereiten, backten die Schülerinnen und Schüler ...

Skateboard-Pionier Titus Dittmann wurde 70

Münster/Kirchen. Als am 8. Dezember 1948 in Kirchen an der Sieg ein Kind das Licht der Welt erblickt, ist es nicht etwa ein ...

Weihnachtskult XXL - Band „Shark“ rockt das Palastzelt

Oberraden. Die siebenköpfige Formation aus Franken wird die Besucher mit ihrer enormen Vielfalt begeistern: von Beyoncé bis ...

Betzdorfer Weihnachtsmarkt trotzte Sturm und Regen

Betzdorf. Am diesjährigen zweiten Adventwochenende hatten viele Weihnachtsmärkte in der Region mit den widrigen Wetterbedingungen ...

Ulrich Schmalz stellt seine „Zeitreise“ vor

Wissen. Nach rund 20 Jahren Mitgliedschaft im rheinland-pfälzischen Landtag wollte Ulrich Schmalz 1991 eigentlich dem Politikbetrieb ...

Weitere Artikel


Tischtennis Mini-Meisterschaften in Gebhardshain

Gebhardshain. Am Sonntag, 4. März, ab 10 Uhr, finden in der Großsporthalle Gebhardshain die diesjährigen Tischtennis Mini-Meisterschaften ...

Jaqueline Feldmann mit neuem Programm im Haus Hellertal

Alsdorf. Wahrscheinlich würde Jaqueline Feldmann noch immer gemütlich auf einer Wiese liegen mit einem Tetra Pak unterm Arm ...

Autorenlesung mit Michaela Küpper in Windeck-Rosbach

Windeck-Rosbach. Am Dienstag, den 13. März stellt die Königswinterer Autorin Michaela Küpper in der Buchhandlung Schlösser ...

Einladung zum Weltgebetstag der Frauen

Kreis Altenkirchen. Mit Surinam, dem Land, aus dem die diesjährige Weltgebetstagsliturgie kommt, haben sich die Frauen in ...

AK ladies open in Altenkirchen: Finale wird spannend

Altenkirchen. Ein Turnier mit vielen Überraschungen so wie schon in den in den Vorjahren, als regelmäßig Qualifikantinnen ...

Wald-Matinée „Rendezvous im Buchenwald“

Bad Marienberg. Renommierte Referenten wie Norbert Panek, Dr. Martin Flade und Landesvorsitzender Harry Neumann werden zu ...

Werbung