Werbung

Nachricht vom 11.03.2021    

Bald auf Kabel Eins: Hofgut zwischen Freudenberg und Niederfischbach

Am 18. März wird das Hofgut Stöcken in Plittershagen zwischen Freudenberg und Niederfischbach in der Kabel-Eins-Reihe „Abenteuer Leben“ vorgestellt. Dort soll das Tierwohl besonders großgeschrieben werden - und das Fleisch eine hohe Qualität aufweisen. Der Beitrag wird zwischen 16.55 und 17.55 Uhr zu sehen sein.

Rinder vom Hofgut Stöcken in Plittershagen. (Fotos: Hofgut)

Freudenberg. Im Januar nahm die Kabel-Eins-Reihe „Abenteuer Leben“ das Hofgut unter die Lupe. In das Interesse des Senders war das Hofgut laut Pressemitteilung gerückt, weil man erfahren hatte, dass dort das Tierwohl besonders großgeschrieben werde – und das Fleisch von dort einen hohen Qualitätsanspruch erfülle. Das machte „Abenteuer Leben“ offenbar neugierig. Wurde hier gehalten, was versprochen wurde?

Als es der Drehtermin dann anstand, fand das Kabel-Eins-Team einen Hof vor, dem man anscheinend ansah, dass die Rinder unter besten Voraussetzungen leben können. Gezüchtet werden die widerstandsfähigen Aubrac-Rinder. Auf den Weiden haben die Herden laut dem Pressetext so viel Platz, wie es nur selten der Fall ist: Pro Rind sind es über 5.600 Quadratmeter (zum Vergleich: Das europäische Bio-Siegel schreibt pro Rind lediglich einen „Auslauf“ von 1,1 Quadratmeter (bis 100 Kilogramm) bis 3,7 Quadratmeter (über 350 Kilogramm) vor. So lange wie möglich leben die Rinder in Herden auf der Weide. Die Kälber werden nicht von den Muttertieren getrennt. Wenn die Weidehaltung nicht mehr möglich ist, warten helle, freundliche Stallungen auf die Tiere. Auch hier leben die Rinder in Gruppen und werden nicht in einzelne Boxen gedrängt. Alles in allem – da war sich das Fernsehteam laut Presseinformation einig – gehe es den Rindern auf dem Hof sehr gut. Und das sehe man ihnen auch an.



Für das Hofgut Stöcken steht laut Eigenaussage das Wohl der Tiere im Vordergrund – aber natürlich geht es dem Verbraucher auch um die Qualität des Fleisches. Die nahm in einem Vergleichstest der bekannte und wegen seiner klaren Aussagen auch gefürchtete Spitzenkoch Dirk Hoffmann unter die Lupe, heißt es in der Pressemeldung. Wer Sendungen wie „Gaumenschmaus oder Gaumengraus“ verantwortet, der lasse sich nichts vormachen. Doch wie der Test ausfiel, wird erst am 18. März zwischen 16.55 und 17.55 Uhr verraten. Auf dem Hofgut ist man jedoch mehr als zuversichtlich: „Wir brauchen uns vor niemanden verstecken – egal, ob es ums Tierwohl geht oder um unsere Produktqualität“. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen Willroth und Epgert führte zu Stau

Willroth. Zunächst war nicht klar, ob es noch eine zweite Unfallstelle gab. Dies konnte im weiteren Verlauf durch die Autobahnpolizei ...

Schwere Brandstiftung in Wissen: Brandopfer sagten vor dem Landgericht Koblenz aus

Region. Dem heute 57-jährigem Angeklagten wird seitens der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, am 31. Oktober 2021 aus Wut über ...

IGS Hamm: Sprachprüfungen in Französisch erfolgreich abgelegt

Hamm. Französischlehrerin Iris Weiß bot nachmittags eine DELF-AG an, um die Schüler bei der Vorbereitung zu unterstützen. ...

VHS-Kurs in Neuwied: Fehler machen, aber richtig

Neuwied. Kommunikationstrainer Martin Heyer hingegen meint: "In Fehlern und Misserfolgen steckt ein riesiges Potenzial. Der ...

Wohnmobil in Wissen beschädigt - Verursacher begeht Unfallflucht

Wissen. Laut Polizeidirektion Neuwird ereignete sich der Unfall am Samstag, dem 14. Mai. Das Wohnmobil parkte dessen Fahrzeugführer ...

Herdorf: Tasereinsatz bei Widerstand - Polizeibeamtin durch Tritt verletzt

Herdorf. Am Montag, den 16. Mai, hatte die Polizei gegen 10 Uhr eine Mitteilung erhalten, wonach in einer Arztpraxis in Herdorf ...

Weitere Artikel


Online-Fortbildung: „Digitale Suchtprävention in Schule und Jugendarbeit“

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die „blu:app“ und „blu:prevent“ sind die Antworten darauf, wie Fachkräfte, die suchtpräventiv mit ...

Model Linda: Heftiger Sturz und Zoff

Niederelbert. Diese wunderschönen Kleider mit viel Spitze, Tüll und Perlen waren eine Herausforderung, denn sie wickelten ...

Querbeet wird digital

Koblenz. „Veranstaltungen vor Ort mit vielen Menschen sind aktuell nicht möglich. Doch wir wollen unsere Kunden trotzdem ...

Altenkirchen: Kein "Spiegelzelt", aber "Open-Air-Sommer" in Mehren

Altenkirchen. In Sachen Kultur ist auch in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld dank des Covid-19-Regiments nichts ...

Was tun bei untergeschobenen Strom- oder Gasverträgen?

Koblenz. Das ist zwar unzulässig, doch Vorsicht: Am Telefon abgeschlossene Verträge sind möglicherweise auch ohne schriftliche ...

Ü-80-Jährige und chronisch Kranke im Unklaren? CDU-Landtagsabgeordneter übt Kritik

Region. Mehr Flexibilität und mehr Kreativität sowie Mut, um zum Erfolg zu kommen – das fordert der heimische Landtagsabgeordnete ...

Werbung