Werbung

Nachricht vom 09.07.2018 - 15:52 Uhr    

Über Schlüssellochchirurgie und den Diabetischen Fuß

Die Themen „Schlüssellochchirurgie – Endoskopische Operationen“ und „Das Diabetische Fußsyndrom“ stehen im Mittelpunkt der nächsten Patienteninformationsveranstaltung des DRK-Krankenhauses in Kirchen am 18. Juli. Anfang dieses Jahres wurden die Abteilungen Allgemein- Viszeral- und Gefäßchirurgie neu strukturiert um Synergien für Patienten und Personal zu nutzen. Dadurch können beide Abteilungen eine möglichst breite und kontinuierliche Betreuung der Patientinnen und Patienten gewährleisten.

Foto: Archiv Kuriere

Kirchen. Am Mittwoch, den 18. Juli, um 17 Uhr findet im Erdgeschoss des DRK-Krankenhauses in Kirchen die nächste zum Thema „Schlüssellochchirurgie – Endoskopische Operationen“ und „Das Diabetische Fußsyndrom“ statt. Anfang dieses Jahres wurden die Abteilungen Allgemein- Viszeral- und Gefäßchirurgie neu strukturiert um Synergien für Patienten und Personal zu nutzen. Dadurch können beide Abteilungen eine möglichst breite und kontinuierliche Betreuung der Patientinnen und Patienten gewährleisten. Die leitenden Ärzte sind Dr. med. Joachim Düber in der Allgemein und Viszeralchirurgie, sowie Dr. med. Uwe Gallkowski in der Gefäßchirurgie.

Nach einer kurzen Vorstellung der Abteilung wird Dr. Düber zum Thema „Endoskopische Operationen“ referieren. Die endoskopische Chirurgie hat sich in den letzten 20 Jahren in immer mehr operativen Bereichen durchgesetzt, klassische Beispiele sind hierfür die Blinddarmoperationen, die Gallenoperationen und die Leistenbruch-Operationen. Wir werden zeigen, bei welchen Operationen wir diese Technik regelmäßig anwenden, und welche Vor- bzw. Nachteile die endoskopische Chirurgie bietet.

Im zweiten Teil wird Dr. Gallkowski zum Thema „Volkskrankheit – Diabetischer Fuß“ informieren. Die Erkrankungsrate an Diabetes mellitus hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Eine häufige Folge dieser Erkrankung, ist das sogenannte „Diabetische Fußsyndrom“, das mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu einer erforderlichen chirurgischen Behandlung führt. Diese Therapie kann eine einfache Wundsäuberung in Narkose oder ein Eingriff an den befallenen Blutgefäßen sein. Im Extremfall kann eine Amputation von Zehen und oder sogar Gliedmaßen erforderlich sein. Diese Veranstaltung soll zeigen, welche diagnostischen Möglichkeiten und Therapieansätze ergriffen werden können, um die Entstehung von Komplikationen zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an die Vorträge, wird Ihnen hinreichen Zeit für Fragen und Diskussionen geboten. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Über Schlüssellochchirurgie und den Diabetischen Fuß

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Verbandsgemeinde Kirchen setzt auf E-Mobilität

Kirchen. Die Verbandsgemeinde Kirchen setzt auf Elektromobilität. Im Rahmen des Klima- und Umweltschutzes hat sich der Verbandsgemeinderat ...

Kreisweite Übung: Einsatzkräfte probten für Großeinsätze

Kirchen/Kreisgebiet. Am zweiten Adventswochenende trafen sich Vertreter der verschiedenen Organisationen im Katastrophenschutz ...

Vorlesewettbewerb: Michael Jakuschin gewinnt mit „Mein Freund Kalle“

Betzdorf. Seit 60 Jahren gibt es ihn inzwischen, den Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels. Bundesweit nehmen auch ...

Energietipp der Verbraucherzentrale: Neubau aus Holz oder Stein?

Betzdorf/Altenkirchen. Die Qual der Wahl fängt spätestens beim Baumaterial für einen geplanten Neubau an. Grundsätzlich kann ...

Erlöse aus Kreativ- und Flohmarkt: 2.300 Euro für Grundschulen

Daaden. Insgesamt 2.300 Euro gehen an die Grundschule in Daaden-Biersdorf und an die Daadetal-Grundschule. Dabei handelt ...

Hammer Raiffeisenschulen begegnen sich

Hamm. Die beiden Hammer Raiffeisenschulen begegneten sich: In zahlreichen Angeboten, die von Kollegen und Oberstufenschülern ...

Weitere Artikel


Kölsche Kultband „Klüngelköpp“ rockte das Wissener Schützenzelt

Wissen. Nicht nur beim Festzug und dem vorhergehenden Standkonzert zeigten die Wissener am Schützenfestsonntag Stehvermögen. ...

Fanta Spielplatz-Initiative: Fördergelder von bis zu 10.000 Euro

Berlin/Region. Die Fanta Spielplatz-Initiative geht in die siebte Runde und vergibt dieses Jahr wieder Fördergelder im Gesamtwert ...

Bürgerfest: Altenkirchen feiert seine Stadtsanierung

Altenkirchen. Die Stadt Altenkirchen feiert 25 Jahre Stadtsanierung. Am Wochenende des 4. und 5. August gibt es dazu ein ...

Die Erfindung des Marxismus

Siegen. Zum Abschluss des Sommersemesters 2018 bei Forum Siegen referierte Dr. Christina Morina (Duitsland Instituut Amsterdam) ...

„Kölsche Naachschicht“: Frank Schultheis beim Nachtultralauf über 77 Kilometer

Horhausen/Köln. „171 km öm janz Kölle“: Das ist eine Ultralaufveranstaltung, die seit 2015 ausgetragen wird. Dabei absolvieren ...

Ohne Führerschein, mit Betäubungsmitteln: Gas und Bremse verwechselt

Altenkirchen/Hamm. Die Polizeiinspektion Altenkirchen meldet zwei Unfälle vom vergangenen Samstag, den 7. Juli:

• In Hamm ...

Werbung