Werbung

Nachricht vom 09.07.2018 - 15:52 Uhr    

Über Schlüssellochchirurgie und den Diabetischen Fuß

Die Themen „Schlüssellochchirurgie – Endoskopische Operationen“ und „Das Diabetische Fußsyndrom“ stehen im Mittelpunkt der nächsten Patienteninformationsveranstaltung des DRK-Krankenhauses in Kirchen am 18. Juli. Anfang dieses Jahres wurden die Abteilungen Allgemein- Viszeral- und Gefäßchirurgie neu strukturiert um Synergien für Patienten und Personal zu nutzen. Dadurch können beide Abteilungen eine möglichst breite und kontinuierliche Betreuung der Patientinnen und Patienten gewährleisten.

Foto: Archiv Kuriere

Kirchen. Am Mittwoch, den 18. Juli, um 17 Uhr findet im Erdgeschoss des DRK-Krankenhauses in Kirchen die nächste zum Thema „Schlüssellochchirurgie – Endoskopische Operationen“ und „Das Diabetische Fußsyndrom“ statt. Anfang dieses Jahres wurden die Abteilungen Allgemein- Viszeral- und Gefäßchirurgie neu strukturiert um Synergien für Patienten und Personal zu nutzen. Dadurch können beide Abteilungen eine möglichst breite und kontinuierliche Betreuung der Patientinnen und Patienten gewährleisten. Die leitenden Ärzte sind Dr. med. Joachim Düber in der Allgemein und Viszeralchirurgie, sowie Dr. med. Uwe Gallkowski in der Gefäßchirurgie.

Nach einer kurzen Vorstellung der Abteilung wird Dr. Düber zum Thema „Endoskopische Operationen“ referieren. Die endoskopische Chirurgie hat sich in den letzten 20 Jahren in immer mehr operativen Bereichen durchgesetzt, klassische Beispiele sind hierfür die Blinddarmoperationen, die Gallenoperationen und die Leistenbruch-Operationen. Wir werden zeigen, bei welchen Operationen wir diese Technik regelmäßig anwenden, und welche Vor- bzw. Nachteile die endoskopische Chirurgie bietet.

Im zweiten Teil wird Dr. Gallkowski zum Thema „Volkskrankheit – Diabetischer Fuß“ informieren. Die Erkrankungsrate an Diabetes mellitus hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Eine häufige Folge dieser Erkrankung, ist das sogenannte „Diabetische Fußsyndrom“, das mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu einer erforderlichen chirurgischen Behandlung führt. Diese Therapie kann eine einfache Wundsäuberung in Narkose oder ein Eingriff an den befallenen Blutgefäßen sein. Im Extremfall kann eine Amputation von Zehen und oder sogar Gliedmaßen erforderlich sein. Diese Veranstaltung soll zeigen, welche diagnostischen Möglichkeiten und Therapieansätze ergriffen werden können, um die Entstehung von Komplikationen zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an die Vorträge, wird Ihnen hinreichen Zeit für Fragen und Diskussionen geboten. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Über Schlüssellochchirurgie und den Diabetischen Fuß

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Briefe aus der Todeszelle: Montabaurerin schreibt zum Tode Verurteilten

Montabaur. Zehn Jahre lang wartet Robert auf die Giftspritze. Fast 4000 Tage, in denen es für einen Häftling in einer texanischen ...

80 Jahre Dienst am Nächsten: Feuerwehr Neitersen hatte Jubiläum

Neitersen. Seit 80 Jahren ist die freiwillige Feuerwehr Neitersen bereit, dem Nächsten bei Not und Gefahr beizustehen. Dies ...

Kinderschutzbund bot zum Kinderfest vielfältiges Angebot

Altenkirchen. Das Kinderfest aus Anlass des Weltkindertages, der seitens der Vereinten Nationen in 145 Staaten begangen wird, ...

Für die Zukunft der Pflege: Kreis geht neue Wege

Altenkirchen. Der Mangel an qualifizierten Pflegekräften eröffnet Raum für neue Ideen. Nicht nur die Einrichtungen und Träger ...

Einschreibefrist an der Uni Siegen bis zum 15. Oktober verlängert

Siegen. Von Literatur, Kultur und Medien über Physik bis VWL: Kurzentschlossene haben an der Uni Siegen weiterhin die Möglichkeit, ...

Kreis-CDU unterstützt Malte Kilian beim Rennen um Europa

Elben. Am Wochenende hat der Vorstand der Kreis-CDU Malte Kilian aus Alsdorf einstimmig als Kandidaten für die Europawahl ...

Weitere Artikel


Kölsche Kultband „Klüngelköpp“ rockte das Wissener Schützenzelt

Wissen. Nicht nur beim Festzug und dem vorhergehenden Standkonzert zeigten die Wissener am Schützenfestsonntag Stehvermögen. ...

Fanta Spielplatz-Initiative: Fördergelder von bis zu 10.000 Euro

Berlin/Region. Die Fanta Spielplatz-Initiative geht in die siebte Runde und vergibt dieses Jahr wieder Fördergelder im Gesamtwert ...

Bürgerfest: Altenkirchen feiert seine Stadtsanierung

Altenkirchen. Die Stadt Altenkirchen feiert 25 Jahre Stadtsanierung. Am Wochenende des 4. und 5. August gibt es dazu ein ...

Die Erfindung des Marxismus

Siegen. Zum Abschluss des Sommersemesters 2018 bei Forum Siegen referierte Dr. Christina Morina (Duitsland Instituut Amsterdam) ...

„Kölsche Naachschicht“: Frank Schultheis beim Nachtultralauf über 77 Kilometer

Horhausen/Köln. „171 km öm janz Kölle“: Das ist eine Ultralaufveranstaltung, die seit 2015 ausgetragen wird. Dabei absolvieren ...

Ohne Führerschein, mit Betäubungsmitteln: Gas und Bremse verwechselt

Altenkirchen/Hamm. Die Polizeiinspektion Altenkirchen meldet zwei Unfälle vom vergangenen Samstag, den 7. Juli:

• In Hamm ...

Werbung