Werbung

Nachricht vom 30.08.2018 - 10:18 Uhr    

Neue Feuerwehrfahrzeuge für Flammersfeld und Oberlahr

Im Rahmen der Umsetzung des Fahrzeugkonzeptes der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde (VG) Flammersfeld konnten die Einheiten Flammersfeld und Oberlahr am Mittwoch, 29. August, je ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) in Empfang nehmen. Die Fahrzeuge waren im vergangenen Jahr ausgeschrieben worden und konnten nun durch Kameraden der Löschzüge abgeholt werden.

Die Feuerwehr-Löschzüge Flammersfeld und Oberlahr freuten sich über die neuen Fahrzeuge. (Foto: kkö)

Flammersfeld/Oberlahr. Das Fahrzeugkonzept, das die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Flammersfeld erarbeitet haben, wird weiter umgesetzt. Am Mittwoch, 29. August, konnten die Löschzüge Flammersfeld und Oberlahr je ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) übernehmen. Kräfte beider Einheiten waren bereits in den frühen Morgenstunden in Richtung Oberderdingen (Baden-Württemberg) aufgebrochen. Beim Aufbauhersteller Martin Schäfer GmbH erhielten die Kameraden eine Einweisung in die neuen, modernen Fahrzeuge.

Die Arbeitsgruppe des Löschzuges Oberlahr hatte sich für einen VW Crafter entschieden. Dieses Fahrzeug ist auf einem 3,5 Tonnen-Fahrgestell aufgebaut, kann also mit dem PKW-Führerschein gefahren werden. Wie die Verantwortlichen des Löschzuges sagten, habe man sich für dieses Fahrgestell entschieden, da es mehr Raum bietet als der VW-Bus T6. Das MTF wird in erster Linie der Jugendwehr zur Verfügung stehen, aber im Einsatzfall auch als Fahrzeug der Zugführung genutzt. Die Kosten des Fahrzeuges belaufen sich auf rund 65.000 Euro, wovon der Landkreis Altenkirchen 13.000 Euro übernommen hat.

Der Löschzug Flammersfeld hat sich für das Fahrgestell T6 entschieden. Dieses wurde allerdings mit einem Allradantrieb ausgestattet. Auch dieses Fahrzeug wird durch die Jugendfeuerwehr des Löschzuges und im Einsatzfall für den Mannschaftstransport genutzt. Wie in Oberlahr wird dieses MTF auch der Zugführung zur Verfügung stehen. Die Kosten für dieses Fahrzeug betrugen rund 74.000 Euro, abzüglich des Zuschusses des Landkreises in Höhe von ebenfalls 13.000 Euro.

Stefan Krämer, Wehrleiter der Verbandsgemeinde, sagte: „Die Überlegungen zur Beschaffung eines Kommandowagens (KdoW) gehen weiter.“ Er und alle anwesenden freuten sich über die Ankunft der neuen Fahrzeuge. Der Löschzug Flammersfeld verfügte bisher über kein solches Fahrzeug. In Oberlahr ersetzt der „Neue“ einen Ford Transit aus dem Jahr 2000, der vom Förderverein beschafft und in Eigenleistung ausgebaut wurde. Termine zur offiziellen in Dienststellung der Fahrzeuge stehen noch nicht fest. (kkö)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Neue Feuerwehrfahrzeuge für Flammersfeld und Oberlahr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


OVG entscheidet: „Reichsbürger" müssen Waffen abgeben

Region. Die Begründung des OVG: „Denn wenn eine Person ihre Bindung an in der Bundesrepublik Deutschland geltende Rechtsvorschriften ...

Fortbildungen für Erzieher und pädagogische Fachkräfte 2019

Altenkirchen/Montabaur/Neuwied. Die Kita-Landschaft befindet sich in stetiger Weiterentwicklung, auf die sich die Fachkräfte ...

Holzbachtalbahn Altenkirchen – Selters gerettet

Region. Es klingt schon ziemlich paradox: Eine Nebenbahn mit hohem Güteraufkommen, deren Nutzung allen interessierten Eisenbahnverkehrsunternehmen ...

Rund um das Baby: Fünf Workshops informieren

Altenkirchen. Im Januar 2019 startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen eine pädagogische Themenreihe „Rund ums ...

Bewerber-Suche nach dem Landrats-Rückzug: CDU will Mitglieder befragen

Betzdorf/Kreisgebiet. Nach der vorweihnachtlichen Bescherung in der Kreistagssitzung am Montag (17. Dezember), in der Landrat ...

Bioabfalltonne des Monats steht in Etzbach

Etzbach/Kreisgebiet. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen hat auch im Dezember die Bioabfalltonne ...

Weitere Artikel


Skate- und Bikepark Altenkirchen: Wandern und Radeln für die Finanzierung

Altenkirchen. Die Abteilung „Street&Action“ der Altenkirchener Sportgemeinschaft (ASG) und das Kompa Evangelisches . Kinder- ...

Altenkirchener Landfrauen besichtigten Papierfabrik in Almersbach

Almersbach. Papiermachen hat in Almersbach eine lange Tradition. Bereits im 19. Jahrhundert gründete Leopold Schmeiß dort ...

50 Jahre Jugendkapelle: Lyra Brachbach lädt zum Konzert

Brachbach. Die Jugendkapelle Lyra Brachbach gibt erstmals ein Konzert in der neuen Peter-Hussing-Halle zu Gunsten der Tour ...

LKW-Blockade auf der L 288: Sattelzug steckte in Baustellenbegrenzung fest

Betzdorf. Ziemlich missglückt ist der Versuch eines LKW-Fahrers, die Höhen- und Breitenbegrenzung in der Steinerother Straße, ...

Bombenentschärfung: Streckensperrung am Bahnhof Köln-Deutz

Köln/Region. Die Deutsche Bahn informierte per Pressemitteilung gegen 15.40 Uhr am heutigen Mittwoch (29. August), dass es ...

Erfolgreiches Renn-Wochenende für Pablo Kramer und Tom Kalender

Hamm/Wackersdorf. Beim ADAC-Kart-Cup im bayerischen Wackersdorf waren auch die heimischen Nachwuchsfahrer Tom Kalender (Bambini) ...

Werbung