Werbung

Nachricht vom 16.04.2018 - 13:03 Uhr    

Betzdofer CDU besuchte TW-Tec im Gewerbepark Dauersberg

Die CDU Betzdorf war mit Parteivorstand und Stadtratsfraktion zu Gast bei TW-Tec im Gewerbepark Dauersberg. Die 1.500 Quadratmeter große Halle des Unternehmens wurde auf dem letzten noch freien Grundstück im Gewerbepark errichtet. Die Stadt Betzdorf hat laut CDU-Pressemitteilung jetzt keine freien Gewerbeflächen mehr. Eine schnelle Erschließung von Dauersberg II sei nun das Ziel.

Die CDU Betzdorf war mit Parteivorstand und Stadtratsfraktion zu Gast bei TW-Tec im Gewerbepark Dauersberg. (Foto: CDU)

Betzdorf. Der Vorstand des CDU-Ortsverbands Betzdorf und die CDU-Stadtratsfraktion legen besonderen Wert auf gute Kontakte zu den heimischen Wirtschaftsunternehmen. Durch regelmäßige Besuche versuchen sie, mit diesen im Gespräch zu bleiben. Bei einer Besichtigung der Firma TW-Tec im Gewerbepark Dauersberg hatten die Unions-Vertreter Gelegenheit, ausgiebig mit der Geschäftsleitung zu sprechen. Der CDU-Vorsitzende Johannes Speicher bedankte sich für die Einladung und hob hervor, dass die CDU Betzdorf sehr froh sei, dass mit der modernen Firma, die in ganz Deutschland und auch international tätig ist, ein bodenständiges Unternehmen nach Betzdorf gekommen sei.

Die Geschäftsführer der Firma, Bertram Lauer und Peter Becher, berichteten, dass TW-Tec seit Herbst 2016 in Betzdorf produziere. Die vorher in Alsdorf gemietete Halle war zu klein geworden und man hatte sich für den Neubau entschieden. Diese Entscheidung habe die Firma bis heute nicht bereut. Der Standort sei trotz schlechter Anbindung an die Autobahn für den Betrieb sehr gut, erklärte Bertram Lauer. Es sei sein Wunsch gewesen, auch weil er selbst Kommunalpolitiker ist, innerhalb der Verbandsgemeinde zu bleiben. Man habe rund 650.000 Euro investiert, um das neue, auf die Betriebsabläufe optimal abgestimmte Gebäude zu errichten. Die 1.500 Quadratmeter große Halle wurde auf dem letzten noch freien Grundstück errichtet. Die Stadt Betzdorf hat jetzt keine freien Gewerbeflächen mehr.

TW-Tec, Trennwandtechnik GmbH, hat sich auf die Produktion hochwertiger individuell gefertigter Trennwände spezialisiert. Diese werden zum größten Teil in Sanitärräumen, Rechenzentren, Fußballstadien und auch auf Kreuzfahrtschiffen eingebaut. Zusätzlich fertigt die Firma spezielle Schilder, etwa die Tafeln, die am Ortseingang von Alsdorf und Scheuerfeld stehen. Die verwendeten Materialien sind HPL-Vollkernplatten, Spanplatten, Stahl, Edelstahl und Aluminium. Mit dem Kauf einer neuen Schneidemaschine ist man in der Lage, alle Materialien zu schneiden. Ein dünner Wasserstrahl schneidet mit sehr hohem Druck und besonderer Präzision alle gewünschten Formen.

„Wir sind froh, dass wir die Firma mit zen Mitarbeitern hier in Betzdorf haben“, erklärte Fraktionssprecher Werner Hollmann. Bedauerlich sei, dass damit das letzte freie Gewerbegrundstück belegt wurde. Eine schnelle Erschließung von Dauersberg II müsse kommen. Oberhalb des jetzigen Gewerbeparks stehen etwa 45.000 Quadratmeter zur Verfügung, die kurzfristig für Firmen, die nach Betzdorf kommen wollen, bereitgestellt werden könnten. Der Standort Betzdorf sei für Gewerbetreibende immer noch attraktiv, dass beweisen die vielen Anfragen. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betzdofer CDU besuchte TW-Tec im Gewerbepark Dauersberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Mut zum Widerstand auch heute aktuell

Marienthal. „Dies soll keine parteipolitische Veranstaltung sein, auch wenn die FDP eingeladen hat. Die Bewahrung von Frieden, ...

Landwirtschaft: Ausnahmegenehmigung zur Futternutzung

Region. „Die Trockenheit hat die Futterversorgung für viele tierhaltende Betriebe deutlich erschwert. Mit der Ausnahmegenehmigung ...

Waldbegehung von Bündnis 90/Die Grünen im Crottorfer Wald

Friesenhagen/Crottorf. Der Forstbetrieb der Hatzfeldt-Wildenburg‘schen Verwaltung ist nach FSC zertifiziert, wonach ökologische, ...

Dr. Enders: Lässt das Land die Feuerwehren bei der Ausbildung im Stich?

Flammersfeld. Anlass der Kleinen Anfrage war die Diskussion in den Wehren der Verbandsgemeinde Flammersfeld wegen fehlender ...

FDP-Kreisverband lädt zu Gedenkveranstaltung

Marienthal. Am Freitag, den 20.Juli jährt sich das Stauffenberg-Attentat zum 74. Mal. In der gesamten Bundesrepublik gibt ...

Gemeinnützige Vereine sollen steuerlich entlastet werden

Region. „Das Ehrenamt hat in Rheinland-Pfalz einen besonders hohen Stellenwert. Fast die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger ...

Weitere Artikel


Neuer Vorstand bei Hammer Theatergruppe Lampenfieber

Hamm. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Theatergruppe Lampenfieber aus Hamm wurde mit Ingo Neuhaus ein neuer ...

Infoabend in Friesenhagen: „Landschaftsschutzgebiet in Gefahr?!“

Friesenhagen/Morsbach. Die Bürger-Initiative (BI) Wildenburger Land, bei der auch viele Morsbacher Mitglied sind, lädt alle ...

Polizei Altenkirchen: Anja Rübenach folgt auf Jürgen Kugelmeier

Altenkirchen. Kriminalhauptkommissarin Anja Rübenach ist neue stellvertretende Leiterin der Polizeiinspektion in Altenkirchen. ...

Super-Stimmung bei Ü30-Party der Feuerwehr Hamm

Auch in diesem Jahr freute sich das Partyvolk der Region auf die Ü30-Party der Freiwilligen Feuerwehr Hamm. Die Verantwortlichen ...

Seniorenakademie lädt zum Maifest

Horhausen. Der Wonnemonat Mai schenkt dem Westerwald die ersten sommerlichen Sonnenstrahlen und Frühlingsgefühle. Er ist ...

Matthias Grünebach steigt in die Bundesliga auf

Herdorf/Koblenz. Matthias Grünebach aus Herdorf hat es gemeinsam mit seinen Teampartnern Christian Reuter und Alex Nicolay ...

Werbung