Werbung

Nachricht vom 29.09.2018 - 08:18 Uhr    

MGV "Liederkranz" Eichelhardt ging auf Tour nach Thüringen

Kürzlich begab sich der MGV "Liederkranz" Eichelhardt auf die lange geplante mehrtägige Vereinstour nach Thüringen. Die Reisenden erlebten interessante Tage gemixt aus Kultur, Natur und Geselligkeit.

Der MGV "Liederkranz" Eichelhardt ging auf Tour. Foto: Verein

Eichelhardt. Kürzlich begab sich der MGV "Liederkranz" Eichelhardt auf die lange geplante mehrtägige Vereinstour nach Thüringen. Gestartet wurde am Freitagmorgen um 5 Uhr per Bus in Eichelhardt am Dorfgemeinschaftshaus. Als erstes Reiseziel stand das „Erlebnisbergwerk Merkers“ in der thüringischen Rhön auf dem Programm. Dort besichtigte man eine ehemalige Kaligrube. In über 800 Meter Tiefe sang der Chor bei großem Applaus und zur Freude, der begleitenden „Kumpel“ in der Kristallgrotte das Steigerlied. Die ganze Besichtigung nahm etwa drei Stunden in Anspruch. Hierbei wurden unzählige Kilometer auf Kleinlastwagen im weitläufigen Straßennetz unter Tage zurückgelegt.

Das Mittagessen nahmen wir in Rasdorf, einem Ort in der hessischen Rhön, ein. Nicht weit von dort besuchten wir dann später das „Grenzmuseum“ und den „Point Alpha“, einem US-amerikanischen Lager an der ehemaligen Zonengrenze. Mit zwei Zeitzeugen als Tourguides wurde uns die Zeit der innerdeutschen Grenze und des kalten Krieges wieder vor Augen geführt. Nach der Besichtigung führte der Weg nach Eisenach, um dort die Unterkunft im „Hotel Kaiserhof“ zu beziehen. Am Abend wurde bei einem mittelalterlichen Mahl in den „Lutherstuben“ der Geselligkeit zugesprochen.

Samstagvormittag wurde als erstes die Wartburg besucht. Bei sonnigem Wetter erfuhr man von einer exzellenten Führerin Interessantes über die Geschichte der Burg und Luthers Wirken an dieser Stätte. Auch dort durften die Sänger des MGV im Konzertsaal der Burg ein geistliches Lied aus ihrem Repertoire zum Besten geben.
Am Nachmittag wanderte man durch eine vor den Toren Eisenachs gelegene Klamm, der „Drachenschlucht“.

Nach einigen Stunden zur individuellen Verfügung ging man später gemeinsam zum Abendessen in die Gaststätte „Am Storchenturm“ im Zentrum Eisenachs. Auf der Rückreise am Sonntag legte man zuerst einen kurzen Halt in Oberhof im Thüringerwald ein. Das Hauptziel Suhl wurde dann am späten Vormittag erreicht. Hier besuchten die Reisenden das Waffenmuseum und am Nachmittag das Fahrzeugmuseum. Auf der Rückfahrt wurde ein Stopp am „Kloster Kreuzberg“ Nähe Bischofsheim in der bayrischen Rhön eingelegt. Hier verweilte man bei sonnigen Temperaturen im Biergarten bei einer zünftigen Brotzeit. Von dort wurde dann die Heimreise angetreten. Der Verein und der Vorstand möchte sich recht herzlich bei Michael Schneider für die Reiseplanung und bei allen Teilnehmern für die stets gute Laune bedanken. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: MGV "Liederkranz" Eichelhardt ging auf Tour nach Thüringen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Jürgen Röttgen und Stefan Theis holen Wissener Seniorencup

Wissen. Ende September fand die diesjährige Auflage des Wissener Seniorencups bei den Tennisfreunden Blau-Rot-Wissen statt. ...

Schlachtfest beim Schützenverein Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Samstag, den 10. November, findet beim Schützenverein Scheuerfeld 1958 e.V. das traditionelle Schlachtfest ...

MGV Betzdorf-Bruche bot Geselligkeit und Genuss

Betzdorf. Die Wanderung am Familienwandertag des Männergesangsvereins Bruche führte bei herrlichen Sonnenschein vom Kirchplatz ...

Schützenverein Maulsbach feierte Jahresabschluss

Maulsbach. Der Schützenverein Maulsbach ehrte in einer Feierstunde seine erfolgreichen Schützen und bedankte sich bei den ...

„O' zapft is“ hieß es in Fürthen zum Oktoberfest

Fürthen. Mit traditionellem Fassanstich, dem Ausruf „O´ zapft is“ und dem Wunsch auf ein friedliches Oktoberfest begann am ...

„Glaube, Sitte, Heimat“ trägt seit fünf Jahrzehnten

Birken-Honigsessen. Unter dem Motto „Heute genau vor 50 Jahren...“ feiert die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

Weitere Artikel


Verein "neue arbeit" spendete für Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen. Die Projektgruppen hatten sich in verschiedenen Bereichen auf die Teilnahme am Sommerfest der Kinderkrebshilfe ...

Freie Plätze für Workshop „futureING“ am 11. Oktober sichern

Altenkirchen. Der Workshop findet am Donnerstag, 11. Oktober, von 9 bis 14.30 Uhr bei der Firma Werit GmbH (Kölner Straße ...

Die große Orgelnacht im Kulturwerk Wissen

Wissen. Der Traum eines jeden Organisten ist es, sich spontan und frei die Größe seines Instruments, die Disposition, Anzahl ...

„Westerwälder Holztage“ in Herschbach/Oww eröffnet

Herschbach. Die Wichtigkeit für die Region des Westerwaldes unterstrich Klaus Lütkefedder folgendermaßen. „Was für Koblenz ...

Wirtschaftsempfang mit der Westerwald-Bank und der ISB

Heiligenroth. Dazu waren sehr kompetente Gäste und Redner erschienen. Zuerst sei die Staatssekretärin im Wirtschaftsministeriumministerium, ...

Verkehrsunfall mit schwerverletzter PKW-Fahrerin

Hasselbach. Die PKW-Fahrerin erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Bonner ...

Werbung