Werbung

Nachricht vom 08.08.2018 - 16:14 Uhr    

Ehrenamtlichen für über 2.500 Stunden gedankt

Rund 100 Menschen engagieren sich ehrenamtlich im ambulanten Hospiz und Neuwieder Hospizverein. Sie stehen in ihrer Freizeit sterbenden und trauernden Menschen zur Seite. Im Jahr 2017 gab es 295 hospizliche Begleitungen und die Zahl derer, die eine Begleitung am Lebensende wünschen, nimmt stetig zu. Insgesamt wurden 2410 Stunden von Ehrenamtlichen des Neuwieder Hospizvereins allein in der Hospizbegleitung aufgebracht.

Zu einem Oasentag kamen Ehrenamtliche aus der Sterbe- und Trauerbegleitung zusammen, um selbst einmal Kraft zu tanken. Bei einem Picknick im Schatten der Evangelischen Kirche in Altwied ließen sie diesen Tag ausklingen. Foto: Verein

Kreis Neuwied. Beim jährlichen „Oasentag“ wurde den ehrenamtlich Tätigen ganz besonders für dieses Engagement gedankt. Diesmal waren die Männer und Frauen eingeladen, sich während einer Wanderung rund um Altwied gemeinsame Zeit zu gönnen, in der sie neue Kräfte schöpfen und sich mit Hilfe meditativer Impulse neu orientieren und leiten lassen konnten.

Der „Oasentag“ ist ein Angebot von vielen, die den Ehrenamtlichen in der Zeit ihres Engagements Unterstützung bieten. Neben einer qualifizierten Ausbildung erhalten Ehrenamtliche in der Hospizbegleitung neben verschiedenen Fortbildungen unter anderem auch Supervision.

Auch in diesem Jahr bietet der Neuwieder Hospizverein wieder interessierten Menschen die Möglichkeit, sich zum Hospizbegleiter ausbilden zu lassen. Durch die stetig wachsende Nachfrage an Hospizbegleitungen werden immer Ehrenamtliche gesucht, die schwerkranken, sterbenden Menschen und ihren Angehörigen zur Seite stehen, ihnen Zeit und ein offenes Ohr schenken.

Informationen zur Ausbildung für Hospizbegleiter gibt es bei der Bildungsbeauftragten des Neuwieder Hospizvereins und des Ambulanten Hospizes, Heidi Hahnemann, unter Telefon 02631-344 214 oder im Internet unter www.neuwieder-hospiz.de .



Kommentare zu: Ehrenamtlichen für über 2.500 Stunden gedankt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Wissener Martinsmarkt: Besucher erwartet buntes Programm

Wissen. Nachdem der Martinsmarkt drei Jahre lang in Verbindung mit dem Historischen Markt stattgefunden hat, gibt es in diesem ...

„HeDa-Sitzung“ in Wissen muss verschoben werden

Wissen. „Die ‚HeDa-Sitzung‘ kommt nach Wissen.“ So lautete die Überschrift im AK-Kurier am 23. September. Und so wird es ...

Auf Goethes Spuren: Marienstatter Gymnasiasten in Wetzlar

Marienstatt/Wetzlar. Bereits am zweiten Schultag nach den Herbstferien machte sich der Abiturjahrgang 2019 des Privaten Gymnasiums ...

Zwischen Sieg und Nister: Landfrauen luden zur Wanderung

Wissen/Kreisgebiet. Einen rundum gelungenen Wandertag bei bestem Wanderwetter boten die Landfrauen Wissen-Mittelhof-Katzwinkel ...

Basteln unter Tage: Die Boxtrolls im Bergwerk

Steinebach. Die Boxtrolls fielen jetzt in die Grube Bindweide ein und mit ihnen gleich viele filmbegeisterte Jungs und Mädchen: ...

Raiffeisentag für den Bank-Nachwuchs

Flammersfeld. Ein ganzer Tag rund um Friedrich Wilhelm Raiffeisen stand für die 40 Auszubildenden der Westerwald Bank auf ...

Weitere Artikel


Vermögen an der Börse mehren: Wie gelingt es?

Region. ETFs sind das neue Sparbuch
Der ETF Sparplan hat sich in den letzten Jahren zum neuen Sparbuch entwickelt. ...

Nach Brand in Siegburg: Nahverkehr kann ab Freitag wieder rollen

Siegburg/Kreis Altenkirchen. Nach dem Großbrand vom Dienstag an der Bahnstrecke in Siegburg gibt es laut Pressemitteilung ...

Die hohe Schule des Hundesports: Obedience-Europameisterschaft im Kreis

Fürthen-Oppertsau. Über 200 Starts und Teilnehmer aus neun Ländern: Das ist der Joop de Reus Memorial Cup, der am 11. und ...

Die größte Straßenkirmes im Kreis Altenkirchen kann beginnen

Niederfischbach. Dass die Kirmes in Niederfischbach mittlerweile eine über 450 jährige Tradition hat, ist vielen bekannt. ...

Betzdorfer Leseclub: Tolles Ferienprogramm begeisterte die Teilnehmer

Betzdorf. Mit der Audienz bei Bienen-Königinnen, einer erfolgreichen Actionbound-Jagd nach einem bösen Schurken quer durch ...

Das Liken der Anderen: Siegener Medienwissenschaftler ging Twitter auf den Grund

Siegen. Donald Trump macht in wenigen Zeichen Politik und Mesut Özil entfacht eine Rassismus-Debatte. Twitter ist ein Phänomen, ...

Werbung