Werbung

Nachricht vom 10.09.2018 - 11:52 Uhr    

Hammer Handball-Damen unterliegen in Andernach

Zum Saisonstart der Handball-Bezirksliga Rhein/Westerwald mussten die Damen des VfL Hamm eine Niederlage einstecken. Beim HSV Rhein-Nette in Andernach musste das Team von Trainer Niko Langenbach stark ersatzgeschwächt eine 26:22-Niederlage hinnehmen. Allerdings gab es einige positive Ansätze und Entwicklungen zu verzeichnen.

Das Bezirksliga-Team des VfL Hamm verlor in Andernach. (Foto:Verein)

Hamm. Nach dem freiwilligen Rückzug aus der Rheinlandliga wollten die Handball-Damen des VfLHamm – anders als im Pokal an gleicher Stelle – nahezu in Bestbesetzung einen Sieg im Spiel der Bezirksliga Rhein/Westerwald vom HSV Rhein-Nette aus Andernach mitnehmen. Doch es kam anders. Kurz vor dem Spiel mussten die Hämmscherinnen drei weitere krankheitsbedingte Ausfälle verkraften und so trat man die Reise „ohne Fünf,“ und mit nur einer Auswechselspielerin an.

Der Start verlief dann aber konzentriert und ausgeglichen. Nach fünf Minuten kam Hektik ins Spiel und überhastete Zuspiele landeten beim Gegner. So zog der HSV innerhalb von neun Minuten auf 11:4 davon. Durch eine Auszeit brachten die Hammer Frauen wieder Ruhe in ihr Spiel und konnten so bis zur Halbzeit auf 15:10 verkürzen. Die zweite Hälfte verlief dann ausgeglichen, aber immer, wenn man auf drei Tore rankam, unterliefen in den Folgeangriffen leichte Fehler und der Rückstand wuchs wieder an. Positiv fiel auf, dass sich die Abwehr um Laura Schmitz erheblich verbessert zeigte und der HSV, anders als im Pokal, mehr investieren musste, um zum Abschluss zu kommen. Am Ende hieß es 26:22 für die Gastgeber.

„Letztlich war es die Schwächephase in Halbzeit Eins und einige Paraden der Andernacher Torfrau zum Ende der ersten Halbzeit, die uns einen möglichen Sieg gekostet haben. Fünf meiner Feldspielerinnen sind über 60 Minuten gegangen, meine Mädels haben das gut gemacht, nie aufgesteckt. Mit einer breiteren Bank hätten wir hier höheres Tempo gehen und Zählbares erreichen können,“ zeigte sich Trainer Niko Langenbach trotz der Niederlage nicht unzufrieden.

Für den VfL Hamm spielten: Alina Triebsch (Tor), Laura Schmitz, Leonie Holzapfel (3 Treffer), Nadine Schnare (10), Lisa Flender (3), Sophia Kaiser (2), Julia Diefenbach (1), Katharina Thiel (3). (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hammer Handball-Damen unterliegen in Andernach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Jürgen Röttgen und Stefan Theis holen Wissener Seniorencup

Wissen. Ende September fand die diesjährige Auflage des Wissener Seniorencups bei den Tennisfreunden Blau-Rot-Wissen statt. ...

Schlachtfest beim Schützenverein Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Samstag, den 10. November, findet beim Schützenverein Scheuerfeld 1958 e.V. das traditionelle Schlachtfest ...

MGV Betzdorf-Bruche bot Geselligkeit und Genuss

Betzdorf. Die Wanderung am Familienwandertag des Männergesangsvereins Bruche führte bei herrlichen Sonnenschein vom Kirchplatz ...

Schützenverein Maulsbach feierte Jahresabschluss

Maulsbach. Der Schützenverein Maulsbach ehrte in einer Feierstunde seine erfolgreichen Schützen und bedankte sich bei den ...

„O' zapft is“ hieß es in Fürthen zum Oktoberfest

Fürthen. Mit traditionellem Fassanstich, dem Ausruf „O´ zapft is“ und dem Wunsch auf ein friedliches Oktoberfest begann am ...

„Glaube, Sitte, Heimat“ trägt seit fünf Jahrzehnten

Birken-Honigsessen. Unter dem Motto „Heute genau vor 50 Jahren...“ feiert die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

Weitere Artikel


Altenkirchener Badminton-Jugend beim Nachwuchs-Turnier in Linz

Altenkirchen. In prächtiger Form zeigten sich die fünf Jugendlichen des Badminton Club Altenkirchen Aaron Tonnius, Lukas ...

C-Jugend-Rheinlandliga: Wissen ließ Morbach keine Chance

Wissen. Im Rheinlandliga-Heimspiel gegen JFV Hunsrückhöhe Morbach konnte die C-Jugend derJSG Wisserland einen sicheren Heimsieg ...

Bambini Tom Kalender siegt beim ADAC Kart Masters-Finale

Hamm/Wackersdorf. Zum Finale des ADAC Kart Masters zog es 163 Fahrerinnen und Fahrer nach Wackersdorf. Zum zweiten Mal war ...

Betzdorfer Schützenfest: Toller Festumzug mit Königspaar Fabian und Anna-Lena

Betzdorf. Es war ein Traum, das Jubiläum zum 150-jährigen Bestehen des Betzdorfer Schützenvereins. Nicht nur, dass mit Fabian ...

Fortbildungsreihe im Herbst: Rechtliche Betreuung im Ehrenamt

Altenkirchen. Jeder kann durch einen Unfall, eine Krankheit oder im Alter in die Lage kommen, dass wichtige Angelegenheiten ...

Christian Noll gewinnt das Bergzeitfahren zum Druidenstein

Betzdorf/Kirchen. Bei den offenen Vereinsmeisterschaften des RSC Betzdorf konnte sich Elite-Klasse-A-Fahrer Christian Noll ...

Werbung